27.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
29.10.11 / MEINUNGEN

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 43-11 vom 29. Oktober 2011

MEINUNGEN

Der isländische Neurologe Kári Stefánsson erklärt in der Internet-Zeitung „Neugier.de“, warum er mit den Deutschen nicht zurechtkommt:

„Wenn man sich eine Nation wie die Deutschen ansieht – eine sehr gebildete Nation relativ kluger Menschen –, so lebt sie immer noch im Schatten des Zweiten Weltkrieges. Deshalb ist jeder so bemüht, sich politisch korrekt zu verhalten. Deswegen wirkt das Verhalten der Deutschen in vielerlei Hinsicht so unnatürlich. Sie sind ... ziemlich verklemmt. Adolf hat sie immer noch fest im Griff.“

 

 

Der ehemalige EZB-Chefvolkswirt Otmar Issing warnt im „Handelsblatt“ (21. Oktober) vor Inflation:

„Der Vertrag über die Währungsunion verbietet eindeutig eine monetäre Finanzierung der öffentlichen Hand. Wer erwägt, dieses Verbot aufzuheben, öffnet der Politik den Zugang zur Notenpresse. Es genügt ein Blick in die Währungsgeschichte – zumal die Deutschlands –, um die unvermeidlichen Folgen zu ermessen.“


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren