03.03.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
04.02.12 / MEINUNGEN

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 05-12 vom 04. Februar 2012

MEINUNGEN

Der ehemalige BDI-Chef Hans-Olaf Henkel kritisierte am 25. Januar bei „Focus online“ die „Feigheit der deutschen Eliten“:

„Die Politik wird den Euro über Wasser halten, koste es die Deutschen, was es wolle. Unsere Politiker sind unfähig, einen Fehler zuzugeben, und werden bis zum bitteren Ende weitermarschieren. Das haben wir in der deutschen Geschichte schon zweimal erleben müssen. Dadurch wird die Wettbewerbsfähigkeit der Euro-Zone schwer beschädigt. Wenn es sein muss, wird Finanzminister Schäuble auch den Euro-Bonds den Weg ebnen.“

 

 

Horst von Buttlar zweifelt in der „Financial Times Deutschland“ vom 23. Januar an dem reibungslosen Ablauf der Energiewende. Und bevor wir irgendwann im Dunkeln sitzen, rät er:

„Ein kleiner Vorschlag: Warum, wenn uns die Zeit und Geld fehlt, schalten wir nicht einfach ein paar Meiler wieder an? Das würde sich allein schon lohnen, um das empörte Gesicht von Claudia Roth zu sehen. Im Ernst: Es ist nicht so, dass ich mich nach Krümmel und Brunsbüttel sehne oder eine Rück­kehr ins Atomzeitalter wünsche. Was uns fehlt, ist Coolness und Pragmatismus, die Bereitschaft zu Korrekturen.“

 

 

Die Linke-Politikerin Christin Löchner schrieb in einem Antwortbrief an einen kritischen Bürger zur Vertreibung:

„Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod, beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und die Tschech/innen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen.“


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren