17.07.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
11.02.12 / Ein Fass geöffnet

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 06-12 vom 11. Februar 2012

Ein Fass geöffnet
von Manuel Ruoff

Mit dem Vorschlag, durch den deutschen Stromkunden nicht nur deutsche, sondern auch griechische Ökostromanbieter subventionieren zu lassen, (siehe Schuldenuhr, Seite 2), hat die EU-Kommission ein interessantes Fass aufgemacht. Wenn der griechische Staat nicht in der Lage ist, auch nur halbwegs effizient seinen Aufgaben gegenüber dem Bürger nachzukommen, warum sollte sie dann nicht die Bundesrepublik übernehmen? Hier böten sich erst einmal – wie bei der Förderung griechischer Ökostromanbieter – staatliche Leistungen an, die das Bundesbudget schonen. So könnten doch für die griechische Renten die deutschen Rentenversicherten und für das griechische Gesundheitssystem die deutschen Krankenversicherten aufkommen. Später könnte man auch noch die Kosten für den aufgeblähten griechischen Staatsapparat und den überzogenen Militäretat den entsprechenden Bundesministerien zuordnen. Und damit das alles politisch besser durchsetzbar ist, könnte man die Griechen dann schließlich auch noch in den Genuss des Wahlrechts zum Bundestag kommen lassen. Alles getreu dem Motto: alle Rechte der Deutschen, natürlich nicht deren Pflichten.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren