13.08.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
17.03.12 / MELDUNGEN

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 11-12 vom 17. März 2012

MELDUNGEN

Auswendiglernen ist sozial gerecht

Jerusalem – Auswendiglernen hat bei Kindern aus bildungsfernen Schichten den größten Lerneffekt,  so der Volkswirt Victor Lavy von der Jerusalemer Hebrew University, da ihnen strenge Vorgaben helfen. Lavy hat Lehrmethoden und das Wissen bei Fünft- und Achtklässlern aus Hunderten von Schulen überprüft und keinen Hinweis dafür gefunden, dass Kinder, denen beigebracht wurde, besonders eigenständig zu arbeiten, in Tests besser abschneiden. Schüler aus höheren Gesellschaftsschichten würden vor allem von Lehrmethoden profitieren, die auf analytisches und kritisches Denken setzen, und hierbei auch nachweisbar bessere Testergebnisse erzielen. „Die richtige Methode bewirkt mehr, als die Klassen zu verkleinern oder die Stundenzahl zu erhöhen.“ Er befürwortet einen Mix aus alten Lehrmethoden und den besten neuen. Bel

 

Karlsruhe will weniger Klagen

Karlsruhe – Um gegen die Überlastung anzugehen, werben die Verfassungsrichter aus Karlsruhe bei der Politik darum, eine sogenannte Mutwillgebühr einführen zu dürfen. Sie wollen damit erreichen, dass Klagen, die aus Sicht des Einreichers eine vermeintliche Verletzung der Grundrechte anzeigen, aber von einem Rechtspfleger als aussichtlos eingestuft wurden, kostenpflichtig werden, so denn der Kläger auf seiner Klage beharrt. Diese Gebühr soll bis zu 5000 Euro betragen und im unerwarteten Falle eines Erfolgs der Klage zurück-gezahlt werden. Pro Jahr gehen etwa 6000 Klagen beim Bundesverfassungsgericht ein. Etwa 1500 bis 2000 davon sind aus Sicht der Richter unnötig und behindern sie bei der Ausführung ihrer wichtigen Aufgaben. Allerdings kann Karlsruhe schon jetzt im Sonderfall eine Missbrauchsgebühr verhängen. So geschehen, als 2009 ein Anwalt dort mit einer 1182-seitigen Klageschrift gegen ein gegen ihn verhängtes Fahrverbot von zwei Monaten und ein Bußgeld in Höhe von 175 Euro klagte.     Bel


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren