15.06.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
20.10.12 / Politisches Tun

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 42-12 vom 20. Oktober 2012

Jan Heitmann:
Politisches Tun

Schummeleien bei der Doktorarbeit scheinen schon fast ein Massenphänomen unserer sogenannten politischen Elite zu sein. Es ist allerdings auffällig, dass es bislang nur Politiker von Union und FDP sind, denen die Doktorhüte vom Kopf geschlagen wurden. Das mag daran liegen, dass das Streben nach Hochschulabschlüssen bei Sozialdemokraten möglicherweise nicht so ausgeprägt ist. Viel wahrscheinlicher ist jedoch, dass die anonymen Plagiatsjäger mit ihrem Tun politische Ziele verfolgen. Anders ist es kaum zu erklären, dass auch im Fall der Bundesbildungsministerin Annette Schavan die Medien noch vor der Betroffenen und der Universität informiert wurden. Auch deutet alles darauf hin, dass das Gutachten über ihre Dissertation gezielt an die Öffentlichkeit lanciert wurde, noch bevor sie selbst davon Kenntnis hatte. Und dieses Papier hat es in sich, weist es doch eine „plagiierende Vorgehensweise“ nach, die eine „leitende Täuschungsabsicht“ zu erkennen gebe. Wenn Schavan dies nicht widerlegen kann, sind ihre Tage im Kabinett gezählt. Wer sich die Doktorwürde erschummelt, muss die Konsequenzen tragen. Das gilt auch und ganz besonders für eine Bundesbildungsministerin.

Welch ein Irrtum zu glauben, dass zu einem erfolgreichen Politiker unbedingt akademische Würden gehörten. Den Wählern ist eine gute Politik wichtiger als das Schwenken des Doktorhutes. Wer zu solider wissenschaftlicher Arbeit nicht willens oder fähig ist, sollte sich nicht aus Eitelkeit oder Karriereerwägungen an einer dann mangelhaften Dissertation versuchen. Dann muss er auch keine Angst haben, eines Tages ertappt zu werden und den Doktorhut oder gar das Amt zu verlieren.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren