21.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
03.11.12 / MELDUNGEN

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 44-12 vom 03. November 2012

MELDUNGEN

Privatanleger als Rettung

Berlin – Voller Sorge blicken Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken auf die Pläne der Politik, der aus der Pleitebank Hypo Real Estate (HRE) hervorgegangenen Deutschen Pfandbriefbank (pbb) Zugang zum Privatkundengeschäft zu gewähren. Die pbb sucht nach einem neuen Geschäftsmodell, da die Finanzierung gewerblicher Immobilien wenig Gewinn bringt, aber Risiken birgt. Um günstig an Geld zu kommen, plant die pbb nun Tages- und Festgelder für Privatkunden anzubieten. Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken vermuten nun, dass wie bei der bereits vom Staat garantierten Mittelstandsbank IKB auch die dem Staat gehörende pbb Zinsen bietet, die weit über Marktniveau liegen und ihnen ihre Kunden abspenstig macht. Die IKB hat auf diese Weise genügend Gelder von Privatkunden eingesammelt, um die teureren Garantien des staatlichen Bankenrettungsfonds SoFFin zurückzuzahlen. Im Bundestag überlegt man derweil, ob es sinnvoll sei, eine pbb mit neuem Geschäftsmodell für einen Käufer attraktiv zu machen, dafür aber Privatkunden in die Fänge einer instabilen Bank laufen zu lassen. Bel

 

Litauen wechselt Botschafter

Berlin – Seit dem 23. Oktober hat die Republik Litauen einen neuen Botschafter in Berlin. Der 1963 geborene Deividas Matulionis war bis zur Abwahl des litauischen Premierministers Andrius Kubilius Anfang Oktober dessen Regierungskanzler. Zuvor war er Staatssekretär im Außenministerium Litauens und auch bereits als litauischer Botschafter in Dänemark tätig. Der Ökonom folgt Mindaugas Butkus als Botschafter, der nach dreieinhalb Jahren in Berlin nach Litauen zurückkehrte. Bel


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren