25.06.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
16.02.13 / MELDUNGEN

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 07-13 vom 16. Februar 2013

MELDUNGEN

Geschönte Lehrlingszahlen

Berlin – Gewerkschafter und Wissenschaftler kritisieren, dass die Erfolgsmeldungen der Bundesregierung in Sachen Ausbildung negative Aspekte gezielt verschweigen. Offiziell vermeldete Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) zusammen mit der Bundesagentur für Arbeit, dass 15700 junge Leute ohne Lehrstelle seien, gleichzeitig seien aber 33000 Lehrstellen 2012 unbesetzt geblieben. Dies läge vor allem daran, dass Angebot und Nachfrage regional und beruflich nicht zusammenpassten. Die Kritiker monieren nun, dass bei diesen Zahlen bereits jene jungen Arbeitswilligen außer Acht gelassen würden, die sich bereits im sogenannten Übergangssystem, also bei Schulungsmaßnahmen, befinden. Dort befänden sich derzeit insgesamt 270000 junge Leute. Bel

 

EEG-Profiteure sitzen in Bayern

Berlin – Die vom Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) dieser Tage vermeldeten Daten zur Abgabe im Namen des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) verdeutlichen, dass es neben der rot-grünen Opposition auch im CSU-geführten Bayern viele Freunde der Ökostrom-Umlage geben muss. So gehört der Freistaat zu den Profiteuren der dem Stromverbraucher abgenommenen EEG-Abgabe. Während die Verbraucher in Bayern 2,3 Milliarden Euro Ökostrom-Einspeisevergütung zahlten, nahmen die dortigen Betreiber von Windrädern, Solar- und Biogasanlagen 3,5 Milliarden ein. Dies entspricht einem Plus von 1,2 Milliarden Euro, was von den Stromverbrauchern anderer Bundesländer bezahlt wurde. So wurden in Nordrhein-Westfalen 1,8 Milliarden Euro mehr gezahlt als eingenommen. Insgesamt lag das Volumen der EEG-Abgabe 2012 bei 18 Milliarden Euro. Bel


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren