28.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
04.05.13 / Copernicus zu Ehren

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 18-13 vom 04. Mai 2013

Copernicus zu Ehren

Anlässlich des 540. Geburtstages von Nicolaus Copernicus hat die Allensteiner Brauerei „Kormoran“ ein Lavendelbier gebraut. Vermutlich hatte der berühmte Astronom so ein Grutbier getrunken. Das Allensteiner Getränk heißt ihm zu Ehren „Gruit Kopernikowski“ (Copernicus’ Grut).

Die Idee kam von Pawel Blazewicz, einem Historiker, der zur Copernicus-Arbeitsgemeinschaft im Museum von Ermland und Masuren gehört. Blazewicz ist während seiner Forschung auf die Beschreibung des Lavendelbiers gestoßen, das zu Copernicus’ Lebenszeiten aus Masowien nach Ermland und Masuren gekommen ist.

Als Grut bezeichnet man eine Kräutermischung, die zum Würzen von Bier eingesetzt wird. Es gibt kein festgelegtes Rezept. Die häufigsten Zutaten sind insbesondere in Schweden und dem Baltikum Porst sowie vor allem in Norddeutschland, den Niederlanden und England Gagelstrauch, des Weiteren Rosmarin, Salbei, Lorbeer, Mädesüß, Anis, Kümmel, Muskatnuss, Zimt, Ingwer, Wacholder, Schafgarbe, Heidekraut, Beifuß, Koriander, Orangenschalen, Lavendel und gelegentlich Hopfen. Dank dieser Zutaten dominiert beim Grutbier ein fruchtig-würziges Aroma und ein süßlicher Geschmack. Da Grut keine antimikrobiellen Eigenschaften wie Hopfen besitzt, haben die mit ihm gebrauten Biere eine nur geringe Haltbarkeit. Unter anderem deswegen hat das Hopfenbier seit dem 13. Jahrhundert die Grutbiere verdrängt.

Schon seit dem Mittelalter ist das Bier ein wichtiges Getränk der Region. Die Kreuzritter haben kein Wasser getrunken, es sei denn als Strafe. Stattdessen gab es Säfte und jeden Tag Bier oder Met. Sogar zur Fastenzeit haben die Brüder einen halben Liter Bier oder Met pro Person bekommen. Um das Jahr 1400 gab es in den Konventen verschiedene Biersorten, wie beispielsweise Konvent-, Tafel-, Malz-, März- (Cerevisia Marcialis), Mai- (Meygebir) und Abendessenbier sowie Grutbiere: Salbei-, Lavendel- und Wermutkrautbier. Edyta Gladkowska


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren