17.06.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
01.06.13 / Die Welt liebt uns

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 22-13 vom 01. Juni 2013

Die Welt liebt uns
von Harald Tews

Als der deutsche Beitrag Cas­cada beim Eurovision Song Contest mit einem der letzten Plätze abgestraft wurde, hieß es, nicht das Lied, sondern Kanzlerin Merkel sei schuld an allem. Man mag uns Deutsche nicht, daher also: null Punkte für Deutschland. Das schien auch eine US-Studie zu bestätigen, die zu dem Ergebnis kam, dass EU-Bürger die Deutschen als am wenigsten mitfühlend und als arrogant einschätzen.

Stimmt alles gar nicht, verlautet jetzt ausgerechnet die britische BBC. Weltweit hat sie 30000 Leute nach den sympathischsten Nationen befragt. Ergebnis: Deutschland liegt auf Platz eins. Ja genau, wir sind die beliebteste Nation auf Erden! So etwas aus dem britischen Königreich zu hören, ist Balsam für unsere Ohren. Dass die Briten uns mögen, hat sich schon beim Champions-League-Finale der beiden deutschen Mannschaften im Wembley-Stadion angedeutet. Die deutschen Fußballclubs sind im Königreich hoch angesehen, weil sie Nachwuchs aus dem eigenen Land fördern und nicht so stark wie spanische und englische Clubs mit ausländischen Spielern zusammengekaufte Söldnertrupps sind.

Spätestens seit dem „Sommermärchen“ von 2006, der gefeierten Fußball-WM im eigenen Land, ist nicht mehr von Panzern und Blitzkriegen die Rede, wenn die Deutschen aufspielen. Stattdessen regnet es Blumen. Bahnt sich hier eine neue Ehe an zwischen den ehemaligen Erzfeinden Deutschland und England? Lässt sich Merkel von François Hollande scheiden, traut sie sich David Cameron zu? Eine neue Achse London–Berlin kann der EU nur guttun.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren