23.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
15.06.13 / MELDUNGEN

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 24-13 vom 15. Juni 2013

MELDUNGEN

Sudans Soldaten in Pufferzone

Khartum/Juba – Trotz zahlreicher Vermittlungsversuche der Afrikanischen Union und der Vereinten Nationen haben am vergangenen Montag sudanesische Soldaten die Pufferzone zwischen dem Sudan und dem 2011 neugegründeten Staat Südsudan betreten. Kurz zuvor hatte der Sudan erst im September nach mühevollen Verhandlungen geschlossene Vereinbarungen annulliert. Das Land beschuldigt die Regierung im Südsudan Rebellen, die den Sturz des sudanesischen Präsidenten Omar al-Baschir zum Ziel haben, zu unterstützen. Den Sudan und den Südsudan verbinden eine jahrzehntelange Feindschaft und der Umstand, dass der Süden zwar das Öl hat, dieses aber für den Export über die Pipelines und den Hafen des Nordens transportiert werden muss. Da keine der beiden Regierungen der anderen etwas gönnt, stoppt die Ölförderung immer wieder, was die wirtschaftliche Lage in den Ländern weiter verschlechtert. Bel

 

Im Parlament eingesperrt

Sarajevo – Seit über einer Woche demonstrieren Eltern und Studenten in mehreren bosnischen Städten gegen das Fehlen einer Regelung für die Personenregisternummern. Was wie ein bürokratisches Detail klingt, hat in der Realität die Folge, dass, seitdem das bosnische Verfassungsgericht im Februar die bisherige Regelung gekippt hat, keine Krankenkassenkarten und Reisepässe für Neugeborene ausgestellt werden. So konnte ein schwerkranker Säugling nicht nach Deutschland ins Krankenhaus gebracht werden, weil der Pass fehlte. Wütende Demonstranten hatten bereits ihre Abgeordneten am Verlassen des Parlaments gehindert und gefordert, sich sofort des Problems anzunehmen. Bel


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren