26.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
06.07.13 / Landsmannschaftliche Arbeit

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 27-13 vom 06. Juli 2013

Landsmannschaftliche Arbeit

BUND JUNGES OSTPREUSSEN

Vorsitzender: Stefan Hein, Gst.: Buchtstr. 4, 22087 Hamburg, Tel.: (040) 4140080, E-Post: kontakt@junge-ostpreussen.de, www.junge-ostpreu­ssen.de.

Sonntag, 14. Juli, Schloss Burg an der Wupper: NRW-Landestreffen der Ostpreußen. Der BJO nimmt mit einem Infostand und dem beliebten Café Lorbaß teil. Beginn der Veranstaltung: 11 Uhr, Kundgebung: 14 Uhr. Weitere Einzelheiten unter http://www.ostpreussen-nrw.de/Div/Schloss-Burg-2013/index.htm.

Sonnabend, 20. Juli, bis Sonnabend, 3. August: BJO-Sommerfahrt durch Ostmasuren (Raum Lötzen/Treuburg/Lyck). Die vollständige Einladung ist unter www.junge-ostpreussen.de einsehbar. Informationen erteilt Marius Hempelmann unter mariushempelmann@live.de beziehungsweise Telefon (0151) 12747534 oder (0521) 9474951.

BADEN-WÜRTTEMBERG

Vors.: Uta Lüttich, Feuerbacher Weg 108, 70192 Stuttgart, Telefon und Fax (0711) 854093, Geschäftsstelle: Haus der Heimat, Schloßstraße 92, 70176 Stuttgart, Tel. und Fax (0711) 6336980.

Buchen – Sonnabend, 13. Juli: Kleines Sommerfest am Häuserbrunnen. Treffpunkt am Rathaus in Hainstadt um 14.45 Uhr. Abholung am Musterplatz in Buchen um 14.30 Uhr. – Von Mittwoch, 24. Juli., bis Sonnabend 3. August, Ostpreußenfahrt. Infos unter (06281) 8137.

Ludwigsburg – Montag, 22. Juli, 15 Uhr, Besuch von einem Biergarten oder einer Weinstube.

Reutlingen – Die kurzzeitige Hitzeperiode war rechtzeitig vorbei und die alljährliche Busausfahrt der Reutlinger Landsmannschaft Ost- und Westpreußen konnte bei optimalem Wetter stattfinden. Ziel war die Region um Karlsruhe. Mit dem Schloss Bruchsal konnten wir ein Kleinod der Badener besichtigen. Die Geschichte des Residenzschlosses der Fürstbischöfe von Speyer war gut nachvollziehbar. Bei der Bombardierung am 1. März 1945 wurde die Anlage fast vollständig zerstört. Die Bilder davon riefen Erinnerungen an einen Zustand wach, der mit der Bombardierung des Königsberger Schlosses – die Zerstörung unserer alten Heimat – vergleichbar ist. Umso erfreulicher für dieses Land und uns als Besucher, dass das Schloss neu aufgebaut werden konnte und in großer Pracht 1975 wieder eröffnet wurde. Das Schloss bietet unter anderem mit dem Heimatmuseum breiten Raum für Darstellungen zur Frühgeschichte, insbesondere der Römer-Zeit. Zum Abschluss im Deutschen Musikautomaten-Museum bekamen wir voller Bewunderung Kostproben der „konservierten“ Musik zu hören mit zugehörigen visuellen Darbietungen. Leider ist so eine Tagesfahrt der zur Verfügung stehenden Zeit und der reduzierten Kondition der vorwiegend älteren Teilnehmer geschuldet. So war die erweiterte Mittagspause willkommen, zumal in dem Badischen Brauhaus. Über vier Etagen wird hier Braukunst, Gastronomie und passende Innenarchitektur den Gästen dargeboten. Aller guten Dinge sind drei: Mit der Kakteenlandschaft Steinfeld, nahe der Grenze zu Frankreich, kamen wir aus dem Staunen nicht heraus. Über eine Million exotische Pflanzen gab es zu bewundern. Nur einen ganz kleinen Teil davon kauften wir, denn der Bus war ja schon mit uns voll genug. Frankreich ließ uns grüßen. In Wissembourg (Weissenburg) erfreuten wir uns an dem alten kleinstädtischen Zentrum und genossen das schöne Wetter mit französischem Speiseeis und Getränken.

Alles geht zu Ende, auch die Busreise, nicht ohne Wander- und Heimatlieder mit zaghafter Mundharmonikaunterstützung zu singen. Unsere erste Vorsitzende Ilse Hunger sprach uns allen aus dem Herzen mit ihrer abschließenden Einschätzung: Eine tolle Jahresausfahrt!

Stuttgart – Dienstag, 9. Juli, 14.30 Uhr, Haus der Heimat, Kleiner Saal: Treffen der Frauengruppe. Thema des Nachmittags ist „Bedeutende ost- und westpreußische Persönlichkeiten“.

Ulm – Sonnabend, 20. Juli, 14.30 Uhr, Jahreshauptversammlung in den Ulmer Stuben.

Weinheim – Mittwoch, 10. Juli, 14.30 Uhr, Café Wolf: Treffen der Frauengruppe. Thema des Nachmittags: „Künstler aus Preußisch-Holland und dem Kreis, 1910–1941 Heinrich Bromm, Maler und Grafiker; 1902–1968 Gertrud Lerbs-Berneker, Grafikerin; 1873–1947 Eduard Anderson, Maler und Museumsmann“. Mit einem kurzen Lebenslauf der Künstler sowie Vorstellung einer kleinen Auswahl ihrer Bilder.

 

BAYERN

Vorsitzender: Friedrich-Wilhelm Böld, Telefon (0821) 517826, Fax (0821) 3451425, Heilig-Grab-Gasse 3, 86150 Augsburg, E-Mail: info@low-bayern.de, Internet: www. low-bayern.de.

Bamberg – Dienstag, 16. Juli, Insel: Zusammenkunft der Gruppe im Biergarten. – Mittwoch, 17. Juli, 15 Uhr, Café Graupner, Lange Straße (Nebenzimmer): Sommerfest der Gruppe.

Ingolstadt – 21. Juli, 14.30 Uhr, Monatliches Heimattreffen im Gasthaus Bonschab, Münchener Straße 8.

Nürnberg – Dienstag, den 23. Juli, 15 Uhr, Haus der Heimat in Nürnberg Langwasser, Imbuschstraße 1, Endstation der U-1, Mitgliederversammlung, gezeigt wird das Schatzkästchen Ostpreußen, Gäste herzlich willkommen. – Am Sonnabend, 20. Juli findet ab 12 Uhr während des Tages der offenen Tür und der Aussiedlerkulturtage das Fest unter der Eiche am Haus der Heimat statt. Zwischen 15 und 17 Uhr Kulturprogramm der Aussiedler mit Tanz und Gesang. Angeboten werden auch kulinarische Spezialitäten.

München – Jeden Montag, 18 bis 20 Uhr, Haus des Deutschen Ostens: Ostpreußischer Sängerkreis. Kontakt: Dr. Gerhard Gräf, Offenbachstraße 60, 85598 Baldham, Telefon (08106) 4960.

Starnberg – Donnerstag, 11. Juli, 15 Uhr, Bayerischer Hof: Treffen der Gruppe.

 

BERLIN

Vorsitzender: Rüdiger Jakesch, Geschäftsstelle: Forckenbeckstraße 1, 14199, Berlin, Telefon (030) 2547345, E-Mail: info@bdv-bln.de, Internet: www.ostpreussen-berlin.de. Geschäftszeit: Donnerstag von 14 Uhr bis 16 Uhr Außerhalb der Geschäftszeit: Marianne Becker, Telefon (030) 7712354.

Rastenburg – Sonntag, 14. Juli, 15 Uhr, Restaurant Stammhaus, Rohrdamm 24 B, 13629 Berlin. Anfragen bei Martina Sontag, Telefon (033232) 188826.

Königsberg /Samland/Labiau – Freitag, 19. Juli,

14 Uhr, Johann-Georg-Stuben, Johann-Georg-Straße 10: Treffen der Gruppe. Kontakt bei Wolfgang Schulz, Telefon (030) 2515995.

 

BREMEN

Vorsitzender: Helmut Gutzeit, Telefon (0421) 25 09 29, Fax (0421) 25 01 88, Hodenberger Straße

39 b, 28355 Bremen. Landesgeschäftsführer: Jörg Schulz, Am Anjes Moor 4, 27628 Uthlede, Telefon (04296) 74 77 01.

Bremen – Die Landsmannschaft Ost-und Westpreußen Bremen-Nord veranstaltet am 13. Juli um 2013, um 12 Uhr ihr diesjähriges Sommerfest. Die Veranstaltung findet wie gewohnt in der Waldschmiede in Beckedorf statt. Um 12.30 Uhr wollen wir gemeinsam Mittag essen und danach einen gemütlichen Nachmittag mit verschiedenen Darbietungen erleben. Die ostpreußische Mundart wird auch dieses Mal nicht zu kurz kommen. Der Kostenbeitrag beträgt für Mitglieder 15 Euro und für Gäste 18 Euro. Anmeldungen bis zum 5. Juli unter folgenden Rufnummern: (04296) 747701 oder (0421) 483424.

Bremerhaven – Im Juli und August ist Sommerpause.

 

HAMBURG

Erster Vorsitzender: Hartmut Klingbeutel, Kippingstr. 13, 20144 Hamburg, Tel.: (040) 444993, Mobiltelefon (0170) 3102815. 2. Vorsitzender: Manfred Samel, Fried-rich-Ebert-Straße 69 b, 22459 Hamburg, Telefon/Fax (040) 587585.

BEZIRKSGRUPPE

Harburg/Wilhelmsburg – Montag, 29. Juli, 15 Uhr, Heimatnachmittag im Gasthaus „Waldquelle“, Meckelfeld, Höpenstraße 88. Anfahrt: Mit Bus 443 bis Waldquelle. Thema: Sommer und Urlaub in Ost- und Westpreußen. Im August findet kein Heimatnachmittag statt.

KREISGRUPPE

Insterburg – Die Gruppe trifft sich jeden 1. Mittwoch im Monat (außer Januar und Juli) mit Liedern und kulturellem Programm um 12 Uhr, Hotel Zum Zeppelin, Frohmestraße 123–125. Kontakt: bei Manfed Samel, Friedrich-Ebert-Straße 69 B, 22459 Hamburg. Telefon/Fax (040) 587585, E-Mail: manfred-samel@hamburg.de.

Osterode – Sonnabend, 20. Juli, 14 Uhr, Restaurant Ribling, gegenüber Café Prinzess, Alsterdorfer Straße 572, auch von Fuhlsbütter Straße 757 zu erreichen, Hamburg-Ohlsdorf: Herzliche Einladung zum Sommerfest der Gruppe bei einem gemütlichen Nachmittag. Beginn mit einer gemütlichen Kaffeetafel, danach gemeinsames Singen und Erzählen.

Sensburg – Sonnabend, 13. Juli, 14 Uhr, Café Prinzess, Alsterdorfer Straße 572, 22337 Hamburg (Nähe U- und S-Bahnstation Ohlsdorf): Gemütliches Beisammensein. Gäste sind herzlich willkommen.

 

HESSEN

Stellvertretender Vorsitzender: Ulrich Bonk, Voltastraße 41, 60486 Frankfurt/Main, Telefon (069) 77039652.

Darmstadt – Witterungsbedingt waren nur relativ wenige Besucher zum Monatstreffen ins Kranichsteiner Bürgerhaus am See gekommen. Vorsitzender Gerhard Schröder begrüßte sie herzlich und dankte Waltraud Barth, die es auf den Tischen wieder grünen und blühen ließ. Dieter Leitner (BdD) leitete seine Begrüßung mit einem geflügelten Wort ein. In seinem geistlichen Wort sprach Gerhard Turowski über Texte aus Lukas 1,10. Gisela Keller rezitierte zum Schicksal einer Glocke aus ihrem Heimatort Pillkallen (Schloßberg) das mundartliche Gedicht „Ärbarmung, mein Gottche“. Die Glocke wurde nach dem Krieg auf dem Hamburger Glockenfriedhof entdeckt und läutet heute in der katholischen Kirche von Bad Orb im Main-Kinzig-Kreis. Schröder berichtete, dass im Juli in Königsberg das Deutsch-Europäische Bildungswerk tagt und die Kriegsgräberstätte im August zehn Jahre alt wird. Er sprach dann über den Orden der Katharinerinnen, die besonders im Königsberg des Jahres 1945 segensreich wirkten. Die katholische Kongregation für Krankenpflege und Unterricht wurde von Regina Protmann in Braunsberg gegründet, die vor 400 Jahren starb. Die Generaloberin hat heute ihren Sitz in Münster. Die Schwestern sind in Deutschland, Litauen, Polen und Brasilien tätig. Ruth Rescheleit grüßte alle Geburtstagskinder mit dem Text „Nimm dir Zeit zum Arbeiten, Nachdenken und freundlich, froh und glücklich zu sein“. Dieter Leitner sprach dann über seine Begegnung mit dem Schauspieler Dieter Borsche in Danzig, der am Staatstheater sich seine ersten Meriten verdiente. Borsche wohnte wenige Häuser neben Leitners Großeltern, lud ihn zu Limonade und Kuchen ein und schenkte ihm mit Widmung das kleine Büchlein „Das große Danziger Stadtfest“ mit den lustigen Zeichnungen von Curt Ziesmer. – Das nächste Treffen ist nach der Sommerpause am 17. August.

Gießen – Im Monat Juli findet kein Treffen statt. Es ist Ferienmonat. Im August erfolgt eine Kaffeefahrt. Hierzu wird noch brieflich benachrichtigt.

Hanau – Unser Frühlingsfest in der Sandelmühle war mit 35 Personen recht gut besucht. Der neue Wirt hatte zwei lange Tafeln hübsch dekoriert. Vorsitzende Dorle Wein begrüßte die Gäste und gratulierte dann dem Ehepaar Siegfried und Irene Ferley, die eine Woche zuvor die Diamantene Hochzeit hatten feiern können. Anschließend ließen sich alle Kaffee und Kuchen schmecken. Nach dem gemeinsamen Gesang von Ost- und Westpreußenlied wechselten sich Geschichten und Gedichte ab mit Volksliedern. Kulturreferent Kurt Andreas las „Erinnerungen an Ostpreußen“ (Gedanken zu Ostpreußen) und ein Gedicht, das immer mit dem Refrain endete: Wer das nicht gesehen hat, hat garnuscht gesehen. Lieselotte Schneider brachte etwas über das „Tägliche Brot“ und über das Plachandern, Barbara Karpa über die Störche. Rotraut Schmidt las einen lustigen Schul­aufsatz über das Paradies. Von Dorle Wein kam ein Spruch von Ringelnatz’ „Ameisenreise“. Die Lieder wurden abwechselnd begleitet von H. Schulz und R. Schmidt mit Schifferklavier und Schurge (Zieharmonika). H. Wissel spielte auf der Mundharmonika „Land der dunklen Wälder“. Nach einem kleinen Imbiss und dem Abschlusslied „Es dunkelt schon in der Heide“, wobei alle sieben Strophen gesungen wurden, gingen alle zufrieden und des Lobes voll nach Hause.

Wetzlar – Sonnabend, 6. Juli, 13 Uhr, Schützenhaus in Wetzlar-Nauborn: Die Mitglieder treffen sich zum Grillfest.

Wiesbaden – Dienstag, 9. Juli, 15 Uhr, Gaststätte beim Wiesbadener Tennis- und Hockey-Club: Kaffeetrinken im Grünen. Anfahrt: ESW-Bus Linie 1 bis Endhaltestelle Nerotal.

Donnerstag, 11. Juli, 12 Uhr, Stammtisch in der Gaststätte Haus Waldlust, Ostpreußenstraße 46. Anmeldung erbeten bei Irmgard Steffen, Telefon (0611) 844938.

Sonnabend, 27. Juli, 15 Uhr, Sommer-Gartenfest im Kleingartenverein am Wasserwerk in Erbenheim. Am Grill werden Steaks und Würstchen zubereitet, dazu gibt es Kartoffelsalat oder Brötchen. Zu Beginn werden die Teilnehmer mit Kaffee und leckerem Kuchen verwöhnt. Für Unterhaltung sorgen unser Frauenchor, Spiele und Musik. Bitte bis 18. Juli anmelden bei Irmgard Steffen, Telefon (0611) 844938. Anfahrt: ESWE-Bus Linie 15 bis Erbenheim, Haltestelle Barbarossastraße. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt, da ausreichend überdachte Räumlichkeiten zur Verfügung stehen.

 

NIEDERSACHSEN

Vorsitzende: Dr. Barbara Loeffke, Alter Hessenweg 13, 21335 Lüneburg, Telefon (04131) 42684. Schriftführer und Schatzmeister: Gerhard Schulz, Bahnhofstraße 30b, 31275 Lehrte, Telefon (05132) 4920. Bezirksgruppe Lüneburg: Manfred Kirrinnis, Wittinger Straße 122, 29223 Celle, Telefon (05141) 931770. Bezirksgruppe Braunschweig: Fritz Folger, Sommerlust 26, 38118 Braunschweig, Telefon (0531) 2 509377. Bezirksgruppe Weser-Ems: Otto v. Below, Neuen Kamp 22, 49584 Fürstenau, Telefon (05901) 2968.

Landesgruppe – Kleines Ostpreußentreffen: Erstmals wird die Landesgruppe gemeinsam mit den Kreisgemeinschaften Schlossberg und Ebenrode aus Anlass des Heimatkreistreffens dieser beiden Kreisgemeinschaften ein kleines Ostpreußentreffen am Sonnabend, 13. Juli, in Win­sen an der Luhe durchführen. Neben einem Vortrag über „1812 und 1813 – Jahre der Entscheidung: Preußen zwischen Frankreich und Russland“ in der offiziellen Feierstunde wird ein Kulturprogramm mit einem Konzert „BernStein“ und eine Lesung „Woher kommen die Marjellchen“ von unserem Landsmann Tennigkeit geboten. Eingeladen sind alle Ostpreußen und alle Freunde Ostpreußens.

Helmstedt – Donnerstag, 11. Juli, 15 Uhr, Begegnungsstätte, Schützenwall 4: Treffen der Gruppe.

Hildesheim – Donnerstag, 11 Juli, 15 Uhr, Treffen der Heimatfreunde in der Bürgermeisterkapelle, Rathausstraße 8. Dr. Martin hält ein Referat über den gesundheitlichen Wert von Obst und Gemüse.

Rinteln – Donnerstag, 11. Juli, 15 Uhr, Hotel Stadt Kassel, Klosterstraße 42: Monatstreffen der Gruppe. Ekkehard Schlicht aus Bad Salzuflen hält einen Vortrag: „Die Ostpreußen und Westpreußen – Lebensart und Lebensweise“. Der Eintritt ist frei, Gäste sind herzlich willkommen. Informationen zur landsmannschaftlichen Arbeit in Rinteln gibt es bei Joachim Rebuschat, Telefon (05751) 5386 oder per E-Mail: rebuschat@web.de.

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Vorsitzender: Jürgen Zauner, Geschäftsstelle: Buchenring 21, 59929 Brilon, Tel. (02964) 1037, Fax (02964) 945459, E-Mail: Geschaeft@Ostpreussen-NRW.de, Internet: www.Ostpreussen-NRW.de

Landesgruppe – Sonntag, 14. Juli, ab 11 Uhr, Gedenkstätte der deutschen Heimatvertriebenen, Schloss Burg: Kulturveranstaltung der Landesgruppe. Beginn 11 Uhr. Zeit zum Plachandern, Besuch des Glockentrums, verwöhnen lassen mit ostpreußischen Spezialitäten, die reichlich angeboten werden. Platzkonzert der Dabringhauser Musikanten unter Leitung von T. Krause um 12.30 Uhr. Offizieller Teil: 14 Uhr, Begrüßung durch den Landesvorsitzenden Jürgen Zauner, Trompetensolo „Ich bete an die Macht der Liebe“ von Frank Braun, Glockenläuten der Königsberger und Breslauer Glocke, Totengedenken mit Kranzniederlegungen von Jürgen Zauner, Trompetensolo „Ich hatt’ einen Kameraden“ von Frank Braun, Grußworte. Unsere Jugend spricht: Stefan Hein. Festrede von Gregor Golland MdL, Gemeinsames Singen mit den Dabringhauser Musikanten „Ostpreußenlied – Deutschlandlied“. Bunter Reigen, 15 Uhr: Einführungsworte und Leitung Dr. Bärbel Beutner, Buntes Programm mit Liedern, Tänzen und Vorträgen in Mundart. Voraussichtliches Ende gegen 17 Uhr.

Ennepetal – Sonntag, 14. Juli, ab 11 Uhr: Kleines Ostpreußentreffen auf Schloss Burg. – Donnerstag, Dienstag, 18. Juli, 18 Uhr, Heimatstube: Monatsversammlung mit kleinem Imbiss.

Düsseldorf – Jeden Mittwoch, 18.30 bis 20 Uhr: Chorprobe der Düsseldorfer Chorgemeinschaft. Eichendorff-Saal im Gerhart-Hauptmann-Haus.

Dienstag, 9. Juli, 18 Uhr, Ausstellungseröffnung der rumänischen Malerin Adina Caloenescu und ihrer Schüler.

Freitag, 12. Juli, 18 Uhr, Stammtisch im Restaurant Lauren’s, Bismarckstraße 62.

Sonntag, 14. Juli, 11 Uhr, Kleines Ostpreußentreffen auf Schloss Burg (siehe Landesgruppe).

Donnerstag, 18. Juli, 19.30 Uhr, Offenes Singen mit Barbara Schoch, GHH/Raum 312.

Sonnabend, 20 Juli, 14 Uhr, Wandertreff der LMO, Infostand am Hauptbahnhof. Ziel ist Gut Knittkuhl.

Gütersloh – Seniorenfahrt am Sonnabend, 13. Juli: Die Seniorenfahrt der Ostpreußen führt in diesem Jahr ins Heilbad im Osnabrücker Land nach Bad Rothenfelde. Falls es nicht regnet, wird zuerst das Gradierwerk besichtigt. Anschließend wird der Kaffee im Café Moll und gleich nebenan musikalische Unterhaltung im Haus des Gastes genossen. Zeit für den Kurpark bleibt auch noch. Zehn Euro Kostenbeteiligung werden im Bus eingesammelt. Nicht-Senioren unter 65 Jahren zahlen 15 Euro. Anmeldung bei Josef Block, Telefon (05241) 34841, oder Marianne Bartnik, Telefon (05241) 29211, bis spätestens 7. Juli. Die Busfahrt beginnt um 12 Uhr. Folgende Zusteigemöglichkeiten werden angeboten: 12 Uhr Kahlertstraße/Ecke Magnolienweg, 12.05 Uhr Markt­platz/Haltestelle Friedrich-Ebert-Straße, 12.10 Uhr B 61/Ecke Grenzweg, 12.15 Uhr Café Raschke, 12.20 Uhr Gaststätte Roggenkamp und 12.25 Uhr Verler Straße/Markant Supermarkt. – Donnerstag, 18. Juli, 15.30 Uhr, Gütersloher Brauhaus, Unter den Ulmen 9: Treffen der ostpreußischen Frauengruppe.

Köln − Am Dienstag, dem 16. Juli, trifft sich die Ostpreußenrunde um 14.30 Uhr im Bürgerzentrum Köln-Deutz, Tempelstraße 41−43, zur monatlichen Versammlung. Es wird bekanntgegeben, dass es die letzte Versammlung vor der Sommerpause ist. Die Erfahrung zeigt, dass die meisten von uns im August im Urlaub sind und daher mit nur spärlichem Besuch der Versammlung gerechnet werden kann. Aus diesem Grund wird das August-Treffen, wie in den Jahren davor, ausfallen. Im September kommen wir wieder in gewohnter Weise zusammen: am dritten Dienstag des Monats, um 14.30 Uhr. Wir rechnen mit einem vollzähligen Besuch im Juli.

Mülheim an der Ruhr – Sonnabend, 6./Sonntag, 7. Juli: BdV-Busausflug nach Lehesten im Thüringer Wald zur Gedenkstätte Altvaterturm mit einer Übernachtung in Wurzbach.

Witten – Montag, 15. Juli,

15 Uhr, Evangelisch-Lutherische Kreuzgemeinde, Lutherstraße 6–10; Vorträge und Lustiges in ostpreußischer Mundart.

Wuppertal – Sonnabend, 13. Juli, 14 Uhr, Hofaue 51, Kolkmannhaus: Nächste Veranstaltung der Gruppe.

 

RHEINLAND-PFALZ

Vors.: Dr. Wolfgang Thüne, Wormser Straße 22, 55276 Oppenheim.

Mainz – Jeden Freitag, 13 Uhr, Café Oase, Schönbornstraße 16, 55116 Mainz: Treffen der Gruppe zum Kartenspielen.

 

SACHSEN

Vorsitzender: Alexander Schulz, Willy-Reinl-Straße 2, 09116 Chemnitz, E-Mail: alexander.schulz-agentur@gmx.de, Telefon (0371) 301616.

Chemnitz – Freitag, 19. Juli, 13 Uhr, Leipziger Straße 167: Spielezirkel. – Heimattreffen der Landsleute von Schwentainen und Umgebung im Jahr 2013 in Fintel in der Lüneburger Heide.

Leipzig – Am 8. Juni haben wir das 1. Regionaltreffen für die ehemaligen ostpreußischen Kreise Labiau, Wehlau und das Samland, erfolgreich durchführen können. Für die Unterstützung mit der Bereitstellung der PAZ und weiterem Info-Materialien danken wir recht herzlich im Namen aller Teilnehmer und den Organisatoren. Frau Brigitte Stramm, die Vorsitzende der Kreisgemeinschaft Labiau, wird in einer der nächsten PAZ-Ausgaben über das Treffen berichten.

 

SACHSEN-ANHALT

Vors.: Michael Gründling, Große Bauhausstraße 1, 06108 Halle, Telefon privat (0345) 2080680.

Dessau – Montag, 8. Juli, 14 Uhr, Krötenhof: Sommerfest der Gruppe.

Magdeburg – Dienstag, 16. Juli, 13.30 Uhr, Immermannstraße: Treffen der Stickerchen.

 

SCHLESWIG-HOLSTEIN

Vors.: Edmund Ferner. Geschäftsstelle: Telefon (0431) 554758, Wilhelminenstr. 47/49, 24103 Kiel.

Flensburg – Donnerstag, 18. Juli, 15 Uhr: Besuch der Gartenstadt Flensburg-Weiche, „Das Leben im Alter“. Bitte die Buslinie 11 oder 12 benutzen. Rundgang, Kaffeerunde in der Gartenstadt.

 

THÜRINGEN

Vors.: Edeltraut Dietel, August-Bebel-Straße 8 b, 07980 Berga an der Elster, Tel. (036623) 25265.

Eisenach – Dienstag, 16. Juli, 14.30 Uhr, Heimatnachmittag der LM Gruppe Ost- und Westpreußen, Rost-Kreuz-Weg 1.

Mühlhausen – Montag, 8. Juli, 14 Uhr, Volkssolidarität: Treffen der Heimatgruppe Königsberg.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren