14.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
19.10.13 / Frau Friedrich Schlegel

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 42-13 vom 19. Oktober 2013

Frau Friedrich Schlegel

Auf ihrem Grabstein steht das Geburtsjahr 1763 und auch in den meisten zeitgenössischen Briefen und Dokumenten heißt es, dass Dorothea Schlegel vor genau 250 Jahren am 24. Oktober geboren sei. Mittlerweile glaubt die Forschung, dass die Autorin erst 1764 zur Welt kam, zumal ihr Mann, der 1772 geborene Literaturkritiker Friedrich Schlegel, stets von seiner sieben­einhalb Jahre älteren Frau sprach.

Unbestritten ist, dass sie in Berlin geboren wurde, und zwar als Tochter des jüdischen Aufklärers Moses Mendelssohn. Nach der Heirat mit einem Kaufmann lernte sie Schlegel kennen, ließ sich scheiden und wechselte für die neue Ehe zum protestantischen Glauben über (später konvertierte sie sogar zum Katholizismus). Von nun an saß sie im Zentrum des Jenaer Romantik-Kreises, der sie selbst zur literarischen Produktion antrieb. Ihr Werk „Florentin“ über einen adeligen Vagabunden gehört mit zu den Klassikern des Künstler- und Entwicklungsromans. Nach dem Tod Friedrich Schlegels erlahmte ihre Schaffenskraft abrupt. Sie zog sich nach Frankfurt am Main zurück, wo sie 1839 starb. Tws


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren