17.06.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
14.12.13 / Geheimagent gibt Rätsel auf / NSU-Prozess: Angeblich vom Mord nichts bemerkt

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 50-13 vom 14. Dezember 2013

Geheimagent gibt Rätsel auf
NSU-Prozess: Angeblich vom Mord nichts bemerkt

An sich müsste der NSU-Prozess mit dem vor Kurzem geladenen Zeugen Andreas T. ein gutes Stück vorangekommen sein. Mit dem ehemaligen Oberinspektor beim hessischen Verfassungsschutz stand erstmals jemand im Zeugenstand, der bei einem der sogenannten NSU-Morde zur Tatzeit am Tatort war, der obendrein aber auch noch von Berufs wegen darin geschult worden ist, akribisch seine jeweilige Umgebung zu beobachten und Erkenntnisse schriftlich festzuhalten. Doch wie schon bei seiner ersten Vernehmung im Oktober haben sich die Beobachtungsgabe und das Erinnerungsvermögen des damaligen V-Mannführers mit mehreren Quellen in der hessischen Neonaziszene nun erneut als Totalausfall entpuppt. Als am 6. April 2006 in einem Kasseler Internetcafé der letzte der insgesamt neun der NSU zugeschriebenen Morde begangen wurde, war der damalige Verfassungsschützer Andreas T. nach den bisherigen Erkenntnissen nur wenige Meter entfernt. Damals wurde der 21-jährige Halit Yozgat erschossen. Nach der zeitlichen Rekonstruktion muss T. das Internetcafé kurz nach dem Mord an dem Ladeninhaber verlassen haben. Er will aber weder einen Schuss gehört noch einen Toten, Pulvergeruch oder die blutbespritzte Ladentheke bemerkt haben.

Ein Vertreter der Nebenklage hat aus den Bergen von Ermittlungsakten ein weiteres Detail zutage gefördert, das Anlass für neue Spekulationen gibt. Unter den Asservaten aus der ausgebrannten Zwickauer Wohnung des NSU-Trios befindet sich ein verkohlter Stadtplan von Kassel. Immerhin noch erkennbar darauf sind Markierungen zu potenziellen Tatorten. Neun der zehn markierten Orte liegen an Strecken, die der Ex-Verfassungsschützer gegenüber Vernehmern im Jahr 2006 als regelmäßige tägliche Fahrtrouten angegeben hatte. N.H.


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren