16.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
04.01.14 / Das falsche Gold / Erste Heimholung deutscher Reserven bestätigt bösen Verdacht

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 01-14 vom 04. Januar 2014

Das falsche Gold
Erste Heimholung deutscher Reserven bestätigt bösen Verdacht

Wir verlagern Gold nicht nach Deutschland, weil wir Zweifel haben, ob es wirklich vorhanden ist“, erklärte Bundesbankpräsident Jens Weidmann in der „Bild“-Zeitung zur Gold-Heimholungs-Aktion der Bundesbank. Der Grund sei vielmehr ein neues Lagerstättenkonzept, nach dem ab 2020 die Hälfte der insgesamt 3400 Tonnen deutschen Goldes auch hier im Land verwahrt werden sollen.

Doch in Wirklichkeit ist es sehr wohl Misstrauen, das die Bundesbank genötigt hat. Mehrere Bundestagsabgeordnete und auch der Bundesrechnungshof hatten gefordert, sich mehr Gewissheit über das im Ausland lagernde Gold zu verschaffen oder es nach Deutschland zurückzuholen, denn der Kalte Krieg sei nun kein Argument mehr für die Auslagerung. Doch die im Jahr 2013 zurückgeholten 37 Tonnen sorgen statt für Beruhigung für weiteres Misstrauen. So vermeldete die Bundesbank jüngst, dass einige der aus den USA heimgeholten Tonnen umgegossen worden seien, nannte aber keine Gründe hierfür.

Diese Aussage nährt den Verdacht, dass die deutschen Originalbarren nicht mehr existent sind. Dass Washington keinen Parlamentariern, selbst den eigenen nicht, Zugang zu den Goldlagerstätten gewähren, erhärtete die Vermutung, dass die USA die nur zur Verwahrung gedachten 1500 Tonnen deutsches Gold eingeschmolzen und weiterverkauft, also veruntreut, haben. Zwar ändert das nichts an dem deutschen Anspruch, doch um liefern zu können, müssen die USA genügend Gold haben. Dass bereits bei der ersten Lieferung nicht Barren mit Originalprägungen geliefert werden konnten, sondern neue gegossen wurden, verstärkt die Befürchtung, dass alle Originale weg sind, und macht künftige Überprüfungen nach der Seriennummer noch schwieriger. Bel


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren