16.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
04.01.14 / Sammlerherz für Berlin

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 01-14 vom 04. Januar 2014

Sammlerherz für Berlin

Berlins Stadtteil Charlottenburg beherbergt einen wertvollen Kunstschatz der Moderne. Im Stülerbau ist das Museum Berggruen untergebracht, in dem Meisterwerke von Picasso, Braque oder Paul Klee untergebracht sind. Sie alle stammen aus der Sammlung des Namensgebers, des vor 100 Jahren, am 6. Januar 1914, geborenen Kunsthändlers und Mäzens Heinz Berggruen.

Der Berliner, dessen Eltern aus Bromberg in Westpreußen stammen, gilt als einer der bedeutendsten Kunstsammler der Nachkriegszeit. Als Jude verließ er 1936 Deutschland, studierte in den USA, erlebte in San Francisco mit der Malerin Frida Kahlo eine heftige Affäre und kehrte nach dem Krieg als US-amerikanischer Besatzungssoldat nach Europa zurück. In Paris eröffnete er eine Galerie, die der Grundstock seiner umfangreichen Sammlung wurde. 1973 wurde er wieder deutscher Staatsbürger.

In den 1990ern Jahren kam er in seine Heimatstadt Berlin zurück und brachte als Geschenk seine Sammlung mit, die als die bedeutendste der Kunst des 20. Jahrhunderts gilt. Sieben Jahre vor seinem Tod in Paris 2007 verkaufte Berggruen die auf 750 Millionen Euro geschätzte Sammlung weit unter Wert an die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, wo sie seitdem im Stülerbau zu bewundern ist. Harald Tews


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren