16.10.2021

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
04.01.14 / MELDUNGEN / ZUR PERSON

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 01-14 vom 04. Januar 2014

MELDUNGEN / ZUR PERSON

Baustopp wegen Elfen

Reykjavik – Auf Island haben Anhänger der germanischen Religion mit Unterstützung von Umweltschützern den Bau einer Autobahn vorerst gestoppt. Ihr Einwand: Die Straße könnte Elfen stören, die entlang der Trasse wohnten, berichtet der britische „Guardian“. Die germanische Asatru-Religion mit Odin als Göttervater (deutsch: Wotan) ist in dem Land, das erst im Jahre 1000 friedlich zum Christentum konvertierte, weiter verbreitet als irgendwo sonst. H.H.

 

Weniger Geld in der Tasche

Wiesbaden – Während Niedriglöhner dank starker Lohnzuwächse das Jahr 2013 als positives verbuchen konnten, blicken Durchschnittsverdiener unbefriedigt zurück, denn sie mussten einen um 0,3 Prozent gesunkenen Reallohn verkraften. Zwar stiegen im abgelaufenen Jahr die Bruttolöhne, doch aufgrund der Kalten Progression zog das Finanzamt viel ab, zugleich stiegen die Verbraucherpreise um 1,6 Prozent. Bel

 

Vom Verdacht einer Meinung

Ob Peter Tauber, der neue Generalsekretär der CDU, besser agiert und weniger farblos ist als seine beiden direkten Vorgänger Ronald Pofalla und Hermann Gröhe, wird sich zeigen. Auf jeden Fall begann die Amtszeit des bis dahin auf der bundespolitischen Bühne Unbekannten mit einem Skandal. Aber wer jetzt denkt, der 39-jährige ledige Hesse wäre im Bordell gesehen oder mit der Hand in einer schwarzen Kasse entdeckt worden, der irrt. Sein Vergehen, „das sehr viel mehr gesellschaftspolitischen Sprengstoff birgt als ein Joint“, wie der „Spiegel“ schrieb, ist es, dass sich die Junge Union Hessen 2006 für eine Verschärfung des Abtreibungsparagrafen ausgesprochen hat. Der junge Historiker, der zu diesem Zeitpunkt seine Dissertation über die „gesellschaftliche Stellung und ideologische Funktionalisierung des Sports im Deutschen Kaiserreich“ verfasste, war damals Chef der JU Hessen.

Obwohl nicht bekannt ist, welche Position Tauber damals selber vertrat – schließlich muss auch der Vorsitzende sich Mehrheitsbeschlüssen fügen –, wird ihm nun zum Vorwurf gemacht, dass er sich nicht distanziert habe. Der Politiker, der seit 2008 für den Main-Kinzig-Kreis im Bundestag sitzt, sollte eigentlich dafür sorgen, dass die CDU frischer wirkt, doch dies sei angeblich mit so einer Vergangenheit schwer machbar, kommentierten mehrere Zeitungen den Fall. Damit machten diese Medien absolut deutlich, dass ein Nachdenken über eine Gesetzesverschärfung bei Abtreibungen – 2012 waren es 106800 gemeldete Schwangerschaftsabbrüche, davon nur drei Prozent aus medizinischen Gründen – ein absolutes Tabu ist. Dies gilt offenbar auch für die sich noch konservativ nennende CDU, aus der im Rahmen der Vorwürfe gegen Tauber kein Mucks zu vernehmen war. Bel

 

Rautenberg Buchhandlung

Liebe PAZ-Leser, zum Jahresende hat der Preußische Mediendienst unter der Leitung von Oliver Rieckmann seine Geschäftstätigkeit eingestellt. Wir danken Herrn Rieckmann, der den Preußischen Mediendienst im Ostpreußenhaus in Hamburg aufgebaut und seit 2008 von Leipzig aus betreut hat, für seinen großen Einsatz. Bedanken möchten wir uns auch bei den vielen PAZ-Lesern, die dem Preußischen Mediendienst seit langem die Treue halten. Zugleich freuen wir uns, Ihnen mit der Rautenberg Buchhandlung einen neuen und gleichzeitig altbekannten Medienpartner vorstellen zu können. Die Rautenberg Buchhandlung wird ab dieser Ausgabe wöchentlich mit ihrem reichen Angebot an Büchern, Reiseführern, Karten, Tonträgern und ostpreußischen Spezialitäten in der PAZ vertreten sein. Sie finden dort alles zu den Themen Ostpreußen, Westpreußen, Pommern, Schlesien und Sudetenland. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Ihre Redaktion


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabobestellen Registrieren