28.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
01.09.17 / Folge der Kolonialzeit? / Historiker zu IS-Entstehung

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 35-17 vom 01. September 2017

Folge der Kolonialzeit?
Historiker zu IS-Entstehung
Wolfgang Kaufmann

Seit dem Auftauchen des Islamischen Staates (IS) versuchen tatsächliche oder vermeintliche Experten zu erklären, wie es zur Entstehung der Terrormiliz und deren Siegeszug kommen konnte. 

So nun auch der französische Historiker Pierre-Jean Luizard in seinem Buch „Die Falle des Kalifats“, das vom Hamburger Institut für Sozialforschung herausgegeben wurde.

Das Werk propagiert die These, dass der IS letztlich eine Folge der europäischen Kolonialpolitik und der US-Intervention im Irak sei. Damit gehört Luizard zu all jenen, welche dem Westen die Hauptschuld an dem Phänomen „Islamischer Staat“ geben – und damit falsch liegen! Denn das „Kalifat“ machte sich in ganz wesentlichem Maße den traditionellen Gegensatz zwischen Schiiten und Sunniten beziehungsweise Alewiten sowie die jahrhundertealte Feindschaft unter den verschiedenen Arabergruppen im Nahen Osten zunutze.

Ebenso ist höchst fraglich, ob der Westen tatsächlich in eine Falle tappt, wenn er dem IS militärisch zu Leibe rückt und hierdurch – wie der Autor behauptet – an frühere koloniale Praktiken erinnert. Natürlich bringen In-terventionen von außen weiteres Leid und weitere Zerstörung. 

Nichtsdestotrotz dürften aber die wenigsten Menschen im Irak und Syrien die Ansichten von Luizard teilen, der in der Terrormiliz des Kalifen al-Baghdadi ein „funktionales Staatsprojekt“ sieht, „das den krisengeschüttelten Bevölkerungen eine gewisse Stabilität und eine greifbare Zukunftsperspektive zu bieten scheint“, die jenseits der verhassten „postkolonialen Ordnung“ liege. Solche Behauptungen in den Raum zu stellen, läuft auf die massive Verharmlosung des Schreckensregimes der Dschihadisten hinaus, welches bekanntlich selbst konservative Muslime abstößt.

 


Pierre-Jean Luizard: „Die Falle des Kalifats. Der Islamische Staat und die Rückkehr der Geschichte“, Hamburger Edition, Hamburg 2017, gebunden, 

150 Seiten, 20 Euro