19.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
27.10.17 / Systeme schließen

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 43-17 vom 27. Oktober 2017

Systeme schließen
Eberhard Hamer

Offene Sozialsysteme zieht umso größere Sozialimmigration an, je höher die Differenz der Sozialversorgung gegenüber anderen Systemen ist. Die Zusatzkosten der Sozialimmigration treiben die Lohnnebenkosten für die Betriebe in die Höhe, vermindern deren internationale Wettbewerbsfähigkeit. Insbesondere sind offene Rentensysteme immer explosionsgefährdet, wenn die Politik wachsende Fremdrentenansprüche schafft, Zuwanderern ohne Beiträge Rentenrechte zubilligt und auch Rentenexport ins Ausland zulässt. Wer also das Rentensystem international öffnet, legt damit den Sprengsatz zu seiner Zerstörung. Auch für die Sozialleistungshöhen gilt, dass Hochversorgungssysteme nur gegen­über der Zuwanderung zu sichern sind, wenn sie national geschlossen werden, also die Berechtigung zu Sozialleistungen national begrenzt wird. Als offenes Sozialsystem bleibt es für die Armen der Welt attraktiv, wird sich dann durch Überforderung reduzieren müssen und weltweit nivelliert. Wer hohe Sozialversorgung national erhalten will, darf den Zuwanderern keine Sozialleistungen gewähren, muss also die Sozialfreizügigkeit beenden.