21.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
27.10.17 / 11. Deutsch-Polnischer Kommunalpolitischer Kongress in Allenstein

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 43-17 vom 27. Oktober 2017

11. Deutsch-Polnischer Kommunalpolitischer Kongress in Allenstein

Sechzig deutsche und polnische Teilnehmer, darunter Funktionsträger der Landsmannschaft Ostpreußen sowie polnische Landräte, Vertreter der Deutschen Minderheit aus dem südlichen Ostpreußen haben sich am vergangenen Wochenende in Allenstein getroffen, um in Vorträgen und Diskussionsbeiträgen das Tagungsthema „Deutsche und Polen im Kräftefeld von Staat und Religion“ näher zu beleuchten. Der stellvertretende Allensteiner Stadtpräsident Jaroslaw Sloma begrüßte die Teilnehmer, Wiktor Marek Leyk (Minderheitenbeauftragter des Marschalls) und Bernard Gaida (Vorsitzender des Verbandes der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen) sprachen Grußworte. Edyta Gladkowska (Repräsentantin der Landsmannschaft Ostpreußen in Allenstein) verlas die Wünsche des Woiwoden für das gute Gelingen der Veranstaltung.

In den verschiedenen Referenten wurde deutlich, dass Religion in Ostpreußen stets eine wichtige Rolle gespielt hat. Besonders die Reformation, deren 500. Jahrestags wir in diesem Jahr gedenken, hatte Einfluss auf die Beziehung zwischen Deutschen und Polen. Einerseits führte sie zu Spannungen zwischen Katholiken und Protestanten, anderseits legte sie durch die Übersetzung der Bibel die Grundlage für die Bildung der Bevölkerung.

Angeregte Diskussionen und das große Interesse der Teilnehmer zeugen von einer gelungenen Veranstaltung.MRK

(Bericht in Ausgabe 44)