19.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
16.02.18 / Finanziell gut gepolstert / Im Bundestag vertretene Parteien sind Einkommensmillionäre

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 07-18 vom 16. Februar 2018

Finanziell gut gepolstert
Im Bundestag vertretene Parteien sind Einkommensmillionäre

Die sieben heute im Bundestag vertretenen Parteien haben im Jahr 2015 Gesamteinnahmen in Höhe von zusammen rund 467,81 Millionen Euro verzeichnet. Das geht aus den vom Bundestagspräsidium vorgelegten „Vergleichenden Kurzübersichten über die Einnahmen, Ausgaben und Vermögensverhältnisse der Parteien in den Rechnungsjahren 2006 bis 2015“ hervor. 

Danach schwanken die jährlichen Gesamteinnahmen der CDU in diesem Zeitraum zwischen 162,73 Millionen Euro im Jahr 2009 und 137,04 Millionen Euro im Jahr 2012. Die CSU kam auf jährliche Gesamteinnahmen zwischen 59,08 Millionen Euro im Jahr 2015 und 35 Millionen Euro im Jahr 2010.

Der Spitzenverdiener SPD verzeichnete in diesen zehn Jahren die meisten Gesamteinnahmen im Jahr 2009 mit 173,32 Millionen Euro und die geringsten Gesamteinnahmen im Jahr 2010 mit 147,19 Millionen Euro.

Die AfD verbuchte während des genannten Zeitraums ihre geringsten Gesamteinahmen in ihrem Gründungsjahr 2013 mit 7,72 Millionen Euro und ihre höchsten Gesamteinnahmen im Jahr 2015 mit 14,79 Millionen Euro.

Bei der FDP lagen die jährlichen Gesamteinnahmen mit 43,25 Millionen im Jahr 2009 am höchsten und mit 25,8 Millionen Euro im Jahr 2015 am niedrigsten.

Die Linkspartei hatte ihre höchsten Gesamteinnahmen im Jahr 2012 mit 29,77 Millionen Euro und verbuchte ihre geringsten Gesamteinnahmen im Jahr 2007 mit 22,43 Millionen Euro.

Bei Bündnis 90/Die Grünen bewegten sich die jährlichen Gesamteinnahmen im   Zehn-Jahres- Zeitraum zwischen 40,16 Millionen Euro im Jahr 2013 und 25,96 Millionen Euro im Jahr 2006.J.H.