28.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
31.08.18 / Landsmannschaftliche Arbeit

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 35-18 vom 31. August 2018

Landsmannschaftliche Arbeit

BADEN-WÜRTTEMBERG

Vors.: Uta Lüttich, Feuerbacher Weg 108, 70192 Stuttgart, Telefon und Fax (0711) 854093, Geschäftsstelle: Haus der Heimat, Schloßstraße 92, 70176 Stuttgart, Tel. und Fax (0711) 6336980.

Landesgruppe – Dienstag, 

11. September: Fahrt mit dem BdV in die Europastadt Straßburg zum Europäischen Parlament. – Montag, 17., bis Montag, 24. September: Fahrt zum Ostpreußentreffen nach Rostock. – Sonnabend, 

15. September, 14 Uhr, Hotel Wartburg, Langestraße 49, Stuttgart: Landeskulturtagung. – Sonntag, 16. September, 9 Uhr, Hotel Wartburg, Langestraße 49, Stuttgart: Landesfrauentagung, anschließend ab 14 Uhr, Stuttgarter Liederhalle: Tag der Heimat.

Ludwigsburg – Dienstag, 

18. September, 15 Uhr, Krauthof, Beihingerstraße 27: Stammtisch.


BAYERN

Vorsitzender: Friedrich-Wilhelm Böld, Telefon (0821) 517826, Fax (0821) 3451425, Heilig-Grab-Gasse 3, 86150 Augsburg, E-Mail: info@low-bayern.de, Internet: www. low-bayern.de.

Landesgruppe – Der neue Preußen-Kurier 02/2018 ist da. 

Altmühlfranken – Die Landeskulturfahrt nach Danzig. Flug München-Danzig wird verschoben und findet vermutlich im Frühjahr 2019 statt.

Hof – Sonnabend, 8. September, 15 Uhr, Altdeutsche Bierstube, Marienstraße 88, 95028 Hof: Monatsversammlung.

Landshut – Dienstag, 18. September, 12 Uhr, Hotel Gasthof Insel: Mittagessen „Königsberger Klopse“.


HAMBURG

Erster Vorsitzender: Hartmut Klingbeutel, Haus der Heimat, Teilfeld 8, 20459 Hamburg, Tel.: (040) 444993, Mobiltelefon (0170) 3102815.  

Landesgruppe – 31. August und 1., 4. und 5. September: ANKAMEN – AN(GE))KOMMEN. Ein Theaterprojekt mit Flüchtlingen und Vertriebenen von Michael Uhl. Karten erhalten Sie an der Theaterkasse, Montag bis Sonnabend, 10 bis 18.30 Uhr, Sonntag 14 bis 18.30 Uhr, Ohnsorg-Theater, Heidi-Kabel-Platz 1, 20099 Hamburg, Telefon (040) 35080321. – Dienstag, 4. September: Das Kulturreferat lädt herzlich zur Tagesfahrt zum Ostpreußischen Landesmuseum nach Lüneburg ein. 1. Abfahrt des Busses: 9.15 Uhr: Kirchenallee. Geseamtpreis pro Person: 45 Euro.

FRAUENGRUPPE

Hamburg-Bergedorf – Dienstag, 11. September, 13 Uhr, Bahnhof Bergedorf, Lohbrügger Seite: Ausflug zum Dahliengarten-Altona mit Windbeutel-Essen; wir bilden eine Fahrgemeinschaft.

KREISGRUPPE

Insterburg, Sensburg – Die Heimatkreisgruppe trifft sich jeden ersten Mittwoch im Monat zum Singen und einem kulturellem Programm um 12 Uhr, Hotel Zum Zeppelin, Frohmestraße 123–125. Kontakt: Manfred Samel, 

Friedrich - Ebert - Straße 69b, 

22459 Hamburg. Telefon und Fax (040) 587585, E-Mail: manfred-samel@hamburg.de.


HESSEN

Vorsitzender: Ulrich Bonk, Stellvertretender Vorsitzender: Gerhard Schröder, Engelmühlenweg 3, 64367 Mühltal, Telefon (06151) 148788  Darmstadt/Dieburg – Sonnabend, 15. September: Treffen zumThema „Beginn der ,Berliner Luftbrücke’ vor 70 Jahren“. Der letzte Zeitzeuge Siegfried Kugies berichtet. 

Kassel – Donnerstag, 6. September, 14.30 Uhr. Caféteria Niederzwehren, Am Wehrturm 3 (AWO-Seniorenzentrum): Rückblick auf 70 Jahre Landsmannschaft Ost- und Westpreußen in Kassel. 

Bericht – Das Heimattreffen am Hitzetag 2. August zählt mit seinen nachdenklichen Betrachtungen bestimmt zu den herausragenden Veranstaltungen der Gruppe im Jubiläumsjahr 2018. Im Mittelpunkt stand der Bildvortrag von Professor Dr. Werner Gitt „Überraschungen in der Schöpfung und Anmerkungen zu Glaubensfragen“. Der Informatiker und frühere Direktor an der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig schilderte zunächst seine Jugendjahre in Ostpreußen (Kreis. Ebenrode). Anschließend lenkte er den Blick auf viele wunderbare Erscheinungen in der Natur. 

Der Berichterstatter beschränkte sich aber nicht auf die Ausbreitung von Faktenwissen über einen interessanten Gegenstand, wie man dies oft von Fachvorträgen kennt, denn er blendete die Frage nicht aus: Was steht denn hinter allem? Was zählt? Eine Kernaussage des Autors zahlreicher Bücher zum Thema Naturwissenschaft und Glaube lautet: „Alle Entwicklungen und Ausprägungen von Organismen gehen auf Information zurück. Sie ist jene geistige Größe, die die Materie nicht von selbst erzeugen kann. Leben kann nur von Leben kommen. Bei dem Phänomen Leben handelt es sich um eine Qualität, die jenseits von Physik und Chemie liegt“. Hier liegt ein entscheidender Unterschied zur planlosen, zufallsbedingten Evolutionstheorie.  

Wie sehr der Beitrag die 38 Mitglieder und Gäste bewegte, zeigte sich in der abschließenden Dis-kussion mit dem Referenten und auch noch später durch etliche Dankesbekundungen nachdenklicher Zuhörer. Gerhard Landau

Wetzlar – Montag, 10. September, 13 Uhr, Restaurant „Grillstuben“, Stoppelberger Hohl 128: Treffen. Ulrich Bonk (Frankfurt) berichtet über das Wirken des Danziger Bischofs Carl-Maria von Splett. Dieser war von 1938 bis zum Kriegsende 1945 Bischof von Danzig. Bis 1956 war er in Polen inhaftiert und wurde dann nach Deutschland abgeschoben. Der Eintritt ist frei. Kontakt: Kuno Kutz, Telefon (06441) 770559.

Wiesbaden – Sonnabend, 

1. September, 14 Uhr, Großer Saal, Haus der Heimat, Friedrichstraße 35, 65185 Wiesbaden: Feierstunde zum Tag der Heimat mit Festredner Ingmar Jung, MdB. – Dienstag, 11. September, 

14.30 Uhr, Wappensaal, Haus der Heimat, Friedrichstraße 35, 65185 Wiesbaden: Frauengruppe. – Sonntag, 16. September, 11 Uhr, Rotunde, Schloss Biebrich, Wiesbaden: Zentraler Tag der Heimat 2018 und Hessischer Gedenktag mit Festredner Bernard Gaida. – Donnerstag, 20. September,

12 Uhr, Gaststätte Haus Waldlust, Ostpreußenstraße 46, Wiesbaden-Rambach: Stammtisch. Serviert wird Falscher Hase. Es kann auch nach der Speisekarte bestellt werden. Wegen der Platz- und Essensdisposition bitte unbedingt anmelden bis spätestens 14. September bei Helga Kukwa unter Telefon 373521. 


NIEDERSACHSEN

Vorsitzende: Dr. Barbara Loeffke, Alter Hessenweg 13, 21335 Lüneburg, Telefon (04131) 42684. Schriftführer und Schatzmeister: Hilde Pottschien, Volgerstraße 38, 21335 Lüneburg, Telefon (04131) 7684391. Bezirksgruppe Lüneburg: Heinz Kutzinski, Im Wiesengrund 15, 29574 Ebstorf, Telefon (05822) 5465. Bezirksgruppe Braunschweig: Fritz Folger, Sommerlust 26, 38118 Braunschweig, Telefon (0531) 2 509377. Bezirksgruppe Weser-Ems: Otto v. Below, Neuen Kamp 22, 49584 Fürstenau, Telefon (05901) 2968. 

Oldenburg - Mittwoch, 12. September, 15 Uhr, Stadthotel Eversten, Hauptstraße 38, Oldenburg: Treffen mit Vortrag von Karl-Georg Mix, Lübeck: Deutsche Flüchtlinge in Dänemark 1945-1949. 

Osnabrück – Dienstag, 18. September, 16.30 Uhr, Hotel Novum, Blumenhaller Weg 152: Kegeln.

Rinteln – Donnerstag, 13. September, 15 Uhr, Hotel Stadt Kassel, Klosterstraße 42, 31737 Rinteln: Vortrag von Professor Heinz Schürmann „Poesie des Verfalls“ (Fontane). Architektur und Landschaft in Ostpreußens Norden abseits der Hauptrouten am Beispiel von Friedland und Gerdauen. Informationen zur landsmannschaftlichen Arbeit der Gruppe gibt es beim Vorsitzenden Joachim Rebuschat, Telefon (05751) 5386 oder E-Mail: rebuschat@web.de.


NORDRHEIN-WESTFALEN

Vorsitzender: Wilhelm Kreuer, Geschäftsstelle: Buchenring 21, 59929 Brilon, Tel. (02964) 1037, Fax (02964) 945459, E-Mail: Geschaeft@Ostpreussen-NRW.de, Internet: www.Ostpreussen-NRW.de

Düren – Mittwoch, 5. September, 18 Uhr, Haus des Deutschen Ostens, Holzstraße 7a: Heimat-abend „Herbstgedanken“.

Düsseldorf – Donnerstag, 6. September, 19 Uhr, GHH: Vortrag „Selbstbestimmungsrecht der Völker von 1918 bis Katlanien“ von Professor Manfred Kittel. – Sonnabend, 8. September, 11 Uhr, Konferenzraum, GHH: Tag der Heimat „Unrechtsdekrete beseitigen – Europa zusammenführen“ mit Heiko Hendriks, MdL. – Mittwoch, 12. September, 18 Uhr: Vortrag von Margarete Polok „Georgien – Schnittstelle zwischen Europa und Asien“.

Neuss – Jeden zweiten Mittwoch im Monat, von 15 bis 

18 Uhr, Ostdeutsche Heimatstube, Oberstraße 17: Frauengruppe. – Jeden ersten und letzten Donnerstag im Monat, 15 bis 18 Uhr, Ostdeutsche Heimatstube, Oberstraße 17: Tag der offenen Tür. – Sonnabend, 8. September, 14 Uhr, Ostdeutscher Gedenkstein, Oberstraße: Gedenkfeier zum Tag der Heimat: Im Anschluss Feierstunde im Marienhaus, Kapitelstraße 36. Veranstalter ist der BdV, Kreisverband Neuss. Vom Gedenkstein zum Marienhaus gibt es einen Bustransfer. – Donnerstag, 13., bis Sonnabend, 22. September: Ostpreußenreise. Anmeldung bei Peter Pott, Telefon (02131) 3843400.

Schwelm – Sonnabend, 8. September, 15 Uhr, Sportlerheim FC 06, Freiherr-v.-Hövelsweg: Herbst-anfang.

Siegen – Zum zehnten Mal trafen sich die Ostpreußen rund um Siegen zum traditionellen Klopse-Essen. In diesem Jahr zum ersten Mal im Haus des Netphener Heimatvereins, in „Wickels Hus“. Knapp über dreißig Gäste hatten sich eingefunden. Am weitesten angereist war Stefan Hein aus Essen, der langjährige Vorsitzende des Bundes junger Ostpreußen, BJO. Ihn verbinden ältere private Beziehungen zum Siegerland.

Der ganz große Dank galt Frau Christel Heide. In all den Jahren davor hat sie aufopferungsvoll und uneigennützig die Gruppe auf ihrem bäuerlichen Hofgelände bewirtet. Dabei wurde sie auch von Tochter und Enkelin unterstützt. Vielen Dank! Eine dankvolle Anerkennung gilt auch den Frauen der LMO-Gruppe, besonders Hella Giesler und Gerlind Roth, die für Kaffee, Kuchen, Salate und Getränke – und für den großen Abwasch sorgten, so dass dem Koch von Gottes Gnaden nur die Aufgabe blieb, für mehr als hundert wohlgelungene Königsberger Klopse zu sorgen.

Der mit viel Einfühlung hergestellte Doku-Film über die Geschichte Trakehnens – „Briefe aus einer anderen Zeit“ – vervollständigte den Bezug zu Ostpreußen. Hier, mitten im Ort am Marktplatz, sollte diese kleine Festlichkeit auch eine gewisse Wirkung nach außen haben. Hier treffen sich regelmäßig die polnischen Gäste der Patenstadt des einstigen deutschen Sagan. So konnten wir zeigen, dass wir auch noch da sind.


SACHSEN

Vorsitzender: Alexander Schulz, Willy-Reinl-Straße 2, 09116 Chemnitz, E-Mail: alexander.schulz-agentur@gmx.de, Telefon (0371) 301616.

Limbach-Oberfrohna – Sonntag, 9. September, Landtag, Dresden: Gedenktag der Vertriebenen und Spätaussiedler.


SACHSEN-ANHALT

Vors.: Michael Gründling, Große Brauhausstraße 1, 06108 Halle,  Telefon privat (0345) 2080680.

Halle – Freitag, 7. September, 14 Uhr, Begegnungsstätte der Volkssolidarität, An der Marienkirche 4: Treffen.


SCHLESWIG-HOLSTEIN

Vors.: Edmund Ferner, Julius-Wichmann-Weg 19, 23769 Burg auf Fehmarn, Telefon (04371) 8888939, E-Mail: birgit@kreil.info

Neumünster – Mittwoch, 

12. September, 12 Uhr, Stadthalle: gemeinsames Mittagessen. Anschließend unterhält uns die Marjell Greta Heykena mit lustigen Geschichten und Gedichten aus ihrem „Pungelchen“ mit Liedern und Gitarrenbegleitung. 

Gäste sind willkommen. Anmeldungen bitte bis zum 5. September bei Brigitte Profé unter Telefon (04321) 82314. 

Schönwalde a.B. – Sonntag, 

9. September, 10 Uhr, Kirche: Tag der Heimat.

Uetersen – Sonntag, 9. September, 11 Uhr: Tag der Heimat, Kranzniederlegung und Gedenken am Mahnmal der vertriebenen Deutschen in der Tantaus Allee. – Freitag, 14. September: 

Busfahrt nach Lüneburg, Besuch des dortigen nach dreijähriger Bauzeit neugestalteten Ostpreußischen Landesmuseums mit Deutschbaltischer Abteilung, Heiligengeiststraße 38, Lüneburg.