26.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
14.09.18 / MELDUNGEN

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 37-18 vom 14. September 2018

MELDUNGEN

Venezuela blutet aus

Caracas – Hunderttausende Venezolaner verlassen wegen der anhaltenden politischen und wirtschaftlichen Krise ihr Heimatland. Insgesamt sollen seit 2013 fast drei Millionen Venezolaner, das entspricht 30 Prozent der Bevölkerung, das Land verlassen haben. Mittlerweile wird Ecuador zum Hauptaufnahmeland. Es sollen bereits eine halbe Million Menschen allein in diesem Jahr dort angekommen sein. Deshalb hat Ecuador in drei Provinzen den Notstand ausgerufen. Nach Angaben der UN ist dies der größte Massenexodus in der Geschichte Lateinamerikas.B.B.





Muslim trickst Kopenhagen aus

Kopenhagen – Der algerischstämmige und in Frankreich lebende muslimische Multimillionär Rachid Nekkaz hat angeboten, alle sich aus dem seit 1. August in Dänemark geltenden Burkaverbot ergebenden Bußgelder zu übernehmen. Wo immer in einem europäischen Land die Vollverschleierung verboten wird, tritt der Immobilienhändler auf den Plan. Für diese Zahlungen hat er eine eigene Organisation mit dem Namen „Touche pas à ma constitution“ („Rühr‘ meine Verfassung nicht an“) gegründet. Bezahlt hat er nach eigenen Angaben bis jetzt 315000 Euro. Dänische Politiker werfen ihm Untergrabung der Rechtsprechung vor und fordern härtere Strafen für Gesichtsverhüllungen. Die konservative Regierungspartei Venstre und die Dansk Folkeparti forderten die Regierung auf, über Gefängnisstrafen oder  Arbeitsauflagen nachzudenken. „Man kann vielleicht Bußgelder für andere bezahlen, aber man kann nicht für andere einsitzen“, sagte der integrationspolitische Sprecher der Dansk Folkeparti. Sein Kollege von Venstre bezeichnet die Initiative Nekkaz‘ gar als einen „Angriff auf die dänische Demokratie“.B.B.