15.08.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
09.11.18 / Zeitzeugen des Zweiten Weltkriegs gesucht

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 45-18 vom 09. November 2018

Zeitzeugen des Zweiten Weltkriegs gesucht
York Meyer

Gesucht werden Kriegsteilnehmer und Zeitzeugen, die selbst als Soldat während des Zweiten Weltkrieges gedient haben. Geplant ist ein Zeitzeugengespräch über die jeweiligen Kriegserlebnisse. Typische ostpreußische Infanterie-Divisionen sind beispielsweise: Die 1. Infanterie-Division („Friedrich der Große“, „Ostpreußen“), die 11. Infanterie-Division („Die Elchköpfe“), die 

21. Infanterie-Division (Garnison: Elbing), die 121. ID. („Adlerschild-Division“). Jedes Gespräch mit ehemaligen Kriegsteilnehmern aller Jahrgänge ist hilfreich; eine Zugehörigkeit zu einer ostpreußischen Infanterie-Divisionen ist nicht zwangsläufig erforderlich.

Im Jahre 2018, 73 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges, ist es mit diversen Schwierigkeiten und einem enormen Zeitaufwand auf der bürokratischen Ebene verbunden, überhaupt Zeitzeugen bezüglich dieser Thematik ausfindig zu machen, daher zögern Sie bitte nicht über meine Telefonnummer mit York Meyer in Kontakt zu treten. 

Leutnant Meyer studiert im Rahmen seiner 13-jährigen Verpflichtungszeit als Offizier der Bundeswehr über einen Zeitraum von vier Jahren den Studiengang der Geschichtswissenschaft an der „Helmut-Schmidt-Universität“ der Bundeswehr in Hamburg. Für seine Bachelorarbeit beschäftigt er sich mit der Thematik ostpreußischer Kriegsteilnehmer des Wehrkreises I (Königsberg) und XX (Danzig) sowie mit dem in Ostpreußen gelegenen Truppenübungsplatz Arys und Kriegsteilnehmer des Zweiten Weltkrieges. 

Neben Gesprächen mit Zeitzeugen ist Meyer auch an zeithistorischen Dokumenten wie persönlichen Unterlagen aus der damaligen Zeit, Fotoalben und Dergleichen interessiert.

Zur Kontaktaufnahme wenden Sie sich bitte an:

York Meyer, Leutnant, 

Schweriner Straße 20, 

23972 Dorf Mecklenburg/OT Steffin, Telefon (03841) 762788, E-Mail: YorkMeyer@web.de

Dank an alle, die sich bereits auf den Aufruf im Juni gemeldet haben mit der Erinnerung, Berichte postalisch zuzusenden und Kontaktmöglichkeiten anzugeben.