26.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
05.04.19 / Der Frühling kann kommen / LebensArt-Messe in Kartzow präsentiert Trends der Gartensaison

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 14-19 vom 05. April 2019

Der Frühling kann kommen
LebensArt-Messe in Kartzow präsentiert Trends der Gartensaison
H. Tews

Das Freiluft-Wohnzimmer steht hoch im Kurs. Sobald im Frühjahr die Temperaturen nur um ein paar Grad steigen, streben alle nach draußen auf die Balkone, Gärten oder öffentliche Parkanlagen, wo dann meist sofort der Grill angeschmissen wird. Primitive Grills haben indes ausgedient, es muss schon ein hochwertiger Alleskönner sein, und auch die Gartenmöbel, auf denen die Grillparty steigen soll, müssen dem neuesten modischen Geschmack entsprechen.

Was die Trends der diesjährigen Außensaison sind, kann man vom 12. bis 14. April bei der LebensArt-Messe im Schlosspark von Schloss Kartzow erleben. In dem 30 Kilometer westlich von Berlin in der Döberitzer Heide gelegenen früheren Rittergut präsentieren 120 Aussteller hochwertiges Mobiliar und ausladende Wohnlandschaften aus Rattangeflecht für den Freizeitarchitekten und blühfreudige Pflanzen für den Hobbygärtner.

Die Farbe des Sommers, so viel sei verraten, ist Tomatenrot. Aber auch Grau- und Beigetöne bekommen mit Accessoires in dem neuen Farbton Koralle eine frische Optik. Tierische Motive, die als Blumenstecker oder Digitalprint auf Kissen und Platzdecken daherkommen, sorgen für ein Augenzwinkern. Besonders angesagt sind in dieser Saison Flamingos und Libellen.

Wie schön ein perfekt angelegter Garten sein kann, zeigt das Pflanzencenter Martin und Mi­chel GmbH aus Wustermark. In einem eigens zur LebensArt angelegten Schaugarten zeigen die Spezialisten auf 160 Quadratmetern Fläche Grünes und Blühendes. Zur praktischen Umsetzung im heimischen Garten bieten sie alle Pflanzen auch im direkten Verkauf an. Eine Vielzahl weiterer Fachgärtnereien bieten zu Beginn der Pflanzzeit jede Menge weiterer Spezialitäten und Raritäten. Das Spektrum reicht hierbei von pflegeleichten Stauden und Kräutern bis hin zu anspruchsvollen Rosen und Formgehölzen. 

Multifunktionalität steht auch bei den neuen Grill- und Feuerstellen im Vordergrund. Gartenkamine werden mit zusätzlichen Rosten zum Grill. Feuerstellen, die über eine Grillplatte aus Eisen verfügen, sorgen für kulinarische Höhepunkte. Neben den klassischen Holz- oder Kohle-Grills bringen emissionsfreie Gasgrills das Gourmet-Erlebnis sogar auf den Stadtbalkon. 

Der Trend vom einfachen Grillen zum Feinschmecker-Barbecue setzt sich dabei auch in den Zutaten fort: Edle Senfsorten und außergewöhnliche Gewürze, feine Essigsorten und aromatische Öle aus dem Mittelmeerraum gehören  unbedingt dazu. Vom italienischen Mandelgebäck bis hin zu Weinen und Spirituosen kann nahezu alles vor dem Kauf verkostet werden. 

Großes Interesse findet auch die Sonderausstellung TierArt, die im Vorjahr erstmals Teil der LebensArt war. Von der artgerechten Ernährung über hochwertige Accessoires wie Leinen und Körbchen bis hin zur Tierfotografie reicht das umfangreiche Angebot für die vierbeinigen Freunde. Showvorführungen wie Hunde-Frisbee und sogenanntes Agility-Training – eine Art Hindernisrennen für Hund und Herrchen oder Frauchen – sorgen für Unterhaltung. Musik, Kleinkunst verbunden mit einer hochwertigen Gastronomie runden das Einkaufserlebnis im Freien ab. 

Die LebensArt im Schlosspark von Schloss Kartzow ist von 

10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Erwachsene beträgt acht Euro. Kinder bis einschließlich 

15 Jahre erhalten freien Eintritt. Weitere Infos unter (0451) 89906456 oder im Internet unter www.lebensart-messe.de.