10.06.2023

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
03.05.19 / Das Ohr, ein überfordertes Organ

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 18-19 vom 03. Mai 2019

Das Ohr, ein überfordertes Organ

Unser Gehör ist ein unschätzbares Gut. Lärm beschleunigt das natürliche Altern der Ohren, und Schwerhörigkeit ist eine der am meisten verbreiteten Zivilisationskrankheiten der heutigen Zeit. Aus persönlicher Betroffenheit heraus hat Thomas Sünder zusammen mit seinem Freund Andreas Borta das Buch „Ganz Ohr. Alles über unser Gehör und wie es uns geistig fit hält“ geschrieben. 

Sünder war jahrelang als Diskjockey tätig und der wummernden Beschallung der Lautspre-cherboxen ausgesetzt. Seit einem Hörsturz nahm er auf der linken Seite nur noch 30 Prozent aller Töne wahr. Seitdem trug er einseitig ein winziges Hörgerät. Als schließlich auch noch heftige Schwindelattacken hinzukamen und er bei seiner Arbeit zusammenbrach, änderte sich sein  Leben. 2016 beendete die Diagnose Morbus Menière seine Karriere als internationaler Hochzeits-DJ. 

Persönlich geschrieben und anhand seiner Krankengeschichte zieht der Autor die Welt des Hörens in Betracht. Wie hat sich das menschliche Gehör im Laufe der Evolution entwickelt, wie funktioniert es, wie bewahrt man es bis ins hohe Alter und wie kann es vielleicht sogar erneuert werden? Diesen Fragen widmet sich Sünder immer mit fachlicher Beratung des Mediziners Borta in vier Kapiteln, die  lauten: „Das Wunder des Hörens“, „Das Wunder des Verstehens“, „Das Wunder bewahren“ und „Das Wunder erneuern“. 

So wie das Gehör eine mehrere 100 Millionen Jahre alte Erfindung der Natur sei, so der Autor, so ist eine wesentlich neuere, zweifelhafte Errungenschaft der menschlichen Zivilisation der Lärm. Unser Gehör habe evolutionär viel zu wenig Zeit gehabt, sich an all die künstlichen Geräusche anzupassen. Wir lebten nun in der Dauerbeschallung einer technisierten Welt, in der Lärm die Regel und Stille die Ausnahme sei. Allgegenwärtige Berieselung sei der Normalzustand für den heutigen Menschen, was verheerende Konsequenzen für das Gehör, die seelische und körperliche Gesundheit habe. „Das Gehirn von Menschen, die schwer oder gar nicht hören, schrumpft mit der Zeit“, behaupten die Autoren. 

Mit reichlich Hintergrundwissen, packend und unterhaltsam geschrieben, stellen die Autoren den Zusammenhang zwischen Hören und geistiger Fitness dar und raten dringend, mithilfe anschaulicher Tipps, das Hörvermögen achtsamer zu behandeln, zu schützen und zu pflegen. 

Wer dieses Buch gelesen hat, wird fortan sehr viel sorgsamer mit seinem Gehör umgehen. Schon das allein ist ein Kauf des Buches wert. Wenn es um die Hör-Gesundheit geht, sicher eines der wichtigsten Werke der letzten Zeit. S.F.

Thomas Sün-der/Andreas Borta: „Ganz Ohr. Alles über unser Gehör und wie es uns geistig fit hält“, Goldmann Verlag, München 2019, broschiert, 384 Seiten, 14 Euro