27.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
19.07.19 / VW in Berlin / Technologie-Campus zieht an den »Alex«

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 29-19 vom 19. Juli 2019

VW in Berlin
Technologie-Campus zieht an den »Alex«

Nach dem Technologieunternehmen Siemens will auch der Volkswagenkonzern mit einem Campus in Berlin präsent sein. Gemeinsam mit Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) eröffnete Christian Senger, Markenvorstand für das Ressort Digitales und Dienstleistungen, in Berlin den „We Campus“. Als Standort hat sich der Wolfsburger Konzern für einen Bürokomplex in der Nähe des Berliner Alexanderplatzes entschieden.

Von hier aus sollen Programmierer und Entwickler für Volkswagen digitale Angebote für Mobilitätsdienstleistungen entwickeln. Auch sein Carsharing-Angebot „We Share“ zum Verleih von Elektroautos und die Ökostromtochter „Eli“ will der Autobauer künftig von Berlin-Mitte aus steuern. Ebenso wird auch das Unternehmen „Diconium“ in Berlin angesiedelt. Über „Diconium“ sollen digitale Dienstleistungen rund um E-Autos, wie etwa Stromtarife oder elektrische Ladeboxen, angeboten werden. 

Insgesamt plant der VW-Konzern, für seine Digitaloffensive bis 2025 etwa 3,5 Milliarden Euro auszugeben. Im „We Campus“ sollen etwa 900 Experten von VW und von Partnerfirmen arbeiten. 

Zur Entscheidung für Berlin sagte Senger, die Stadt sei „das perfekte Echtzeitlabor, um neue Mobilitätskonzepte“ auszuprobieren. Der Konzern bietet seit Kurzem bereits über „We Share" in Berlin 1500 E-Autos über ein sogenanntes Carsharing an. 

Bereits vor dem Volkswagen-Konzern hatten sich BMW und Daimler dafür entschieden, ihr gemeinsames Carsharing-Unternehmen „Jurbey“ in Berlin-Mitte anzusiedeln.   N.H.