30.05.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
02.08.19 / Regeln für Deutsche zensiert?

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 31-19 vom 02. August 2019

Regeln für Deutsche zensiert?
Wolfgang Kaufmann

Der Kanadier Jordan B. Peterson ist ein renommierter klinischer Psychotherapeut und Professor für Psychologie an der Universität von Toronto. Wegen seiner entschieden liberal-konservativen Ansichten gilt er verbreitet als „umstritten“, „rechts“ oder Schlimmeres – ein Rezensent titulierte ihn gar als „Messias für Schwachköpfe.“ 

Peterson streitet für Redefreiheit und kritisiert den Feminismus ebenso wie den Marxismus und andere geistige Strömungen der heutigen Zeit. Außerdem meint er, dass jeder Mensch Regeln brauche, um in der immer komplizierter werdenden Welt bestehen zu können. Allerdings sollten es auch nicht zu viele sein. Welche Regeln Peterson für wirklich wichtig hält, erklärt er detailliert in seinem Buch „12 Rules for Life“, das nun in einer deutschen Übersetzung vorliegt. Und die wurde leider gegenüber der Originalfassung „entschärft“. Zwar bekommt der Leser hierzulande die einzelnen Regeln Petersons präsentiert, wie  die Nummer Sechs „Räum erst einmal dein Zimmer auf, ehe du die Welt kritisierst“, welche direkt für die streikenden Jünger der „Klimaheiligen“ Greta Thunberg gemacht zu sein scheint. Aber die ausführlichen und bissig-tiefschürfenden dazugehörigen Begründungen, die sowohl psychologisch-philosophischer als auch politischer Natur sind, lesen sich im Original doch um einiges anders als in der deutschen Version. Böse Zungen unter der Leserschaft sprechen deshalb von der unverkennbaren Absicht des Goldmann-Verlags, die Bevölkerung von „Merkel-Land“ vor den brisanten, weil „politisch unkorrekten“ Aussagen Petersons zu „schützen“. Das ist natürlich Ansichtssache. Zu empfehlen ist aber in der Tat nur die englischsprachige Ausgabe. 

Jordan B. Peterson: „12 Rules for Life. Ordnung und Struktur in einer chaotischen Welt“, Goldmann Verlag, München 2018, gebunden, 575 Seiten, 20 Euro