20.05.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
30.08.19 / Aus den Heimatkreisen

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 35-19 vom 30. August 2019

Aus den Heimatkreisen

STADT ALLENSTEIN

Stadtvertreter: Gottfried Hufenbach. Geschäftsstelle: Stadtgemeinschaft Allenstein e.V., Vattmannstraße 11, 45879 Gelsenkirchen, Telefon (0209) 29131, E-Mail: StadtAllenstein@t-online.de

Gelsenkirchen – Freitag, 

13., und Sonnabend, 14. September: 64. Jahrestreffen der Stadtgemeinschaft – Freitag, 13. September, Hotel St. Petrus: Stadtversammlung. – Sonnabend, 14. September, ab 13 Uhr, Schloss Horst, zuvor um 10 Uhr: Gottesdienst mit Kranzniederlegung in der Propsteikirche, daran anschließend besteht die Möglichkeit, das Heimatmusem Treudank in der Vattmannstraße zu besuchen.


ANGERBURG

Kreisvertreter (komm.): Brigitte Junker, Kreisgemeinschaft Angerburg e.V., Landkreis Rotenburg (Wümme), Postfach 1440, 27344 Rotenburg (Wümme), Landkreis: Telefon (04261) 9833100, Fax (04261) 9833101. 

Rotenburg – Sonnabend, 

14., und Sonntag, 15. September, Theodor-Heuss-Schule, Gerberstraße 16 (neben dem Ratsgymnasium), 27356 Rotenburg (Wümme): 65. Angerburger Tage (Kreistreffen).


BARTENSTEIN

Kreisvertreter: Christian v. der Groeben, Ringstraße 45, 97950 Großrinderfeld, Telefon (09349) 929252, Fax (09349) 929253, E-Mail: csgroeben@gmx.de.

Nienburg – Sonnabend, 7. September: Hauptkreistreffen.


ELCH-NIEDERUNG

Kreisvertreter: Manfred Romeike, Anselm-Feuerbach-Str. 6, 52146 Würselen, Telefon/Fax (02405) 73810. Geschäftsstelle: Barbara Dawideit, Telefon (034203) 33567, Am Ring 9, 04442 Zwenkau.

Bad Nenndorf – Freitag, 6. bis Sonntag, 8. September, Hotel Esplanade, Bahnhofstraße 8, 31542 Bad Nenndorf, Telefon (05723) 798110: Kreistreffen, Mitgliederversammlung und Delegiertenversammlung der Kreisgemeinschaft Elchniederung.


FISCHHAUSEN

Kreisvertreter: Wolfgang Sopha, Westerfeld 1, 24992 Janneby. Stellvertretender Vorsitzender: Uwe Nietzelt, Nikolaikirchhof 45, 04600 Altenburg. Familienforschung: Heidrun Meller, Nikolaikirchhof 45, 04600 Altenburg, Telefon (03447) 8966021, E-Mail: H.Meller@t-online.de, Internet: www.kreis-fischhausen.de. Geschäftsstelle: Fahltskamp 30, Postfach 1732, 25407 Pinneberg, Telefon (03447) 8966746.

Pinneberg – Sonnabend, 14., bis Sonntag, 15. September, Hotel Cap Polonio, Fahltskamp 48, in 25421 Pinneberg: Kreistreffen.

Wie gewohnt findet das Treffen am 3. Wochenende im September statt. Entgegen der bisherigen Treffen findet nur die Festveranstaltung am Sonnabend im Hotel statt. Gegen 18 Uhr gehen wir gemeinsam in unser Museum und können hier den Tag mit interessanten Gesprächen ausklingen lassen. Dies hat sich bereits bei unserem letzten Treffen bewährt und wurde von allen Teilnehmern gut angenommen. 

Programm

Freitag, 13. September, 

18.30 Uhr: Kranzniederlegung am Gedenkstein im Drosteipark Pinneberg; 20 Uhr: gemütlicher Abend mit Repräsentanten des Kreises und der Stadt Pinneberg im Samland-Museum. Bereits anwesende Ortsvertreter sind herzlich eingeladen.

Sonnabend, 14. September, 

9.30 Uhr: Öffnung der Veranstaltungsräume im Hotel Cap Polonio; 10 Uhr: Im Museum am Fahltskamp 30 erwarten Sie Kaffee und Kuchen, Pilkaller und andere ostpreußische Leckereien; 

11 Uhr: Ortsvertretersitzung im VFL-Heim; 14 Uhr: feierliche Eröffnung des Kreistreffens; 16 Uhr: Diavortrag „Neues aus dem Samland“ mit unserem russischen Freund Ewgeni Snegowski; 

18.30 Uhr: gemütlicher „Ostpreußenabend“ mit gemeinsamem Essen in unserem Samland-Museum, Fahltskamp 30, zu einem angemessenen Selbstkostenpreis.

Sonntag, 15. September, 

9.30 Uhr: Öffnung der Veranstaltungsräume im Samland-Museum, Fahltskamp 30. Anschließend Fortsetzung des Kreistreffens in den Räumen des Samland-Museums; 12 Uhr: Gemeinsames Mittagessen mit traditioneller Erbsensuppe und Wurst.

An beiden Tagen steht die Familienforscherin Heidrun Meller für Fragen zur Verfügung.

Eckernförde – Sonnabend, 

7., bis Sonntag, 8. September, Rathaus Eckernförde: diesjähriges Treffen der Heimatgemeinschaft Seestadt Pillau e.V. in der Patenstadt. Folgendes Programm erwartet Sie: Am 7. September um 

15 Uhr: Sitzung mit Vorstandswahl im Rathaus Eckernförde. Zuhörer sind herzlich willkommen. 

Am 8. September um 12 Uhr: Festakt am Kurfürstendenkmal in Eckernförde/Borby mit anschließendem gemeinsamem Mittagessen. Der Vorstand der Heimatgemeinschaft wünscht allen Pillauern, ihren Verwandten und Freunden eine gute Anreise.


GERDAUEN

Kreisvertreter: Walter Mogk, Am Eichengrund 1f, , 39629 Bismark (Altmark), Telefon (0151) 12 30 53 77, Fax (03 90 00) 5 13 17. Gst.: Doris Biewald, Blümnerstraße 32, 04229 Leipzig, Telefon (0341) 9600987, E-Mail: geschaeftsstelle@kreis-gerdauen.de.

Bekanntmachung zur Neuwahl der Mitglieder des Kreistages der Heimatkreisgemeinschaft Gerdauen e.V. für die Wahlperiode 2019 – 2023. Die Wahlvorschläge des Vorstandes sind in der Preußischen Allgemeinen Zeitung 

Nr. 20/2019 vom 17. Mai sowie im Heimatbrief „Kreis Gerdauen“ 

Nr. 63 / 2019 veröffentlicht worden.

Bis zum Ablauf der Einreichungsfrist am 12. August wurde kein weiterer Wahlvorschlag seitens der Mitglieder eingereicht.

Nach Paragraph 5 Absatz 3 der Wahlordnung gelten daher nachfolgende vom Vorstand vorgeschlagene Personen als gewählte Mitglieder des Kreistages für die Wahlperiode 2019–2023:

Für das Kirchspiel Gerdauen: Beißel, Jörg; Gruschwitz, Hannelore; Meyer, Hans Eckart; Plaumann, Dietmar; Leon, Karin (+). Für die Kirchspiele Nordenburg/Karpowen: Mogk, Walter; Biewald, Doris; Romagno, Margitta. Für die Kirchspiele Friedenberg/Groß Schönau: Rahn, Klaus-Dietrich, für Klein Gnie: Bannick, Dirk; für Laggarben/Löwenstein: Holtermann, Gertrud, für die Krichspiele Molthainen/Momehnen: Weppelmann, Monika, für das Kirchspiel Muldszen: Hoffmann, Dietmar, für die Abteilung GIRDAWE: Havertz-Krüger, Brigitte.


GOLDAP

Kreisvertreter: Stephan Grigat, Telefon (05231) 37146, Fax (05231) 24820, Heidentalstraße 83, 32760 Detmold. Geschäftsstelle: Annelies Trucewitz, Hohenfelde 37, 21720 Mittelnkirchen, Telefon (04142) 3552, Telefax (04142) 812065, E-Mail: museum@goldap.de. Internet: www.goldap.de.

Stade – Freitag, 13., bis Sonntag, 15. September: Goldaper Heimattreffen.


GUMBINNEN

Kreisvertreterin: Karin Banse, Wiesengrund 9, 29559 Wrestedt, OT Wieren, Telefon (05825) 642, E-Mail: karin.banse@t-online.de, Internet: www.kreis-gumbinnen.de. 

Bielefeld – Sonnabend, 7. September, 10 Uhr, bis Sonntag, 

8. September, Brenner-Hotel, Bielefeld: Bundestreffen mit Wahlen der KG Gumbinnen, Konzert mit Kammerchor „Kant“ in der Lutherkirche.

Zunächst erfolgt die Kreisversammlung mit Wahlen für den Vorstand und Berichten zu den Tätigkeiten und Aktionen im letzten Jahr, turnusgemäß werden Berichte auch Berichte von der „Stiftung Gumbinnen“ und der Arbeitsgruppe „Ostpreußisch Platt“ erfolgen.

Nach dem Mittagessen bleibt Zeit zum Beisammensein, Kaffeetrinken und „Schabbern und Plachandern“. Eine Ausstellung mit Exponaten aus Archivunterlagen und Filmen von früher und heute wird von Gerhard Thies vorbereitet. In der umfangreichen Gumbinner Adress- und Namensdatei, die von Klaus Stephan betreut wird, kann mancher seine Familiendaten finden oder vervollständigen. 

Auch in diesem Jahr gibt der Kammerchor Kant aus  Gumbinnen gemeinsam mit dem Männergesangverein Sieker um 18 Uhr ein Konzert in der Lutherkirche, ganz in der Nähe vom Tagungsort; dazu sind auch Bielefelder Gäste herzlich eingeladen. 

Der weitere Abend im Brenner Hotel bietet anschließend Zeit für ein gemütliches Zusammensein. 

Am Sonntag, 8 September folgt um 10 Uhr im Brenner Hotel eine öffentliche Gemeinschaftsstunde, zu der auch Vertreter der Stadt Bielefeld, des Salzburger Vereins und der Stiftung Salzburg sowie Freunde der Kreisgemeinschaft eingeladen sind. Traditionsgemäß wird nach einer Andacht das Totengedenken gesprochen. Neben den Grußworten der Ehrengäste und dem Bericht der Vorsitzenden über die Arbeit der Kreisgemeinschaft werden Manfred Loyal und Ute Seibt von einer Familienreise nach Judtschen/ Kanthausen im letzten Sommer berichten, die von zahlreichen Aktivitäten im alten Dorf und einer Paddelfahrt auf der Angerapp begleitet wurde. 

Die Bewahrung des kulturellen Nachlasses steht neben der Mitgliederpflege im Mittelpunkt der Arbeit der Kreisgemeinschaft Gumbinnen. Dazu gehört neben der Pflege des Archivgutes im Stadtarchiv Bielefeld, ein guter Kontakt zur Heimatstadt, zu den Menschen, die dort ihre Heimat gefunden haben, zur Verwaltung und zum Museum. Dort wird in drei Räumen Gumbinner Kulturgut präsentiert. Junge Menschen in Gumbinnen können sich intensiv mit der Geschichte ihrer Heimatstadt beschäftigen. Der Schulwettbewerb „Meine Heimat Gusev – Deine Heimat Gumbinnen“ motiviert junge Menschen, sich einem Thema aus Vergangenheit zu widmen und eine Arbeit einzureichen. Die besten Ergebnisse werden prämiert und im „Gumbinner Heimatbrief“ veröffentlicht. 

Am Nachmittag endet das Treffen der Kreisgemeinschaft Gumbinnen.Karin Banse


HEILIGENBEIL

Kreisvertreter: Erster Stellvertretender Kreisvertreter (Geschäftsführender Vorsitzender): Christian Perbandt, Im Stegefeld 1, 31275 Lehrte, Telefon: (05132) 57052. E-Mail: perbandt@kreis-ge­meinschaft-heiligenbeil.de. Zweite Stellvertretende Kreisvertreterin: Viola Reyentanz, Großenhainer Straße 5, 04932 Hirschfeld, Telefon (035343) 433, E-Mail: reyvio@web.de. Schriftleiterin: Brunhilde Schulz, Zum Rothenstein 22, 58540 Meinerzhagen, Tel.: (02354) 4408, E-Mail: brschulz@dokom.net. Internet: www.kreisgemeinschaft-heiligenbeil.de 

Burgdorf – Sonnabend, 7., und Sonntag, 8. September, Hotel Haase, Lehrter Straße 12, 31303 Burgdorf: Hauptkreistreffen in Burgdorf. 

Burgdorf – Freitag, 6. September, 19 Uhr, Hotel Haase, Lehrter Straße 12, 31303 Burgdorf: Mat-jesessen. 

Burgdorf – Sonnabend, 7. September, 15.30 Uhr, Hotel Haase, Lehrter Straße 12, 31303 Burgdorf: Sondertreffen Stadtgemeinschaft Zinten.


INSTERBURG – Stadt und Land

Vorsitzender Stadt & Land: Reiner Buslaps, Am Berg 4, 35510 Butzbach-Kirch-Göns, Tel.: (06033) 66228, Fax (03222) 3721953, E-Mail: R.Buslaps@t-online.de. Kreisgemeinschaft Insterburg Stadt & Land e. V., Geschäftsstelle, Am Marktplatz 10, 47829 Krefeld, Tel.: (02151) 48991, Fax (02151) 491141, E-Mail: info@insterburger.de, Internet: www.insterburger.de, Bürozeiten: Montag – Freitag von 8 bis 12 Uhr. 

Hamburg – Mittwoch, 4. September, 12 Uhr, Hotel Zeppelin, Veranstaltungsraum Empore, Frohmestraße 123-125, 22459 Hamburg: Videovortrag oder Autorenlesung gemeinsam mit den Sensburgern. Informationen: Manfred Samel, Telefon (040) 587585, E-Mail: Manfred-Samel@Hamburg.de

Schwerin – Mittwoch, 11. September, 12 Uhr, Gaststätte KAKTUS, Dreescher Köpmarkt, Schwerin: Treffen. Nähere Informationen bei Helga Hartig, Telefon (0385) 3922633, E-Mail: hehartig@web.de


JOHANNISBURG

Kreisvertreter: Siegfried Strysio, Telefon (05147) 975518. Rischwiesen 4, 31311 Uetze/Hänigsen, Internet: www.kreisgemeinschaft-johannisburg.de; E-Mail: kreiver.strysio@t-online.de; Erster Stellvertreter: Klaus Dowanr, An der Grubenbahn 21, 01665 Mei-ßen, Telefon (03521) 4592901, E-Mail: kodo48@aol.com; Kassen-verwalter: Günter Woyzechowski, Röntgenstraße 14, 31157 Sarstedt, Telefon (05066) 63438, E-Mail: g.awoy@htp-tel.de

Kontakt: Klaus Downar, stellvertretender Vorsitzender/Kreisvertreter, Telefon (0352) 4592901.

Dortmund – Sonnabend, 31. August, 14 Uhr, und Montag, 2. September, 9 Uhr, Kongresszentrum Westfalenhalle, Dortmund: Kreistags- und Kreisausschusssitzung.

Dortmund – Sonntag, 1. September, 9 Uhr (Beginn 11 Uhr), Kongresszentrum Westfalenhalle, Rheinlanddamm 200: 64. Johannisburger Hauptkreistreffen. 


LABIAU

Kreisvertreterin: Brigitte Stramm, Hoper Straße 16, 25693 St. Michaelisdonn/Holstein, Telefon (04853) 562. info­@stramm­verlag. de, Internet: www.labiau.de. 

Otterndorf/Niederelbe – Freitag, 13., ab 18 Uhr, bis Sonnabend, 14. September, ab 9 Uhr, Stadthalle, Fröbelweg, Otterndorf im Landkreis Cuxhaven: Hauptkreistreffen und 70. Jubiläum der Kreisgemeinschaft Labiau.


NEIDENBURG

Kreisvertreter: Ulrich Pokraka, An der Friedenseiche 44, 59597 Erwitte, Telefon (02943) 3214, Fax -980276, E-Mail: u-pokraka@t-online.de. Stellvertreter: Frank Jork, Oberbörry 18, 31860 Emmerthal - Börry, Telefon (0171) 7086334.

Bochum – Sonntag, 1. September, ab 9 Uhr, Erich-Brühmann-Haus, Kreyenfeldstraße 32, 44894 Bochum-Werne: Heimattreffen. 


ORTELSBURG

Kreisvertreter: Marc Plessa, Hochstraße 1, 56357 Hainau, E-Mail: kontakt@kreisgemeinschaft-ortelsburg.de. Geschäftsführerin: Karola Kalinski, Meisenstraße 13, 45698 Gladbeck. Internet: www.kreisgemeinschaft-ortelsburg.de

Herne – 15. September, 9 Uhr (Einlass), 11.30 Uhr (Beginn), Kulturzentrum in Herne, Willi-Pohlmann-Platz 1. Auch im 71. Jahr der Kreisgemeinschaft Ortelsburg findet wieder ein Kreistreffen statt. Die Festrede in diesem Jahr wird von Klaus Lorenz, einem gebürtigen Ortelsburger gehalten. Als Presbyter der Kirchengemeinde Düsseldorf Wersten ist er 

maßgeblich an der Partnerschaft der Gemeinde Wersten mit den evangelischen Kirchengemeinden Passenheim und Ortelsburg beteiligt. 

Ein besonderer Programmpunkt ist auch die Ausstellung „Neue Heimat finden. Auf Vielfalt vertrauen. Im Revier leben. Migration und Religionen im Ruhrgebiet.“ Es handelt sich bei dieser Wanderausstellung um ein Kooperationsprojekt des Hoesch Museums in Dortmund und dem Verein zur Erforschung der Kirchen- und Religionsgeschichte des Ruhrgebiets mit Sitz in Bochum. 

Die Heimatstube ist am Sonnabend, 14. September, sowie am Montag, 16. September für Besucher von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Die Heimatstube befindet sich in der Musikschule der Stadt Herne, Gräffstraße 43. 

Was uns freut, ist, dass in diesem Jahr die Bürgermeisterin Andrea Oehler aus Herne und der Bürgermeister der Stadt Ortelsburg mit zwei Begleitern teilnehmen werden.


OSTERODE

Kreisvertreter: Burghard Gieseler, Elritzenweg 35, 26127 Oldenburg, Telefon (0441) 6001736. Geschäftsstelle: Postfach 1549, 37505 Osterode am Harz, Telefon (05522) 919870. KGOeV@t-online.de; Sprechstunde: Mo. 14-17 Uhr, Do. 14–17 Uhr.

Lüneburg – Freitag, 13., bis Sonnabend, 14. September, Festdiele des Gasthauses Krone, Heiligengeiststraße 39-41, 21335 Lüneburg und Ostpreußisches Landesmuseum, Heiligengeiststraße 38, 21335 Lüneburg: Jahrestreffen.

Programm

Freitag, 13. September, 17 Uhr: Mitgliederversammlung der KGO (Festdiele / Krone); 19 Uhr: Begrüßungsabend mit dem bekannten Schauspieler Herbert Tennigkeit (Festdiele / Krone).

Sonnabend, 14. September, Führungen durch die neue Dauerausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums: 10 bis 11 Uhr: „Geschichte Ostpreußens“ oder „Kunst und Kultur Ostpreußens“, 11 bis 12 Uhr: „Wild, Wald und Pferde“ oder „Flucht, Vertreibung, Ankunft“, 12 Uhr: Mittagspause, 

14 Uhr: Feierstunde (Festdiele / Krone) mit einem Vortrag von Christopher Spatz: „Heimatlos. Das Lager Friedland – ein ostpreußischer Schicksalsort in Niedersachsen“, 16 Uhr: Ende der Feierstunde / Ausklang des Jahrestreffens.


PREUSSISCH EYLAU

Kreisvertreterin: Evelyn v. Borries, Tucherweg 80, 40724 Hilden, Telefon (02103) 64759, Fax: (02103) 23068, E-Mail: evborries@gmx.net. Kartei, Buchversand und Preußisch Eylauer-Heimatmuseum im Kreishaus Verden/Aller Lindhooper Straße 67, 27283 Verden/Aller,  E-Mail: preussisch-eylau@landkreis-verden.de, Internet:www.preussisch-eylau.de. Unser Büro in Verden ist nur noch unregelmäßig besetzt. Bitte wenden Sie sich direkt an die Kreisvertreterin Evelyn v. Borries, Telefon: (02103) 64759 oder Fax: (02103) 23068, E-Mail: evborries@gmx.net

Pr. Eylau – Wochenende 7. und 8. September: Stadtfest.


PREUSSISCH HOLLAND

Kreisvertreter: Bernd Hinz. Geschäftsstelle: Gudrun Collmann, Telefon (04823) 8571, Allee 16, 25554 Wilster.

Iztehoe – Sonnabend, 14., bis Sonntag, 15. September, Ständesaal des Historischen Rathauses und Hotel Schwarz, Itzehoe: Hauptkreistreffen.


TILSIT–STADT

Stadtvertreter: Erwin Feige, Am Karbel 52, 09116 Chemnitz, Telefon (0371) 3363748. Geschäftsführer: Manfred Urbschat, E-Mail: info@tilsit-stadt.de

Junge Einwohner der Stadt hatten den Tilsiter Toten letzte Ehre erwiesen – welch‘ ein Symbol! Ende dieses Monats, am 28. August, jährt sich zum fünften Mal die Einweihung der Gedenkstätte für die Toten der Stadt Tilsit, die direkt an den 70. Gedenktag des schwersten sowjetischen Luftangriffs erinnert. Die Gedenkstätte befindet sich auf dem ehemaligen Brack’schen Friedhof, Ballgardenstraße, nahe dem Schlossmühlenteich, heutige ul. Suvorova. Er ist einer der früher zehn verschiedenen Friedhöfe der verschiedensten Glaubensgemeinschaften und Handwerker-Innungen. Auf dem Areal des ehemaligen Brack’schen Friedhofes, in einer anmutigen Parklichtung, hatten junge Einwohner ein schlichtes Holzkreuz errichtet. Die Stadtverwaltung erinnert mit einer marmornen Gedenktafel an die einstigen Friedhöfe und die vielen deutschen Tilsiter, die dort in heimatlicher Erde ihre letzte Ruhe fanden.

Hans Dzieran und Siegfried Dannath-Grabs, die damals anlässlich des Stadtfestes 2014 in Tilsit weilten, gedachten an der gerade erst entstandenen Ruhestätte der toten Tilsiter und legten in stillem Gedenken einen Kranz der Stadtgemeinschaft Tilsit nieder. Sie sprachen der Ex-Stadtpräsidentin und Geschäftsführerin von „Einiges Rußland“ Jelena Sokolova und ihrer Jugendgruppe „Molodaja Gwardia“ Dank und Anerkennung aus. 

Die Inschrift auf dem Kreuz der Ruhestätte heißt in deutscher Übersetzung: „Segne und Bewahre“. Auf der Gedenktafel ist einmeißelt: „Zur Erinnerung an alle Tilsiter Einwohner, die auf nicht mehr erhaltenen Stadtfriedhöfen beigesetzt sind.“

Unter diesen zehn Friedhöfen gab es bis 1945 auch den Brack-schen Friedhof, der der Fleischer- und Schuhmacher-Innung gehörte. Auch Prediger der Baptistengemeinschaft, deren Haus in der Ballgardenstraße 11 lag, sind dort beerdigt. Ihre Namen sind: Klempel, Albrocht, Faltin und Böhme. Und auf diesem Friedhof fand der Vater des (ersten deutschen) Ehrenbürgers der Stadt Tilsit nach 1946, Horst Mertineit, langjähriger Vorsitzender der Stadtgemeinschaft Tilsit, seine letzte Ruhe.Günter H. Hertel

Die diesjährige Delegation der Stadtgemeinschaft Tilsit e.V. zum Stadtfest der Stadt Tilsit vom 6. bis 8. September wird Gelegenheit haben, die Gedenkstätte zu besuchen. Sie wird in stiller Verbundenheit auch mit den Königsberger Opfern des entsetzlichen Bombenangriffs der Britischen Royal Airforce am 26./27. und 29./30. August 1944 sein, zu deren nunmehr 75-jährigen Gedenken ein beeindruckendes Programm angekündigt ist: Am 30. August wird der Vorsitzende der Gesellschaft der „Freunde Kants und Königsbergs e.V.“, Gerfried Horst, aus seinem Buch „Die Zerstörung Königsbergs – Eine Streitschrift“, OEZ-Verlag 2014, in der Alten Börse in Königsberg lesen.

Am selben Tag wird mit einer feierlichen Prozession unter dem Motto „Terrain des Friedens – Terrain der Musik – die Stadt ist nicht schuldig“ ein Großgemälde der russischen Künstlerin Natella Toidze dem Königsberger Dom übergeben werden. Mit Werken berühmter Komponisten (Johann S. Bach, Ludwig v. Beethoven und Franz Liszt, G. Purcell, E. Elgar, B. Britten sowie M. Mussorgski und M. Tariverdiev) aus den drei damals agierenden Ländern erinnert der brillante, junge britische Pianist George Harliono an die Zerstörung der ostpreußischen Stadt und ihre Opfer – welch‘ symbolische Verbindung!

Günter H. Hertel


TILSIT-RAGNIT

Kreisvertreter: Dieter Neukamm, Am Rosenbaum 48, 51570 Windeck, Telefon (02243) 2999, Fax (02243) 844199. Geschäftsstelle: Winfried Knocks, Varenhorst-straße 17, 49584 Fürstenau, Telefon (05901) 2309, E-Mail: WinfriedKnocks@aol.com

Bad Sassendorf – Sonnabend, 31. August, 14 Uhr, Hotel Haus Rasche, Wilhelmstraße 1, 50505 Bad Sassendorf, Telefon (02921) 55501: Mitgliederversammlung mit Wahl des neuen Kreistags.

Nach der Versammlung findet im Rahmen des abendlichen Beisammenseins ein Vortrag von Christopher Spatz über die ostpreußischen Wolfskinder statt. Der Vortag ist für alle Interessierten offen und eintrittsfrei.


TREUBURG

Kreisvertreter: Ulf Püstow, Richard-Wagner-Straße 30, 19059 Schwerin. Stellvertreter: Mattias Lask, über Gerhart-Hauptmann-Haus Düsseldorf. Geschäftsführer: Ronny Haase, Nöhringswinkel 1, 14959 Trebbin. Der Heimatkreis im Internet: www.treuburg.de. 

Hamburg – 30. August bis 1. September: Treffen Gonsken. Informationen bei Ronny Haase unter Telefon (033731) 10394.


WEHLAU

Kreisvertreter: Gerd Gohlke, Syker Straße 26, 27211 Bassum. Telefon (04241) 5586. 2. Vor-sitzernder (komm.): Uwe Koch, Schobüller Straße 61, 25713 Husum. Schriftleiter: Werner Schimkat, Dresdener Ring 18, 65191 Wiesbaden, Telefon (0611) 505009840. Internetseite: www.kreis-wehlau.de

Bassum – Wochenende 13. September, 17 Uhr, bis 15. September, 17 Uhr, Freudenburg, Amtsfreiheit 1a, 27211 Bassum, Telefon (04241) 9311-0, E-Mail: freudenburg@vhs-diepholz.de: Mitgliederversammlung und Hauptkreistreffen. Anmeldung wegen Essensdisposition erforderlich bei Gerd Gohlke, Sykerstraße 26, 27211 Bassum, E-Mail: gerd.gohlke@wehlau.nez, Telefon (04241) 5586 oder Mobil (0171) 5317892.

Programm 

Freitag, 13. September, 17 Uhr: Vorstandssitzung, zur Vorbereitung der Mitgliederversammlung; 20 Uhr: Abendgespräch mit den bereits angereisten Teilnehmern.

Sonnabend, 14. September, 

10 Uhr: Herrichten des Veranstaltungsraums im Vorwerk der Freudenburg, durch den Vorstand und den bereits anwesenden Mitgliedern. Kassenprüfung; 13 Uhr: Mitgliederversammlung mit folgender Tagungsordnung:

1. Begrüßung und Eröffnung durch den Vorsitzenden, 2. Totengedenken, 3. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung, 4. Feststellung der Beschlussfähigkeit (bei nicht ausreichender Beschlussfähigkeit wird die Versammlung für 30 Minuten unterbrochen und dann erneut eröffnet), 5. Grußworte, 6. Jahresberichte des Vorstandes, a. Vorsitzender, b. 2. Vorsitzender, Heimatbriefre-daktion, Internetauftritt, c. Schatzmeisterin, 7. Bericht der Kassenprüfer, 8. Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes, 9. Wahl eines Wahlleiters, 10. Vorstandswahlen, gewählt werden müssen 1. Vorsitzender / Vorsitzende, 2. Vorsitzender / Vorsitzende, Schatzmeister / Schatzmeisterin, zwei Beisitzer / Beisitzerinnen, 11. Berichte über Heimattreffen 2018, Reisen, Bruderhilfe, 12. Beratung und Beschluss über den Haushaltsplan 2020, 13. Beratungen und Beschlüsse über eingegangene Anträge, 14. Beratung und Beschluss über die Terminplanung 2020, 15. Anfragen und Anregungen der Mitglieder, 16. Schlusswort des Vorsitzenden, 17. Ostpreußenlied.

15.30 Uhr: Kaffee und Kuchen, erforderlichenfalls wird die Mitgliederversammlung unterbrochen; 17 Uhr: Pause zum Abendessen: Anmeldung war bis spätestens 25. August auch für Tagesgäste erforderlich. 

Hauptkreistreffen-Programm

Sonnabend, 14. September, 19.30 Uhr: Eröffnung des Hauptkreistreffens im Vorwerk der Freudenburg mit Erinnerung an die Geschichte der Wolfskinder, Gedankenaustausch, Unterhaltsames aus Ostpreußen, musikalische Begleitung Robert Thorn; 

22 Uhr: Ausklang.

Sonntag, 15. September, 

9.30 Uhr: Gedenken am Tapiauer Stein im Park der Freudenburg, 10 Uhr: Feierstunde im Vorwerk der Freudenburg: Eröffnung, Totengedenken, Grußworte, Ehrungen, Festvortrag von Manuel Ruoff „Die Grenzen Ostpreußens im Wandel der Zeiten“, Bekanntgaben, Ostpreußenlied; 12.30 Uhr: Erbsensuppe; 14.30 Uhr: Kaffee für die angemeldeten Gäste, Kaltgetränke nach Wunsch; 15.30 Uhr: Fahrt nach Syke zu einem Gedenken am Wehlauer Stein im Hof des Kreishauses in Syke. Auf Wunsch kann unser bis 17 Uhr geöffnete Wehlauer Heimatmuseums im Kreismuseum Syke besucht werden. Sofern für die Fahrt nach Syke keine Mitfahrgelegenheit besteht, stellt die Kreisgemeinschaft Kleinbusse für die Fahrt zum Wehlauer Stein und zum Museum sowie zur Rück-fahrt nach Bassum oder zum Bahnhof Syke oder Bassum; 

17 Uhr: Ende des Kreistreffens.

Im Sinne unserer Gemeinschaft und in Treue zur Heimat Ostpreußen bittet der Vorstand um eine zahlreiche Beteiligung an allen Veranstaltungen an beiden Tagen unseres Hauptkreistreffens.

Die Essenzeiten in der Freudenburg sind wie folgt vorgesehen: Frühstück ab 8 Uhr, Mittagessen um 12.30 Uhr, (Sonnabend um 

12 Uhr), Abendessen um 18 Uhr, Nachmittagskaffee Sonnabend um 15.30 Uhr, Sonntag um 14.30 Uhr. Essenteilnahme nur nach vorheriger Anmeldung, Kaltgetränke nach Wahl.