27.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
13.09.19 / Aus den Heimatkreisen

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 37-19 vom 13. September 2019

Aus den Heimatkreisen

STADT ALLENSTEIN

Stadtvertreter: Gottfried Hufenbach. Geschäftsstelle: Stadtgemeinschaft Allenstein e.V., Vattmannstraße 11, 45879 Gelsenkirchen, Telefon (0209) 29131, E-Mail: StadtAllenstein@t-online.de

Gelsenkirchen – Freitag, 

13., und Sonnabend, 14. September: 64. Jahrestreffen der Stadtgemeinschaft – Freitag, 13. September, Hotel St. Petrus: Stadtversammlung. – Sonnabend, 14. September, ab 13 Uhr, Schloss Horst, zuvor um 10 Uhr: Gottesdienst mit Kranzniederlegung in der Propsteikirche, daran anschließend besteht die Möglichkeit, das Heimatmuseum Treudank in der Vattmannstraße zu besuchen.


ALLENSTEIN LAND

Kreisvertreter: Hans-Peter Blasche, Lankerstraße 40, 40545 Düsseldorf, Telefon (0211) 17181290; Geschäftsstelle: Gemeindeverwaltung Hagen, Postfach 1209, 49170 Hagen, Telefon (05401) 9770. Internet: www.allenstein-landkreis.de

Groß Bertung, Jomendorf – Sonnabend, 28. September, ab 13 Uhr, Gemeindehaus der Evangelischen Johannes-Kirchengemeinde, Eschenstraße 25, 42855 Remscheid: Treffen. Weitere Informationen: Robert Wiech, Telefon (02131) 940955, oder Martin Bieletzki unter Telefon (02191) 74700.


ANGERBURG

Kreisvertreter (komm.): Brigitte Junker, Kreisgemeinschaft Angerburg e.V., Landkreis Rotenburg (Wümme), Postfach 1440, 27344 Rotenburg (Wümme), Landkreis: Telefon (04261) 9833100, Fax (04261) 9833101. 

Rotenburg – Sonnabend, 14., und Sonntag, 15. September, Theodor-Heuss-Schule, Gerberstraße 16 (neben dem Ratsgymnasium), 27356 Rotenburg (Wümme): 65. Angerburger Tage (Kreistreffen).


BRAUNSBERG

Kreisvertreterin: Manuela Begett, Virchowstraße 46, 44536 Lünen, Tel.: (02306) 21236, E-Mail: manuela.begett@t-online.de. Stellvertretender Kreisvertreter: Ferdinand Schrade. Geschäftsstelle: Stadtverwaltung Münster, Patenstelle Braunsberg, Frau Jostenmeier, 48127 Münster, Tel.: (0251) 4926051.

Münster – Sonnabend, 28. September, 15 Uhr, Johanniter-Akademie, Münster: Mitgliederversammlung. – Sonntag, 10.30 Uhr, ebendort: festliche Stunde des Kreistreffens.


FISCHHAUSEN

Kreisvertreter: Wolfgang Sopha, Westerfeld 1, 24992 Janneby. Stellvertretender Vorsitzender: Uwe Nietzelt, Nikolaikirchhof 45, 04600 Altenburg. Familienforschung: Heidrun Meller, Nikolaikirchhof 45, 04600 Altenburg, Telefon (03447) 8966021, E-Mail: H.Meller@t-online.de, Internet: www.kreis-fischhausen.de. Geschäftsstelle: Fahltskamp 30, Postfach 1732, 25407 Pinneberg, Telefon (03447) 8966746.

Pinneberg – Sonnabend, 14., bis Sonntag, 15. September, Hotel Cap Polonio, Fahltskamp 48, in 25421 Pinneberg: Kreistreffen.


GOLDAP

Kreisvertreter: Stephan Grigat, Telefon (05231) 37146, Fax (05231) 24820, Heidentalstraße 83, 32760 Detmold. Geschäftsstelle: Annelies Trucewitz, Hohenfelde 37, 21720 Mittelnkirchen, Telefon (04142) 3552, Telefax (04142) 812065, E-Mail: museum@goldap.de. Internet: www.goldap.de.

Stade - Freitag, 13., bis Sonntag, 15. September, Landgasthaus Hollerner Hof, Hollernstraße 91, 21723 Hollern-Twielenfleth: Heimattreffen mit folgendem Programm: Freitag, 13. September, 11 bis 17.30 Uhr: Das Patenschaftsmuseum Goldap in Ostpreußen in der Harsefelder Straße 44a, Stade, ist geöffnet.

Sonnabend, 14. September, 9.30 bis 12.30 Uhr: Das Patenschaftsmuseum Goldap in Ostpreußen in der Harsefelder Straße 44a, Stade, ist geöffnet. 11 Uhr: Kreistagssitzung (nur für Mitglieder des Kreistages und gewählte Ortsvertreter), 12.30 Uhr: gemeinsames Mittagessen, 14 Uhr: Kreisversammlung (Mitgliederversammlung) der Kreisgemeinschaft Goldap Ostpreußen e.V. (nur für Mitglieder der Kreisgemeinschaft), 15.15 Uhr: Kaffeepause, 16 Uhr: „Flucht aus Goldap – Zuflucht im Landkreis Stade“, Vortrag in Wort und Bild von Annelies Trucewitz. Die Veranstaltung ist öffentlich, Eintritt frei. Festkonzert mit Isabelle Kusari. Die Veranstaltung ist öffentlich, Eintritt für Mitglieder der Kreisgemeinschaft frei, Eintritt für Gäste: 5 Euro, Einlass ab 18.30 Uhr. 

Sonntag, 15. September, 10 bis 17 Uhr: Das Patenschaftsmuseum Goldap in Ostpreußen in der Harsefelder Straße 44a ist geöffnet. 9.15 Uhr: Bustransfer vom Patenschaftsmuseum zur St. Wilhadi Kirche, 10 Uhr: Evangelisch-lutherischer Gottesdienst in der Kirche St. Wilhadi mit Pastor Götz Brakel und Pfarrer Dawid Banach (Goldap), 11 Uhr: Bustransfer von der St. Wilhadi Kirche zum Mahnmal in den Wallanlagen, 11.30 Uhr: Feierstunde am Mahnmal in den Wallanlagen in Stade: Begrüßung, Stephan Grigat, Kreisvertreter; Grußwort der Patenschaftsträger, Hans-Jürgen Detje, stellvertretender Landrat des Kreises Stade; Gedichtvortrag „Es war ein Land“, Marianne Becker;Totenehrung, Stephan Grigat, Kreisvertreter; Festansprache, Kai Seefried MdL, Generalsekretär der CDU-Niedersachsen; Ostpreußenlied; Nationalhymne; musikalische Umrahmung: Posaunenchor der Evangelisch-Lutherischen Johanniskirche zu Stade, 12.30 Uhr: Bustransfer vom Mahnmal zum Patenschafts-museum, 13 Uhr: Hauptkreistreffen und gemütliches Beisammensein im Patenschaftsmuseum Goldap mit Mittagsimbiss und Kuchen. Eine Spende ist erbeten.


INSTERBURG – Stadt und Land

Vorsitzender Stadt & Land: Reiner Buslaps, Am Berg 4, 35510 Butzbach-Kirch-Göns, Tel.: (06033) 66228, Fax (03222) 3721953, E-Mail: R.Buslaps@t-online.de. Kreisgemeinschaft Insterburg Stadt & Land e. V., Geschäftsstelle, Am Marktplatz 10, 47829 Krefeld, Tel.: (02151) 48991, Fax (02151) 491141, E-Mail: info@insterburger.de, Internet: www.insterburger.de, Bürozeiten: Montag – Freitag von 8 bis 12 Uhr. 

Sachsen – Sonnabend, 21. September, 14 Uhr, DRK-Begegnungsstätte, Eschenweg 60, 08060 Zwi-ckau OT Marienthal: Herbsttreffen mit musikalischer Unterhaltung. Nähere Informationen: Kurt Klaus, Mühlweg 10, 09387 Pfaffenhain, Telefon (037296) 17661.


LABIAU

Kreisvertreterin: Brigitte Stramm, Hoper Straße 16, 25693 St. Michaelisdonn/Holstein, Telefon (04853) 562. info­@stramm­verlag. de, Internet: www.labiau.de. 

Otterndorf/Niederelbe – Freitag, 13., ab 18 Uhr, bis Sonnabend, 14. September, ab 9 Uhr, Stadthalle, Fröbelweg, Otterndorf im Landkreis Cuxhaven: Hauptkreistreffen und 70. Jubiläum der Kreisgemeinschaft Labiau.

Ein Programm mit Isabelle Kusari, einer Gedenkfeier am Labiauer Stein, Am Großen Specken (14. September, 9.30 Uhr), der offiziellen Eröffnung des Kreistreffens (10 Uhr), der Feierstunde (10.30 Uhr) in der Stadthalle und einem Gottesdienst am Sonntag, in der St. Severi-Kirche.


LÖTZEN

Dieter Arno Milewski, Am Forstgarten 16, 49214 Bad Rothenfelde, Telefon (05424) 4553, Fax (05424) 399139, E-Mail: kgl.milewski@osnanet.de. Geschäftsstelle: Ute Eichler, Bilenbarg 69, 22397 Hamburg, Telefon (040) 6083003, E-Mail: KGL.Archiv@gmx.de

Neumünster – Sonnabend, 21. September, 15.30 Uhr, Lötzener Museum, Sudetenlandstraße 18H (Böcklersiedlung), Neumünster: Professor Eckhard Fahrun, Grevesmühlen, bietet eine historische, bebilderte Plauderei (mit Hörbeispielen) zum Thema „Der Rundfunk in Ostpreußen“.

Ab 10 Uhr ist Gelegenheit, die Sonderausstellung  „Ermland und Masuren im Winter“ – Fotografien von M. Wieliczko, Allenstein, zu besuchen (eine Leihgabe des Kulturzentrums Ostpreußen in Ellingen/Bayern). Um 15.30 Uhr beginnt in Form einer unterhaltsamen historischen Plauderei der bebilderte Vortrag von Professor Eckhard Fahrun zum Thema „Wie der Rundfunk nach Ostpreußen kam“. Die Rundfunkentwicklung vom Anbeginn bis 1945 im Deutschen Reich und in Ostpreußen wird dargestellt; es wird die Frage gestreift: Was bedeutet und was vermag Rundfunk? Nach einem kleinen Abstecher in die Technik der Rundfunkentwicklung wird Antwort gegeben auf die Frage: Wie kam der Rundfunk nach Ostpreußen? Auf die Ausstattung, das Aussehen damaliger Rundfunkempfänger wird genauso eingegangen wie auf Preise, Gebühren und Hörerzahlen und die Empfangsmöglichkeiten im damaligen Masuren. Mit einer kleinen Auswahl aus seinen Sendungen wird der Reichssender Königsberg vorgestellt. Der Vortrag endet mit Informationen über den Rundfunk im heutigen Ostpreußen. Mit dieser Veranstaltung soll versucht werden, den Entwicklungsgang einer der epochalen technischen Entwicklungen im Deutschen Reich nachzuzeichnen und das herausgehoben am Beispiel Ostpreußens unter seinen speziellen Bedingungen und Möglichkeiten. – Der Eintritt zur Veranstaltung ist wie immer frei.


MOHRUNGEN

Kreisvertreterin: Ingrid Tkacz, Knicktwiete 2, 25436 Tornesch, Telefon/Fax (04122) 55079. Stellv. Kreisvertreterin; Luise-Marlene Wölk, Schwalbenweg 12, 38820 Halberstadt, Telefon (03941) 623305. Schatzmeister: Frank Panke, Eschenweg 2, 92334 Berching, Telefon (08462) 2452. Geschäftsstelle Horst Sommerfeld, Lübecker Straße 4, 50858 Köln, Telefon (02234) 498365.

Bad Nenndorf – Sonnabend, 

28. und Sonntag, 29. September, ab 13 Uhr, Hotel Esplanade/ L‘Orangerie, Bahnhofstraße 8: Heimatkreistreffen. Die Feierstunde mit einem interessanten Programmablauf und Mitgliederversammlung finden am 29. September statt. Zum Treffen sind auch die Lippitzer und Koltenyer sowie alle Heimatfreunde, Landsleute und deren Nachkommen herzlich einladen.

Programm 

Sonnabend, 28. September: 

10 Uhr: 2. Sitzung des 9. Kreistages, Sitzungsraum im Grandhotel Esplanade. Diese Sitzung ist öffentlich; 13 Uhr: Einlass in die Veranstaltungsräume. Eröffnung der „Johann Gottfried Herder-Ausstellung“ durch Kulturreferentin Gisela Harder; 14.30 Uhr: 

Besuch des Agnes-Miegel-Denkmals mit Blumenniederlegung; 

16.30 Uhr: Lesung aus dem Buch „Elchzeit – Wider alle Schicksalsschläge“ von Gerd E. Friede Kolakowski; 19.30 Uhr:  gemütliches Beisammensein mit Musik, Tanz, kulturellen Einlagen und Singen bekannter ostpreußischer Lieder.

Sonntag, 29. September, 

9.30 Uhr: Einlass in Veranstaltungsräume im Grandhotel Esplanade, L’Orangerie; 10.30 Uhr: Feierstunde. Wir singen gemeinsam mit Mezzosopranistin Isabelle Kusari „Land der dunklen Wälder…“, Begrüßung der Teilnehmer durch Kreisvertreterin Ingrid Tkacz, Grußworte der Ehrengäste, geistliches Wort durch Pfarrer i.R. Gerd E. Friede Kolakowski,                      Totenehrung durch Elisabeth Krahn, Lied „Großer Gott wir loben dich…“ gesungen von Isabelle Kusari, Festrede: „Heimat“ Referent: Horst Sommerfeld, „Ännchen von Tharau“ gesungen von Isabelle Kusari, Ehrungen, Schlussworte der Kreisvertreterin, gemeinsamer Gesang des „Deutschlandliedes“ 3. Strophe; 14.30 Uhr: Mitgliederversammlung.

Zimmerbuchungen können Sie im Grandhotel Esplanade unter Telefon (05723) 798110 oder per E-Mail: kontakt@hotel-esplanade.de vornehmen. Ebenso ist Ihnen die Tourist-Information unter Telefon (05723) 748560 oder per E-Mail: tourist-info@badnenndorf.de behilflich.

Schon jetzt bedankt sich der Vorstand für Ihr Kommen zu unserem diesjährigen Heimatkreistreffen.


ORTELSBURG

Kreisvertreter: Marc Plessa, Hochstraße 1, 56357 Hainau, E-Mail: kontakt@kreisgemeinschaft-ortelsburg.de. Geschäftsführerin: Karola Kalinski, Meisenstraße 13, 45698 Gladbeck. Internet: www.kreisgemeinschaft-ortelsburg.de

Herne – 15. September, 9 Uhr (Einlass), 11.30 Uhr (Beginn), Kulturzentrum in Herne, Willi-Pohlmann-Platz 1. Auch im 71. Jahr der Kreisgemeinschaft Ortelsburg findet wieder ein Kreistreffen statt. Die Festrede in diesem Jahr wird von Klaus Lorenz, einem gebürtigen Ortelsburger gehalten. Als Presbyter der Kirchengemeinde Düsseldorf Wersten ist er maßgeblich an der Partnerschaft der Gemeinde Wersten mit den evangelischen Kirchengemeinden Passenheim und Ortelsburg beteiligt. 

Die Heimatstube ist am Sonnabend, 14. September, sowie am Montag, 16. September für Besucher von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Die Heimatstube befindet sich in der Musikschule der Stadt Herne, Gräffstraße 43.


OSTERODE

Kreisvertreter: Burghard Gieseler, Elritzenweg 35, 26127 Oldenburg, Telefon (0441) 6001736. Geschäftsstelle: Postfach 1549, 37505 Osterode am Harz, Telefon (05522) 919870. KGOeV@t-online.de; Sprechstunde: Mo. 14-17 Uhr, Do. 14–17 Uhr.

Lüneburg – Freitag, 13., bis Sonnabend, 14. September, Festdiele des Gasthauses Krone, Heiligengeiststraße 39-41, 21335 Lüneburg und Ostpreußisches Landesmuseum, Heiligengeiststraße 38, 21335 Lüneburg: Jahrestreffen.

Programm

Freitag, 13. September, Festdiele, 17 Uhr: Mitgliederversammlung der KGO, 19 Uhr: Begrüßungsabend mit dem bekannten Schauspieler Herbert Tennigkeit.

Sonnabend, 14. September: Führungen durch die neue Dauerausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums: 10 bis 11 Uhr: „Geschichte Ostpreußens“ oder „Kunst und Kultur Ostpreußens“, 11 bis 12 Uhr: „Wild, Wald und Pferde“ oder „Flucht, Vertreibung, Ankunft“, 12 Uhr: Mittagspause, 14 Uhr: Feierstunde (Festdiele/ Krone) mit einem Vortrag von Christopher Spatz: „Heimatlos. Das Lager Friedland – ein ostpreußischer Schicksalsort in Niedersachsen“, 16 Uhr: Ende der Feierstunde, Ausklang des Jahrestreffens.


PREUSSISCH EYLAU

Kreisvertreterin: Evelyn v. Borries, Tucherweg 80, 40724 Hilden, Telefon (02103) 64759, Fax: (02103) 23068, E-Mail: evborries@gmx.net. Kartei, Buchversand und Preußisch Eylauer-Heimatmuseum im Kreishaus Verden/Aller Lindhooper Straße 67, 27283 Verden/Aller,  E-Mail: preussisch-eylau@landkreis-verden.de, Internet:www.preussisch-eylau.de. 

Unser Büro in Verden ist nur noch unregelmäßig besetzt. Bitte wenden Sie sich direkt an die Kreisvertreterin Evelyn v. Borries.

Verden – Sonnabend, 21., bis Sonntag, 22. September, Forum der Niedersachsenhalle, Lindhooper Straße 92, 27283 Verden: Kreistreffen der Kreisgemeinschaft Pr. Eylau mit folgendem Programm:

Sonnabend, 21. September,  9.30 bis 12 Uhr: Möglichkeit zur Besichtigung unseres Heimatmuseums im Kreishaus Verden, Eingang Ost, der Weg ist ausgeschildert, 11: Uhr: Empfang der Stadt Verden und des Landkreises Verden durch den Bürgermeister Lutz Brockmann für alle Teilnehmer und Gäste des Kreistreffens im Rathaus zu Verden, Große Straße 40, 27283 Verden, ab 

12 Uhr: Die Niedersachsenhalle wird geöffnet, 13.30 Uhr: Mitgliederversammlung der Kreisgemeinschaft Pr. Eylau im Forum der Niedersachsenhalle mit der Wahl eines neuen Vorstandes, 

16 Uhr: gemeinsames Kaffeetrinken (oder auch anderer Getränke) mit typisch ostpreußischem Blechkuchen, 16.30 Uhr: Christoph Hinkelmann zeigt einen Diavortrag mit dem Thema „Naturschönheiten der Kurischen Nehrung, die einmalig auf der ganzen Welt sind“, 16.30 Uhr: Parallel hierzu beantwortet Lothar Biesert Fragen zu persönlichen Anliegen in der eigenen Familienforschung, 18 Uhr: Der Chor „Die singenden Heimatfreunde aus Selsingen“ singt plattdeutsche Lieder in der alten Selsinger Tracht, 18.30 Uhr: Elfie Hoppe trägt humorvolle Geschichten aus Ostpreußen vor, 

19 Uhr: gemeinsames Abendessen mit einem typisch ostpreußischen Gericht für alle Teilnehmer, 20 Uhr: Heimatabend im Forum der Niedersachsenhalle unter anderem mit einem Film über Ostpreußen, danach gemütliches Beisammensein mit „Schabbern“ und „Plachandern“.

Sonntag, 22. September, 9 bis 10.30 Uhr: Unser Heimatmuseum ist geöffnet, Kreishaus Verden, Eingang Ost, eine Führung wird angeboten, 11 Uhr: Feierstunde im Forum der Niedersachsenhalle zu Verden mit allen Teilnehmern und Gästen. Danach Kranzniederlegung im Bürgerpark Verden. Nach der Feierstunde wird das Kreistreffen im Forum der Niedersachsenhalle fortgesetzt. Anlässlich des 400. Geburtstages des „Ännchen von Tharau“ werden zahlreiche Bildtafeln aufgestellt.


PREUSSISCH HOLLAND

Kreisvertreter: Bernd Hinz. Geschäftsstelle: Gudrun Collmann, Telefon (04823) 8571, Allee 16, 25554 Wilster.

Iztehoe – Sonnabend, 14., bis Sonntag, 15. September, Ständesaal des Historischen Rathauses und Hotel Schwarz, Itzehoe: Hauptkreistreffen.

Pr. Holland – Sonnabend, 

21., bis Sonntag, 22. September, Pr. Holland: Jubiläumstreffen – 200 Jahre Gründung des Kreises Pr. Holland.


RASTENBURG

Kreisvertreter: Hubertus  Hilgendorff, Tel. (04381) 4366, Dorfstr. 22, 24327 Flehm. Gst.: Patenschaft Rastenburg: Kaiserring 4, 46483 Wesel, Tel. (0281) 26950.

Bei der Nachwahl zu den Kreisgemeinschaftswahlen 2019 gab es in der Bezirksvertretung Dönhofstädt folgende Änderung: Anstelle vom Bezirksvertreter Horst Kuhnke aus Warstein wird Dorothea Neumann aus Moers das Amt übernehmen.

Die Kreisgemeinschaft dankt Frau Neumann für ihre Bereitschaft zur Mitarbeit.

Ursula Lösch, 

Wahlleiterin


RÖSSEL

Kreisvertreter: Egbert Neubauer, Nordparkweg 29, 41462 Neuss, Telefon (02131) 569408. E-Mail: Kreisgemeinschaft-Roessel@gmx.de. Stellv. Kreisvertreter Ernst Grünheidt, Schatzmeister Siegfried Schrade, Schriftführerin Waltraud Wiemer, Archivarin/Karteiführerin Ursula Schlempe.

Neuss – Sonnabend, 21. September, 10 Uhr, Kirche Immaculata der Augustinerinnen, Augustiniusstraße 46, 41464 Neuss, im Anschluss Berufsbildungszentrum, Hammfelddamm 2, 41460 Neuss: Hauptkreistreffen und 35 Jahre in der Patenschaft des Rhein-Kreis Neuss sowie die Mitgliederversammlung. Nach der Heiligen Messe um 10 Uhr findet die Feierstunde im Berufsbildungszentrum statt mit folgender Tagesordnung der Mitlgiederversammlung:

1. Begrüßung der Mitglieder; 2. Bericht des Kreisvertreters Egbert Neubauer; 3. Bericht der Mitglieder des Kreisausschusses; 4. Gedenken der Verstorbenen; 5. Jahresrechnung 2018; 6. Bericht der Rechnungsprüfer; 7. Entlastung des Vorstands; 8. Wahl der Kreisausschussmitglieder; Wiederwahl: E. Neubauer, S. Schrade, W. Wiemer, U. Schlempke, E. Grünheidt; 9. Haushalt 2019; 10. Anträge der Mitglieder. Anträge zur Tagesordnung waren bis zum 12. September an Egbert Neubauer, Nordparkweg 29, 41462 Neuss oder per E-Mail: Kreisgemeinschaft-roessel@gmx.de einzureichen; 11. Verschiedenes.

Wir würden uns freuen, wenn viele Mitglieder und Gäste aus dem Kreis Rößel erscheinen – Also SIE! Helfer zum Aufbau für die Feierlichkeiten am 21. September sind herzlich am 20. September um 14 Uhr willkommen.

Programm des Hauptkreistreffens:

10 Uhr: Heilige Messe mit Pastor Thorsten Neudenberger in der Kirche Immaculata der Augustinerinnen, Augustinusstraße 46, 41464 Neuss, anschließend zur Feier in die Aula des Berufsbildungszentrum, Hammfelddamm 2, 41460 Neuss (nur wenige Gehminuten von der Kirche entfernt); gegen 12 Uhr: Begrüßung; Totenehrung; Gedanken zur Heimat; Grußwort des Patenkreis Neuss; Grußwort der Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus; Schlusswort, gegen 16 Uhr lädt das „Musikduo“ zum Tanz; Tombola; gegen 21 Uhr: Ende. 


TILSIT–STADT

Stadtvertreter: Erwin Feige, Am Karbel 52, 09116 Chemnitz, Telefon (0371) 3363748. Geschäftsführer: Manfred Urbschat, E-Mail: info@tilsit-stadt.de

In der Ausgabe der Preußischen Allgemeinen Zeitung Folge 36 ist bereits ein Teil des Schultreffenberichtes mit der Überschrift „Teil 2” erschienen. Einen Teil 1 hatte es jedoch nicht gegeben. Dies bitten wir zu entschuldigen. Hier lesen Sie nun den restlichen gekürzten Text des Berichtes.

Zum Schulgemeinschaftstreffen Realgymnasium/ Oberschule Tilsit für Jungen (SRT) nach Potsdam vom 26. bis 29. Mai kamen zehn Teilnehmer: Hans-Georg Barsties, Dietmar Behrendt mit Frau Sigrid, Max Hildebrandt mit Frau Annemarie, Gerhard Pfiel mit Frau Renate, Horst Redetzky mit Sohn Axel Redetzky und Harro Thomaschky. 

Gerhard Pfiel, Sprecher der Schulgemeinschaft, führte durch den offiziellen Teil des Treffens:

Die notwendige Revision sei vom Kassenprüfer Dietmar Behrendt durchgeführt worden, der die korrekte Kassenführung, einwandfreie Erfassung und zweck-mäßige Verwendung der eingegangenen Spenden für die Schulgemeinschaft in seiner Revision der Kassenunterlagen der SRT feststellen konnte. Für die Spenden bedankte sich der Schulsprecher herzlich. 

Beim Totengedenken wurde der Schulkameraden gedacht, die seit dem letzten Schultreffen die Gemeinschaft verlassen mussten. 

Das gemeinsame Singen des Ostpreußenliedes nagte auch nach mehr als 75 Jahren am Gemüt. 

Das Schultreffen der SRT wird es auch im Jahre 2020 geben. Es wurde vereinbart, es wieder mit dem Nachbarschaftstreffen der Stadtgemeinschaft Tilsit und der Kreise Tilsit-Ragnit beziehungsweise der Elchniederung zu verbinden. Geplant ist der 16. Mai 2020 in Lüneburg. Denken Sie bitte daran, im Mai 2020 einige Tage dafür frei zu halten. Manchmal gibt schon die Aussicht auf ein Wiedersehen zusätzliche Lebenskraft. Günter H. Hertel


TILSIT-RAGNIT

Kreisvertreter: Dieter Neukamm, Am Rosenbaum 48, 51570 Windeck, Telefon (02243) 2999, Fax (02243) 844199. Geschäftsstelle: Winfried Knocks, Varenhorst-straße 17, 49584 Fürstenau, Telefon (05901) 2309, E-Mail: WinfriedKnocks@aol.com

Am 31. August fand in Bad Sassendorf die turnusmäßige Mitgliederversammlung der Kreisgemeinschaft Tilsit-Ragnit statt, auf der die Wahl des neuen Kreistags durchgeführt wurde. Im Großen und Ganzen wurden die bisherigen Amtsträger in ihren Tätigkeitsbereichen bestätigt. Der Kreistag setzt sich für den Zeit-raum der nächsten vier Jahre wie folgt zusammen:

Kreisvertreter: Dieter Neukamm, Geschäftsführer: Hans-Joachim Scheer, Schatzmeister. Helmut Subroweit, Schriftleiter des Heimatbriefes und Öffentlichkeitsarbeit: Heiner J. Coenen, Protokollführer: Hans-Ulrich Gottschalk, Chronik/Archiv: Karlheiner Hamel, Dateiverwaltung: Stephan Rodde, Heimatstube: Eva Lüders, Sonderaufgaben: Winfried Knocks, Revisoren: Gunhild Krink und Bernd Bönkost, stellvertretender Revisor: Stephan Rodde – Kirchspielvertretungen: Altenkirch: Gunhild Krink, Breitenstein: Katharina Willemer, Groß Lenkenau: Bernd Bönkost, Hohensalzburg: Dieter Neukamm, Königskirch: Hans-Joachim Scheer, Rautenberg: Betty Römer-Götzelmann, Schillen: Rotraud Ribbecke, Trappen: Mechthild Stoye-Herzog, Ragnit-Land, Tilsit-Land, Neuhof-Ragnit, Ragnit-Stadt: Manfred Okunek

Der langjährige Mitarbeiter Klaus-Dieter Metschulat, der in diesem Jahr seine aktive Mitarbeit beendete, wurde zum Ehrenmitglied ernannt, und Katharina Willemer ehrte der Kreistag für ihre 35-jährige Tätigkeit als Kirchspielvertreterin von Breitenstein/Kraupischken mit einem Geschenk und einer Urkunde.

 Einen würdevollen Ausklang fand die Veranstaltung mit einem Vortrag des Historikers Christopher Spatz, der einen äußerst eindrucksvollen Vortrag über das Thema seiner Dissertation hielt, über „Ostpreußens Hungerkinder“, die sogenannten Wolfskinder.


WEHLAU

Kreisvertreter: Gerd Gohlke, Syker Straße 26, 27211 Bassum. Telefon (04241) 5586. 2. Vor-sitzernder (komm.): Uwe Koch, Schobüller Straße 61, 25713 Husum. Schriftleiter: Werner Schimkat, Dresdener Ring 18, 65191 Wiesbaden, Telefon (0611) 505009840. Internetseite: www.kreis-wehlau.de

Bassum – Wochenende 13. September, 17 Uhr, bis 15. September, 17 Uhr, Freudenburg, Amtsfreiheit 1a, 27211 Bassum: Mitgliederversammlung und Haupt-kreistreffen. Anmeldung erforderlich bei Gerd Gohlke, Sykerstra-ße 26, 27211 Bassum, E-Mail: gerd.gohlke@wehlau.nez, Telefon (04241) 5586 oder Mobil (0171) 5317892.