26.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
04.10.19 / Danzig damals und heute

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 40-19 vom 04. Oktober 2019

Danzig damals und heute

In der bekannten Reihe historischer Landkarten aus dem Blochverlag ist ein weiteres Mosaikstückchen erschienen. „Danzig 1938/Gdansk heute“ stellt im Maßstab 1:10000 einen Plan der Stadt von 1938 und einen aktuellen in gleicher Darstellung und Größe nebeneinander. Der Plan stellt das Gebiet des von den westlichen Hügeln Hagelsberg und Bischofsberg und vom Mottlau-Umfluter eingefassten Festungsbereiches Danzigs dar. Hier liegen die historischen Stadtteile und ein Großteil der historischen Werften am Ufer der Toten Weichsel. Der als „bessere Wohngegend“ geltende Stadtteil Langfuhr [Wrzeszcz] ist im Maßstab 1:20000 auf der Hauptkarte dargestellt.

Auf der Rück-seite gibt es neben dem zweisprachigen Straßenverzeichnis eine Kurzbeschreibung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und einen aktuellen Plan des Stadtteiles Oliva. Die 1937 gültigen Straßennamen sind in Rot neben den aktuellen Namen verzeichnet. Eine Überlagerungskarte des zentralen Bereiches der Stadt, auf der über dem Plan von 1938 in Rot das heutige Straßennetz mit den polnischen Straßennamen dargestellt ist, verdeutlicht, wie originalgetreu der Wiederaufbau der Rechtstadt nach der Kriegszerstörung stattgefunden hat. PAZ

Blochplan: „Danzig 1938/Gdansk heute”, Stadtplanerei Blochplan, Berlin 2019, Faltkarte, 60 x 42 Zentimeter, gefalzt 15 x 21 Zentimeter, 6,95 Euro