21.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
24.07.20 / Reiseführer / Geheimnisvolles Rom / Nicht nur den Blick über den Tiber auf die Engelsbrücke und den Petersdom gibt es in der „ewigen Stadt“ zu entdecken

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 30 vom 24. Juli 2020

Reiseführer
Geheimnisvolles Rom
Nicht nur den Blick über den Tiber auf die Engelsbrücke und den Petersdom gibt es in der „ewigen Stadt“ zu entdecken
Silvia Friedrich

Reisewissen Mit einem Lateinlehrer durch Rom zu spazieren, könnte schon deshalb interessant sein, weil dieser vieles erklären kann, was dem Durchschnittstouristen ansonsten vorenthalten bliebe. Gerhard Kotschenreuther, Autor des Buchs „Rom. 100 unbekannte und geheimnisvolle Orte“, hat auf seinen vielen Reisen durch Europa und die Welt viele Geheimnisse entdecken können. „Je tiefer man in die Materie ,Geheimes Rom‘ eintaucht, desto interessanter wird sie und desto mehr findet man heraus“, sagt der Autor. 

Das handliche Format des Buchs passt in jede Handtasche. Gleich zu Beginn gibt es eine Gebrauchsanleitung, in der erklärt wird, welche Sehenswürdigkeiten, interessant, außergewöhnlich und sensationell (drei lila Sterne) sind. Außerdem erfährt der Leser durch einen grünen Punkt, ob ein Denkmal leicht zugänglich ist, es unklare Öffnungszeiten (gelbes Viereck) gibt oder es schwierig zu besichtigen ist, da selten geöffnet (rotes Dreieck). Nach Auflistung wichtiger Telefonnummern und Internetseiten, beginnt die Führung durch 100 besondere Attraktionen dieser faszinierenden Stadt. Schnell wird klar, dass es nicht immer und nicht nur das Kolosseum, der Trevi-Brunnen, der Vatikan und die Spanische Treppe sein müssen, die es zu besichtigen gilt. Kotschenreuther besucht die Stadt seit Jahrzehnten und spürt faszinierenden Orten nach.

„Das alte Rom ist immer ein Stockwerk weiter unten“, heißt es bei der siebten Sehenswürdigkeit, den unterirdischen Räumen unter San Lorenzo di Lucina, einer sehr alten Kirche, unter der sich ausgedehnte Reste der ursprünglichen Kirche und römischer Häuser befinden.

Am Ende gibt es noch eine alternative Top-Ten-Liste und einige Restaurant-Tipps. Ein spannender Einblick in und unter die Stadt der sieben Hügel. 

Gerhard Kotschenreuther: „Rom. 100 unbekannte und geheimnisvolle Orte“, Reise Know How Verlag , Bielefeld 2019, broschiert, 312 Seiten, 16,90 Euro