17.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
21.08.20 / Aufgefallen / US-Wahl wieder offen?

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 34 vom 21. August 2020

Aufgefallen
US-Wahl wieder offen?

Sah es monatelang so aus, als sei die im November anstehende Wahl des nächsten Präsidenten der USA schon entschieden, scheint das Rennen nun wieder knapper zu werden. 

Einer neuen Umfrage zufolge hat US-Präsident Donald Trump weniger als drei Monate vor der Wahl den Rückstand gegenüber seinem Rivalen von den Demokraten, Joe Biden, deutlich verringert. Dies berichtete der TV-Sender CNN und stützte sich dabei auf Zahlen des Meinungsforschungsinstituts SSRS, das zwischen dem 12. und 15. August 1108 Wähler befragt hatte.

Besonders interessant ist die Umfrage aus zwei Gründen: Zum einen weil sie durchgeführt wurde, nachdem Joe Biden am Dienstag vergangener Woche seine Entscheidung für die 

Senatorin Kamala Harris als Vizepräsidenten-Kandidatin bekanntgegeben hatte. Hatten Anfang Juni dem Institut gegenüber noch 55 Prozent angegeben, Biden zu unterstützen, und lediglich 41 Prozent geäußert, für Trump stimmen zu wollen, so gaben nun 50 Prozent der Befragten an, Biden und Harris unterstützen zu wollen; während sich 46 Prozent für Trump und seinen Vize Mike Pence aussprachen. 

Der zweite Grund ist der Umstand, dass die Umfrage in 15 sogenannten „Swing States“, in denen die Mehrheiten regelmäßig wechseln, Biden und Trump Kopf an Kopf sieht. Da die US-Amerikaner ihren Präsidenten nicht direkt, sondern über Delegierte (Wahlmänner) in den einzelnen Bundesstaaten wählen, ist somit der Ausgang der Wahl völlig offen. neh