17.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
06.11.20 / Aus den Landesgruppen der Landsmannschaft Ostpreußen e.V.

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 45 vom 06. November 2020

Aus den Landesgruppen der Landsmannschaft Ostpreußen e.V.

Berlin

Vorsitzender: Rüdiger Jakesch, Geschäftsstelle: Forckenbeck-straße 1, 14199, Berlin, Telefon (030) 2547345, E-Mail: info@bdv-bln.de, Geschäftszeit: Donnerstag von 14 Uhr bis 16 Uhr. Außerhalb der Geschäftszeit: Marianne Becker, Telefon (030) 7712354. Internet: www.ostpreussen-berlin.de

• Bartenstein – Anfragen für gemeinsame Treffen: Elfi Fortange, Tel: 030/494 44 04

• Königsberg – 12. November 2020 Beginn 13.00 Uhr, Lokal „Alte Ziegenweide“, Priesterweg 25 / S-Bahn Priesterweg 12157 Berlin, Anfragen: Elfi Fortange, Tel: 030/494 444 04


Hessen

Vorsitzender: Ulrich Bonk Stellv. Vorsitzender:: Gerhard Schröder, Engelmühlenweg 3, 64367 Mühltal, Tel. (06151)148788

Ausstellung im Haus der Heimat Wiesbaden – Eine Ausstellung über Essen und Trinken, Identität und Integration der Deutschen des östlichen Europas.

Die Ausstellung befasst sich mit dem breiten Thema Essen und Trinken, Alltag, Identität und Integration. Es geht um die Lebenswirklichkeit der Flüchtlinge nach 1945 sowie der Aussiedler in späteren Jahren. Die Ausstellung wirft einen Blick auf die Hungerjahre in der Nachkriegszeit wie auch auf die Überflussgesellschaft, auf welche die Spätaussiedler anfangs trafen.

Ausstellungstermin: 21. Oktober bis 4. Dezember 2020, Öffnungszeiten: mittwochs und donnerstags von 10–17 Uhr, freitags von 10–14 Uhr. Der Eintritt ist frei.


Niedersachsen

Vorsitzende: Dr. Barbara Loeffke, Alter Hessenweg 13, 21335 Lüneburg, Tel.: (04131)42684, Schriftführer und Schatzmeister: Hilde Pottschien, Volgerstraße 38, 21335 Lüneburg, Tel.: (04131)7684391. Bezirksgruppe Lüneburg: Heinz Kutzinski, Im Wiesengrund 15, 29574 Ebsdorf, Tel.: (05822)5465. Bezirksgruppe Braunschweig: Fritz Folger, Sommerlust 26, 38118 Braunschweig, Tel.: (0531) 2509377. Bezirksgruppe Weser-Ems: Otto v. Below, Neuen Kamp 22, 49584 Fürstenau, Tel.: (05901) 2968

Oldenburg – Die Landsmannschaft Ostpreußen und Westpreußen Oldenburg muss ihre Veranstaltung am 11. November 2020 (Film über die Hindenburg-Kaserne; Flüchtlingslager nach dem Zweiten Weltkrieg) im Stadthotel Eversten absagen.


Nordrhein-Westfalen

Erster Vorsitzender: Jürgen Zauner , Stellv. Vorsitzende: Klaus-Arno Lemke und Dr. Bärbel Beutner, Schriftführerin: Dr. Bärbel Beutner Geschäftsstelle: Buchenring 21, 59929 Brilon, Tel.: (02964)1037. Fax (02964)945459, E-Mail: 

Geschaeft@Ostpreussen-NRW.de, Internet: Ostpreussen-NRW.de

Düren – Der  Heimatabend  der  Landsmannschaft  Ost-Westpreu-ßen Kreisgruppe Düren, geplant für den Mitwoch, den 04. November, wird  wegen  verstärkter Corona-Pandemie  bis  auf  weiteres  abgesagt.

Der  Vorstand


Schleswig-Holstein

Vorsitzender: Edmund Ferner, Julius-Wichmann-Weg 19, 23769 Burg auf Fehmarn, Tel.: (04371) 8888939, E-Mail: birgit@kreil.info

Schwarzenbek - Einige Jahre habe ich nach dem Verbleib meines On-kels Hugo Peters, dem 1890 gebo-renen älteren Bruder meiner Mutter geforscht. Ich wusste nur, dass er zu Beginn der Tannenbergschlacht in Ostpreußen gefallen war. Ich habe Verlust- und kirchliche Sterbelisten durchforscht. 

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge konnte nicht weiterhelfen. Einige Ehrenfriedhöfe in Ostpreußen habe ich besucht. Vergebens. Aufgrund meiner Nachforschungen wurde er in das Gedenk-buch der Kriegsgräberstätte Bartossen in Ostpreußen eingetragen. Durch meine Tätigkeit in der Ost-preußischen Landesvertretung bin ich nun über die Hoerner Bank fündig  geworden.

Aus deren Unterlagen erhielt ich die Sterbeurkunde meines Onkels. Er fiel bei einem siegreichen Gefecht der deutschen Truppen in Mühlen am Bahnhof im Kreis Osterode am 28. August 1914.

Peter Gerigk

Erzähl-Café über die ersten Jahre nach dem Krieg

Elmshorn – Leider steht Heinz Oertel (103) aus Bönningstedt aus gesundheitlichen Gründen nicht als Referent für die Vortragsveranstaltung des Elmshorner Mehrgenerationenhauses „Forum Baltikum – Dittchenbühne“ zur Verfügung. Trotzdem wird es am Nachmittag des 23. Novembers 2020 ab 15 Uhr um die ersten Jahre nach dem 2. Weltkrieg gehen: in einem „Erzähl-Café“ nämlich mit Zeitzeugen – unter anderem mit Dittchenbühnen-Chef Raimar Neufeldt. 

Bei diesem Erzähl-Café geht es in erster Linie um Berichte der Gäste über ihre Nachkriegserfahrungen und um die gemeinsame Unterhaltung darüber. Neufeldt: „Wir nehmen für dieses Erzähl-Café keinen Eintritt, sondern nur eine Kostenbeteiligung von 5 Euro für Kaffee und Kuchen.“ Wie alle Veranstaltungen des „Forum Baltikum - Dittchenbühne“ findet auch dieses Treffen unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Bestimmungen statt.

Nähere Informationen und Anmeldung beim „Forum Baltikum – Dittchenbühne“, Hermann-Sudermann-Allee 50, 25335 Elmshorn. Ruf: 04121/89710; E-Mail: buero@dittchenbuehne.de