17.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
06.11.20 / Die Nordsee in Bildern / Bewohner des Wattenmeers / Das Leben wilder Meeresbewohner beleuchtet die Kinderbuchautorin Ilka Sokolowski in einem anschaulichen Bilderbuch

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 45 vom 06. November 2020

Die Nordsee in Bildern
Bewohner des Wattenmeers
Das Leben wilder Meeresbewohner beleuchtet die Kinderbuchautorin Ilka Sokolowski in einem anschaulichen Bilderbuch
Silvia Friedrich

Von Silbermöwen und Austernfischern Der Einband des Buchs „Wildes Leben im Watt“ sieht einladend aus, fast riecht man das Watt, spürt die frische Brise und die salzige Luft. Hat da nicht eben eine Möwe geschrien? 

Allein das Betrachten des Bilderbuchs lädt dazu ein, gleich im Geiste loszulaufen, um das Wattenmeer der Nordsee genauer zu durchqueren. Die Kindersachbuchautorin Ilka Sokolowski hat gemeinsam mit der Illustratorin Janine Czichy das Kinderbuch „Wildes Leben im Watt“ geschrieben, um Kindern ab sechs Jahren das überaus reiche Leben im Watt vorzustellen. 

Zunächst wird mittels einer Landkarte erklärt, wo sich dieses befindet und worum es sich dabei handelt. Über 400 Kilometer erstreckt sich das Wattenmeer entlang der niederländischen und der deutschen Küste bis zur dänischen Halbinsel Skallingen bei Esbjerg. Wo das ist, kann sich der Betrachter genau anschauen. Auch die Gezeiten, das ewige Hin und Her der Meereswellen wird exakt erklärt, ebenso die Entstehung von Dünen, Salzwiesen und Prielen. Viele Doppelseiten sind Seevögeln wie Silbermöwen, Küstenseeschwalben und Kormoranen gewidmet. Wie jagen sie, wie bauen sie ihre Nester, und was sind Austernfischer? 

Wie Alpenstrandläufer ihren Namen bekamen

Interessant ist es, zu erfahren, warum Alpenstrandläufer diesen Namen tragen, obwohl sie am Meeresstrand unterwegs sind. Der Naturforscher Carl von Linné hatte im 18. Jahrhundert Strandläufer in Gebirgsregionen in Skandinavien beobachtet und so entstand der lateinische Name Calidris alpina, was Alpenstrandläufer bedeutet. Auch das vielfältige Leben auf dem Meeresboden wird erklärt und in vielen Abbildungen anschaulich dargestellt. Vom Seestern bis zur Strandkrabbe erfährt man alles über deren Lebensraum. 

Natürlich dürfen auch die beliebten Seehunde und Kegelrobben nicht fehlen und Merkmale, an denen man sie unterscheiden kann. Kaum vorstellbar, aber Robben verbringen den größten Teil ihres Lebens im Wasser. Die Autorin erklärt, wie man sich verhalten muss, wenn man ein Seehundbaby am Strand wahrgenommen hat: Abstand halten und auf keinen Fall stören. Das bedeutet sonst enormen Stress für die Tiere. 

Auch die Unterwasserwelt mit Quallen, Katzenhaien und Schweinswalen wird beleuchtet. Am Ende gibt es noch Tipps und Adressen von Nationalparks, Aquarien und Seehundstationen. Besonders hervorzuheben sind neben den eingängigen Texten auch die eindrucksvollen Bilder der gezeigten Tiere und Landschaften. Ein unterhaltsames Kinderbuch, von dem auch Erwachsene viel lernen können. 

llka Sokolowski/Janine Czichy (Illustr.): „Wildes Leben im Watt“, Gerstenberg Verlag, Hildesheim 2020, gebunden, 64 Seiten, 16 Euro