22.05.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
04.12.20 / Viktoria Luise / Kaiser Wilhelms II. einzige Tochter / Die Witwe des letzten Herzogs von Braunschweig und Urgroßmutter des derzeitigen Königs von Spanien starb vor 40 Jahren

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 49 vom 04. Dezember 2020

Viktoria Luise
Kaiser Wilhelms II. einzige Tochter
Die Witwe des letzten Herzogs von Braunschweig und Urgroßmutter des derzeitigen Königs von Spanien starb vor 40 Jahren
Manuel Ruoff

Am 13. September 1892 bekam das bislang letzte deutsche Kaiser- und preußische Königspaar mit Viktoria Luise nach sechs Söhnen als siebtes und letztes Kind doch noch eine Tochter.  „Ich war der Liebling unserer ganzen Familie. Als jüngstes Kind und einziges Mädchen meiner Eltern erlebte ich mit meinen sechs Brüdern eine glückliche Kindheit“, hat sie selbst ihre ersten Lebensjahre kommentiert. 

Ihre Hochzeit mit Prinz Ernst August von Hannover 1913 war das letzte große gesellschaftliche Ereignis des noch monarchisch geprägten Europa vor der Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts, dem Ersten Weltkrieg. Noch einmal kamen die Spitzenrepräsentanten der miteinander verschwippten und verschwägerten europäischen Herrscherhäuser zu einem glanzvollen Ereignis zusammen.

Energisch und populär

Es handelte sich um eine Liebesheirat. Sie diente aber auch der Versöhnung der preußischen Hohenzollern mit den hannoverschen Welfen, nachdem 1866 als Ergebnis des Deutschen Krieges das Königreich Preußen das Königreich Hannover annektiert hatte. Als Geste der Versöhnung bekam der Enkel des letzten Königs von Hannover nicht nur vom preußischen König die Hand von dessen Tochter, sondern noch im selben Jahr vom preußisch dominierten Bundesrat das von den Welfen neben Hannover ebenfalls beanspruchte Herzogtum Braunschweig.

Der im Folgejahr ausbrechende Erste Weltkrieg mit seinen Zentralisierungstendenzen im Deutschen Reich ließ dem Herrscherpaar kaum die Gelegenheit, Profil zu gewinnen. Wie einst sein Großvater Georg V. nach dessen Entmachtung in Hannover durch Preußen wählte auch Ernst August nach seiner Entmachtung in Braunschweig durch die Revolutionäre das österreichische Exil. Mit seiner Familie bezog er das von seinem gleichnamigen Vater von 1882 bis 1886 bei Gmunden für sich selbst als Exilsitz errichtete Schloss Cumberland. 

Nachdem Ernst August 1924 unter anderem mit dem Schloss Blankenburg im Harz abgefunden worden war, bewohnte die Familie ab 1930 das Bauwerk. Am Ende des Zweiten Weltkrieges besetzten die Briten den Harz. Bevor sie mit dem Ostteil des Harzes auch das Schloss den Sowjets überließen, ermöglichten sie der Familie den Umzug in das 1858 bis 1869 von Georg V. als Sommerresidenz, Jagdschloss und späteren Witwensitz auf dem Marienberg bei Hannover erbaute Schloss Marienburg. Dort starb 1953 Viktoria Luises Ehemann.

Nach dem Tode Ernst Augusts erwartete ihr gleichnamiger gemeinsamer ältester Sohn, dass sie sich aus dem öffentlichen Leben zurückzog und ihm samt seiner Ehefrau Ortrud Prinzessin zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg das Feld überließ. Dazu war die sowohl resolute als auch beliebte Witwe jedoch nicht bereit. Dieses und Streit um ihre Apanage führten zu einer Entfremdung zwischen Mutter und Sohn, die schließlich 1956 zum Auszug Viktoria Luises aus dem Schloss führte. Ein ihr von Freunden in Braunschweig zur Verfügung gestelltes Haus wurde ihr nächstes Domizil. Im Herbst ihres Todesjahres wechselte sie dann in das Friederikenstift in Hannover. In Niedersachsens Hauptstadt ist Viktoria Luise dann auch vor 40 Jahren, am 11. Dezember 1980, gestorben.  Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung und auch von Prominenz wurde sie vor dem Welfenmausoleum im Berggarten in Hannover-Herrenhausen an der Seite ihres Mannes beigesetzt.

Großmutter des „Prügelprinzen“

Neben diversen Büchern über ihr Leben und ihre Familie hinterließ Viktoria Luise auch vier Söhne und eine Tochter. Ihr Ältester Ernst August ist der Vater des aktuellen  Chefs des Hauses Hannover gleichen Namens, der 1999 Caroline Prinzessin von Monaco heiratete, die ältere Schwester des heutigen Fürsten Albert II. Viktoria Luises einzige Tochter Friederike Luise wurde als Ehefrau Pauls I. 1947 Königin von Griechenland. Die gemeinsame Tochter Sophia wurde als Ehefrau von Juan Carlos I. 1975 Königin von Spanien und brachte 1968 den jetzigen spanischen König Felipe VI. zur Welt.