20.04.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
26.02.21 / Aufgefallen / Eine Politikerin mit besonderen Ansichten

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 08-21 vom 26. Februar 2021

Aufgefallen
Eine Politikerin mit besonderen Ansichten
Robert Mühlbauer

Offenbar sind Bianca Deubel sämtliche Sicherungen durchgebrannt, als sie am Weihnachtstag 2018 auf Twitter als Antwort auf einen AfD-Politiker erklärte: „Alle AfDler gehören in die Gaskammer.“ Am selben Tag schrieb Deubel auch an die frühere CDU-Bundestagsabgeordnete und BdV-Präsidentin Erika Steinbach, die heutige Vorsitzende der AfD-nahen Erasmus-Stiftung: „Ich freue mich schon, wenn ich auf Ihrem Grab tanzen kann.“ 

Das Internet vergisst nichts. Gut zwei Jahre später sind Deubels Twitter-Tiraden wieder hochgekocht. Denn die 47-jährige Lehrerin kandidiert in der hessischen Kleinstadt Linden bei Gießen bei der Kommunalwahl am 14. März für die Linkspartei auf Listenplatz 2. Es gibt einen Riesenwirbel (neudeutsch: Shitstorm) in den Sozialen Medien über ihre Kandidatur. 

Juristisch hatten Deubels Twitter-Entgleisungen übrigens keine Folgen. Obwohl der Staatsanwalt einen Strafbefehl über 90 Tagessätze beantragt hatte, glaubte ihr das Gericht, dass sie „missverstanden“ worden sei. Sie wollte doch nur raten, dass AfDler mal eine KZ-Gedenkstätte besuchen sollten. 

Angesichts der Aufregung sieht sich Deubel jetzt selbst als Opfer. Doch sogar der Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch ging auf Distanz zu ihr. Erika Steinbach ist noch immer erbost über die Hetze. Es sei „zutiefst beunruhigend, dass eine solche Vernichtungsäußerung gegen eine ganze Menschengruppe heutzutage ohne Folgen bleibt“, sagte sie der PAZ.