17.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
26.02.21 / Disneys Stadt / Ein früher Vorläufer in Florida

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 08-21 vom 26. Februar 2021

Disneys Stadt
Ein früher Vorläufer in Florida

Ein früher Vorläufer der jetzt in Nevada geplanten Innovationszonen, in denen Unternehmen Macht ausüben könnten wie sonst nur der Staat, ist der Reedy Creek Improvement District (RCID) in Florida. Dieses Gebiet von rund 100 Quadratkilometern Größe liegt innerhalb der beiden Verwaltungsbezirke Orange und Osceola County und wird über weite Strecken von dem Medienunternehmen The Walt Disney Company (WDC) kontrolliert, das hier auch den großen Freizeitpark Walt Disney World Resort betreibt.

Der Trickfilmzeichner und Filmproduzent Disney hatte das Land ab 1963 mit Hilfe von Tarnfirmen erworben und plante dort unter anderem die Errichtung einer futuristischen Modellstadt namens Progress City beziehungsweise EPCOT (Experimental Prototype Community Of Tomorrow, experimentelle Prototyp-Gemeinschaft von morgen). Ein knappes halbes Jahr nach Disneys Krebstod, am 12. Mai 1967, unterzeichnete der damalige Gouverneur von Florida, Claude Kirk, drei Statuten, mit denen die Gründung des RCID und dessen weitgehende Autonomie besiegelt wurde.

Allerdings stagnierte das Projekt in der Folgezeit. Statt Progress City schuf der Disney-Konzern lediglich die zwei winzigen Ansiedlungen Bay Lake und Lake Buena Vista, in denen bei der letzten US-Volkszählung 47 beziehungsweise zehn Menschen lebten. Regiert wird der RCID von einem fünfköpfigen Aufsichtsrat, dem Board of Supervisors, den nur die Landbesitzer im Distrikt wählen können. Und diese sind allesamt leitende Angestellte der Walt Disney Company, die jeweils ein unbebautes, zwei Hektar großes Grundstück innerhalb des RCID ihr Eigen nennen. Dennoch verfügt der Disney-Konzern hier nicht über jene absolute Machtfülle, wie sie die Unternehmen in Nevada künftig erhalten sollen. So darf der 800 Mann starke Sicherheitsdienst der WDC nur deren Mitarbeiter überwachen und disziplinieren. Und die Gerichtsbarkeit vor Ort verblieb ebenfalls beim Staat.W.K.