17.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Folge 15-21 vom 16. April 2021 / Meldung

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 15-21 vom 16. April 2021

Meldung

DDR-Flucht per Bahn

Berlin – Obwohl der sogenannte Waisentunnel seit gut hundert Jahren noch nie von Fahrgästen genutzt wurde, wird die Berliner Verkehrsgesellschaft (BVG) den stillgelegten U-Bahntunnel ab 2022 mit erheblichem Aufwand sanieren. Der Waisentunnel ist ein stillgelegter Abschnitt der Berliner U-Bahn unter der Spree in Berlin-Mitte, der die Gleisanlagen am Alexanderplatz mit dem übrigen U-Bahnnetz verbindet. Genutzt wird der Betriebstunnel nur, um U-Bahnen zur Wartung in die Werkstätten zu überführen. In der Zeit der Teilung Berlins war er der Schauplatz einer spektakulären Flucht aus Ost-Berlin. Im Jahr 1980 nutzte ein Stellwerkmechaniker sein Wissen über den Tunnel, um zusammen mit Angehörigen zur U-Bahnlinie 8 zu gelangen, die von der West-Berliner BVG befahren wurde. Ursprünglich geht der Waisentunnel auf Pläne der AEG für eine Nord-Süd-Verbindung zurück, die nach dem Ersten Weltkrieg nicht mehr realisiert wurden. N.H.