27.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Folge 16-21 vom 23. April 2021 / Kolumne / Denunzianten

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 16-21 vom 23. April 2021

Kolumne
Denunzianten
Theo Maass

Denunzianten freuen sich, wenn sie etwas zu „melden“ haben. Der Einzelhandel hat Existenzsorgen – nicht nur in Berlin. Das Zentralorgan der Berliner Linksliberalen, den „Tagesspiegel“, schert das offenbar nicht sonderlich. Sahra Wagenknecht hat die Denke der sogenannten Linksliberalen in ihrem neuesten Buch an einem anderen Beispiel zutreffend beschrieben: „Wer in einem hippen Viertel in einer top-renovierten Altbauwohnung wohnt, mag die Verteuerung von Diesel und Heizöl für eine klimapolitische Großtat halten.“ 

„Tagesspiegel“-Redakteur Lorenz Maroldt scheint bei der exklusiven Berliner Feinkost-Kette „Butter Lindner“ (37 Filialen in Berlin, acht in Hamburg, eine in Potsdam) einzukaufen. Er beklagt sich in seinem Blatt darüber, dass bei „Butter Lindner“ Kunden ohne Maske nicht sofort rausgeworfen würden, nein, sie würden sogar bedient. Dann wird er massiv: Nach dem Gesetz sei das ganz klar geregelt: „Eine FFP-2-Maske ist in geschlossenen Räumen zu tragen von Kundinnen und Kunden in Einzelhandelsgeschäften aller Art.“ 

Maroldt verließ offenbar zornig das Geschäft. Er beklagte sich beim „Butter Lindner“-Kundendienst und erhielt folgende Antwort. „Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir freuen uns, dass wir Sie zu unseren Kunden zählen dürfen. Die Sicherheit unserer Kunden liegt uns sehr am Herzen und hat den höchsten Stellenwert für uns. Wenn Kunden ohne Maske den Laden betreten, müssen wir davon ausgehen, dass sie ein ordnungsgemäßes Befreiungsattest haben, da wir zur Kontrolle aus Gründen des Datenschutzes nicht berechtigt sind. Wir halten uns hier ganz klar an die Vorgaben der Gesetzgebung, und da wir Lebensmittel anbieten, dürfen wir eine Bedienung nicht untersagen. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns zu schreiben, und herzliche Grüße.“