24.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Folge 23-21 vom 11. Juni 2021 / Kolumne / Berliner Leben

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 23-21 vom 11. Juni 2021

Kolumne
Berliner Leben
Vera Lengsfeld

Länger als ein halbes Jahr lag das berühmte Berliner Leben brach. Museen, Theater, Konzertbühnen, Geschäfte, Kinos, Bars, Klubs und Kneipen waren geschlossen. An den wenigen Theken, an denen Essen oder alkoholfreie Getränke verkauft wurden, war wenig los. Als dann die ersten Eisdielen wieder öffneten, belebten sich die Bürgersteige davor. Zwar waren die Terrassen leergeräumt, aber die Genießer der kalten Köstlichkeit ließen sich auf dem Boden oder den Stufen nieder. 

Wenig später öffneten die Geschäfte wieder. Es bildeten sich teilweise lange Schlangen von Kaufwilligen. In den wie Pilze aus dem Boden geschossenen Testzentren konnte man den „Bürgertest“ machen lassen und sich für 48 Stunden Zutritt zu allen Lokalitäten verschaffen. Die wenigsten Berliner werden darüber nachdenken, welch Irrsinn es bedeutet, dass es die Steuerzahler 18 Euro kostet, wenn ein Test gebraucht wird, um vor dem Lieblingscafé einen Cappuccino für vier Euro zu trinken.

Wenn die Sonne scheint, sind die Parks, Grünanlagen und Ufer voller Menschen. Maskenpflicht und Mindestabstand werden vergessen. Zu groß ist die Sehnsucht nach der alten Normalität. Auch wenn manche Medien suggerieren wollen, die Bevölkerung sei scharf darauf, auch nach Corona noch Masken zu tragen, machen die Berliner den gegenteiligen Eindruck. Sie flanieren in teils schrillen, offenherzigen Outfits auf den Straßen, zu zweit oder in Gruppen, als wollten sie Goethes Osterspaziergang nachstellen. Im Gewimmel kann man für ein paar glückliche Augenblicke die Restriktionen der vergangenen dunklen Monate vergessen.

Nun öffnen auch die Fitness- und Yogastudios wieder und sind sofort voll von Enthusiasten, die ihrem Corona-Speck zu Leibe rücken wollen. Aber auch, wer geistige Herausforderungen sucht, kann sich freuen. Die Theater, Opern und Konzerthäuser öffnen wieder – mit spannenden Neuinszenierungen, die in der Corona-Zeit entstanden sind. Als die Sommer-Berlinale ihren Kartenverkauf startete, waren innerhalb weniger Stunden die Server vom Ansturm der Käufer überfordert. Die Berliner feiern das Leben.