24.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Folge 23-21 vom 11. Juni 2021 / Rechtsmedizin / Detektive in Weiß / Was Tote uns über die Umstände ihres Sterbens verraten, und wie sie der Wissenschaft bei der Erforschung von Krankheiten helfen

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 23-21 vom 11. Juni 2021

Rechtsmedizin
Detektive in Weiß
Was Tote uns über die Umstände ihres Sterbens verraten, und wie sie der Wissenschaft bei der Erforschung von Krankheiten helfen

Von Mord bis Pandemie Klaus Püschel, der langjährige Direktor des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, blickt in seinem Buch „Die Toten können uns retten“ auf seine Tätigkeit als Rechtsmediziner zurück. Die geschilderten Fälle lesen sich spannend wie ein Krimi. Der Leser erfährt von den Abgründen menschlichen Handelns. Selbst den erfahrenen Arzt erschüttert immer wieder, wozu Menschen fähig sind. 

In den hinteren Kapiteln geht Püschel auf todbringende Viren und Bakterien ein. Er bringt Epidemien wie den EHEC-Ausbruch 2011 in Erinnerung. Den panischen Umgang mit der Corona-Pandemie sieht der Experte kritisch. Besonders irritiert hat ihn die Haltung des Robert-Koch-Instituts, als dessen Chef die Obduktionen des Rechtsmediziners zu unterbinden versuchte. Püschel lobt den Hamburger Weg, der es ihm ermöglichte, die Toten weiter zu obduzieren und dem Wesen des Täters Corona auf die Spur zu kommen. MRK

Klaus Püschel: „Die Toten können uns retten. Wie die Rechtsmedizin hilft, Krankheiten zu erforschen und das Sterben zu verhindern“, Quadriga Verlag, Köln 2021, gebunden, 255 Seiten, 20 Euro