26.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Folge 26-21 vom 02. Juli 2021 / Aufgefallen / Der Abstand zählt, nicht der Anstand

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 26-21 vom 02. Juli 2021

Aufgefallen
Der Abstand zählt, nicht der Anstand

Rücktritte von öffentlichen Ämtern gibt es, seit es öffentliche Ämter gibt. Grund dafür sind in der Regel Verstöße gegen die allgemeinen Anstandsregeln: wenn zum Beispiel ein Politiker in einer wichtigen Angelegenheit der Lüge überführt wurde oder der Steuerhinterziehung oder der Annahme eines finanziellen Vorteils.

Natürlich gehört zu den althergebrachten Rücktrittsgründen auch, wenn ein Amtsträger bei einer außerehelichen Liaison erwischt wurde. Denn auch dies gilt als klarer Verstoß gegen die allgemeinen Anstandsregeln. Zumindest bis jetzt.

Denn bei letzterem Punkt scheinen sich gerade die Wertmaßstäbe zu verschieben, zumindest, wenn man den Sturz des britischen Gesundheitsministers Matt Hancock betrachtet. In der vergangenen Woche hatte das Boulevardblatt „The Sun“ Bilder veröffentlicht, die zeigen, wie der verheiratete Minister eine Frau umarmte und küsste. Zum Verhängnis wurde dem 42-Jährigen jedoch nicht das außereheliche Verhältnis, sondern der mit dem Kuss verbundene Verstoß gegen die Corona-Regeln! Wer diese Regeln aufstelle, so Hancock in einer Videobotschaft zur Welle der Empörung, müsse sich selbst daran halten. 

Hätte Minister Hancock beim Austausch der Zärtlichkeiten mit seiner Mitarbeiterin – also dem Verstoß gegen die Anstandsregeln – auf die Einhaltung der Abstandsregeln geachtet, wäre er somit vermutlich noch im Amt. Noch Fragen? neh