27.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Folge 32-21 vom 13. August 2021 / Schloss Steinort / Feierlicher Abschluss / Die Lehndorff-Kapelle erstrahlt in neuem Glanz

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 32-21 vom 13. August 2021

Schloss Steinort
Feierlicher Abschluss
Die Lehndorff-Kapelle erstrahlt in neuem Glanz

Auf Schloss Steinort gibt es Anlass zum Feiern: Am 17. August um 20 Uhr wird der Abschluss der baulichen Sanierung der Lehnhoff‘schen Erbbegräbniskapelle feierlich begangen, und für den 18. August um 18 Uhr hat Cornelia Pieper, die Generalkonsulin in Danzig, zu einem „Kultursommer auf Schloss Steinort [Sztynort] eingeladen. In Anwesenheit des Deutschen Botschafters Arndt Freytag von Loringhoven wird es eine musikalischen Lesung aus dem Buch „Doppelleben“ von Antje Vollmer, zuletzt Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, geben. Den Abend begleiten werden der Schaupspieler Michael Mendl und die Sopranistin Willa Weber.

Auch wenn die Sanierung von Schloss Steinort noch lange nicht abgeschlossen ist, so gibt es dennoch erste Erfolge bei der Rettung des Kulturerbes zu vermelden. Dank der Initiative von Wolfram Jäger von der Technischen Universität Dresden ist es gelungen, die Lehndorff-Kapelle in Steinort vor dem Verfall zu retten. Im Jahr 2015 noch stark gefährdet, gilt das Bauwerk heute – mit sanierter Dachhaube – als gesichert und bietet jetzt wieder einen angemessenen Anblick als Zeitzeuge des Architekten Friedrich August Stüler, nach dessen Plänen die Kapelle 1855 errichtet wurde. Stüler, der etwa 300 Bauten schuf, war einer der bedeutendsten Architekten Preußens. Zu seinen wichtigsten Schöpfungen zählen das Neue Museum in Berlin und die Burg Hohenzollern in Hechingen.

 Nun steht noch die Restaurierung der Fassade unterhalb der Zwerchgiebel und des Sockels an, der Zugangstreppe und der Flügelmauern zum See ebenso wie die Restaurierung des einmaligen Kreuzgratgewölbes im Inneren der Kapelle. Das eingedrungene Wasser hatte hier zu starken Putz- und Stuckabplatzungen geführt, die es nunmehr zu beseitigen gilt, bevor der Raum im Inneren wieder in alter Schönheit erstrahlen und die Besucher auch mit seinen akustischen Qualitäten erfreuen kann. EB/MRK