17.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Folge 32-21 vom 13. August 2021 / Aus den Landesgruppen und Heimatkreisen der Landsmannschaft Ostpreußen e.V.

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 32-21 vom 13. August 2021

Aus den Landesgruppen und Heimatkreisen der Landsmannschaft Ostpreußen e.V.

Baden-Württemberg

Vorsitzende: Uta Lüttich, Feuerbacher Weg 108, 70192 Stuttgart, Tel.:  0711 - 85 40 93, uta.luettich@web.de Geschäftsstelle: Haus der Heimat, Schloßstraße 92, 70176 Stuttgart, 2. Stock, Zimmer 219 (Sprech-stunden nach Vereinbarung)

146. Preußische Tafelrunde

Landesgruppe – Am 28. Juli fand nach zweijähriger Corona-bedingter Pause im Parkhotel Pforzheim die 146. Preußische Tafelrunde statt, die mit 40 Gästen wieder eine gut besuchte Veranstaltung war. Die Vorsitzende der Landesgruppe Baden-Württemberg, Uta Lüttich, referierte über den berühmten deutschen Tierfilmer und Naturschützer Heinz Sielmann, der 1917 in Rheydt (heute Stadtteil von Mönchen-Gladbach) geboren wurde, seine Kindheit und Jugend jedoch in der Heimat seines Vaters, in Königsberg, verbrachte. 

Seinen ersten Film, „Vögel über dem Haff“, drehte er auf der Kurischen Nehrung. Für seine Werke erhielt er zahlreiche nationale und internationale Ehrungen. Das Programm wurde durch Königsberger Klopse und musikalische Begleitung abgerundet.

Bei der 1966 gegründeten Veranstaltung werden bedeutende Persönlichkeiten mit Bezug zu Preußen und insbesondere zu Ostpreußen so vorgestellt, dass die Vorträge nicht nur bei Fachkundigen, sondern bei allen am Thema interessierten Gästen Anklang finden. Für das Spätjahr 2021 ist die nächste Veranstaltung geplant. Interessierte können sich gerne jetzt schon formlos per E-Mail bei der Landesgruppe Baden-Württemberg melden, E-Mail: uta.luettich@web.de (Vorsitzende).

www.paz.de


Bayern

Vorsitzender: Christoph Stabe, Ringstraße 51a, App. 315, 85540 Haar, Tel.: (089)23147021 stabe@low-bayern.de, www.low-bayern.de

Sommerabend

Altmühlfranken. Freitag, 20. August, Kastaniengarten, Röschels-keller, Gunzenhausen: Sommerabend.


Nordrhein-Westfalen

Erster Vorsitzender: Jürgen Zauner, Stellv. Vorsitzende: Klaus-Arno Lemke und Dr. Bärbel Beutner, Schriftführerin: Dr. Bärbel Beutner Geschäftsstelle: Buchenring 21, 59929 Brilon, Tel.: (02964)1037, Fax (02964) 945459, E-Mail: Geschaeft@Ostpreussen-NRW.de, Internet: Ostpreussen-NRW.de

Jahreshauptversammlung

Bielefeld – Montag, 16. August, 15 Uhr, Gasthaus Bültmannshof „Das Wirtshaus 1802“, Kurt-Schumacher-Straße 17a, 33615 Bielefeld: Jahreshauptversammlung der Ost- und Westpreußen-Gruppe Bielefeld und Umgebung. 

Bei dem Heimatnachmittag bei Kaffee und Kuchen sind folgende Themen geplant: Jahresbericht, Kassenbericht, Wahl eines neuen Beisitzers in den Vorstand, Terminplanung der Treffen und Aktivitäten bis Frühjahr 2022. Herzlich eingeladen sind alle Mitglieder, Bekannte und Freunde, die sich für die Pflege der Geschichte und Kultur unserer Vorfahren interessieren. 

Alle Corona-Auflagen werden erfüllt. Zur Kuchenbestellung wird eine Voranmeldung bei Barbara Dörr unter der Telefonnummer (0521) 82026 erbeten. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Wiedersehen! 


Schleswig-Holstein

Vorsitzender: Edmund Ferner, Julius-Wichmann-Weg 19, 23769 Burg auf Fehmarn, Tel.: (04371) 8888939, E-Mail: birgit@kreil.info

Axel Simanowski

Bad-Schwartau – Zur Person: Axel Simanowski, geb. 1941 in Seehausen/Masuren, ist der Vorsitzende der LO Bad Schwartau mit zurzeit 56 Mitgliedern. Nach Flucht und Vertreibung aus Ostpreußen ist Axel Simanowski in Munster aufgewachsen, dort zur Schule gegangen und hat dort eine Lehre als Schmied abgeschlossen. 

Die Bundeswehrzeit absolvierte er für drei Jahre bei der Bundesmarine. Nach einer weiteren Ausbildung beim CVJM bis zum Jugendsekretär begann und vollendete er ein evangelisches Theologiestudium und war für fünf Jahre Gemeindepfarrer in Neukloster bei Buxtehude. 

Danach war er Seelsorger bei der Bundeswehr und ging zur Pensionierung als Militärdekan in den Ruhestand. Eine besondere Beziehung pflegte er zu Ostpreußen, aber auch zu Russland und dessen Anrainerstaaten durch Reisen, zum Teil mit dem Motorrad, und baute deutsch-russische Freundschaften auf. Die Vorträge über seine Reisen waren stets sehr beliebt, so auch bei der LO Bad Schwartau, seinem Ruhesitz, sodass er 2013 hier Mitglied wurde. 

Nachdem die Vorsitzende der LO Bad Schwartau, Frau Gronau, aus gesundheitlichen Gründen den Vorsitz 2017 zur Verfügung stellte, konnte sich die Ortsgruppe keinen besseren Vorsitzenden wünschen, der die stabile Gruppe von Frau Gronau weiterführen würde. Sein unermüdliches Streben und Bemühen, die Ortsgruppe gerade auch in der Corona-Zeit, fast alle vier Wochen durch einen Rundbrief als Lebenszeichen über den Stand der Dinge zu informieren, zeugt davon, wie sicher und ernst er seine Aufgabe nimmt. 

Ein gutes Beispiel für sein Engagement war auch die ausgesprochen würdevolle Gestaltung und Durchführung des 70-jährigen Bestehens der Ortsgruppe. Für die Zusammenkünfte hat er stets ein interessantes Thema parat und begeistert seine Mitglieder mit seiner humorvollen Art. Vorausschauend muss aber auch gesagt werden, dass die Erlebnisgeneration durch natürliche Abgänge weniger werden wird, denn das Durchschnittsalter der OG liegt zurzeit bei rund 81 Jahren. Andererseits gibt es aber auch Hoffnung, dass ein „Bund Junger Ostpreußen“ im Entstehen ist, der die Geschichte aufrechterhält, dass hinter „Oder und Neiße eine Region liegt, zu der wir eine sehr enge Bindung haben“ wie Frau Harder es formulierte. 

Hans-Albert Ecklof

Treffen wird abgesagt

Neumünster – Aufgrund des er-höhten Inzidenzwertes wird das Treffen im September abgesagt. Auch das Museum bleibt geschlossen und kann nur nach vorheriger Anmeldung und unter Einhaltung der Corona-Regeln besucht werdenGudrun Christians


Angerburg

Kreisvertreter: Wolfgang Schiemann, Gst.: J. Schulz, Landkreis Rotenburg (Wümme), Postfach 1440, 27344 Rotenburg (Wümme), Telefon (04261) 9833100, Fax (04261) 9833101

Angerburger Tage fallen aus

Rothenburg (W.) – Die steigenden Infektionszahlen und die sich regelmäßig ändernden Corona-Verordnungen erschweren zurzeit die Planungen von Heimatkreistreffen. Der Kreisausschuss hat daher entschieden, die diesjährigen Angerburger Tage am 17./18. September in Rotenburg (Wümme) abzusagen. Auch die im Rahmen dessen vorgesehene Kreistagssitzung (Mitgliederversammlung) wird nicht stattfinden. Da turnusgemäß Wahlen auf der Tagesordnung gestanden hätten, wird von der Regelung des § 5 Abs. 1 des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht Gebrauch gemacht, wonach die gewählten Vorstände bis zur Durchführung von Neuwahlen im Amt bleiben. Die ordentlichen Mitglieder werden mit gesondertem Schreiben informiert. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Freunde und Bekannte weiter. Vielen Dank!Michael Meyer


Ebenrode

Kreisvertreter: Dr. Gerhard Kuebart, Schiefe Breite 12a, 32657 Lemgo, Telefon (05261) 88139, Gerhard.kuebart@googlemail.com

Ebenrode

Zell – Kirchspieltreffen Rodebach, Noreitscher Dorf- und Nachbarschaftstreffen, 27. bis 29 . August in Zell a.d. Mosel, Hotel zum grünen Kranz. Anmeldungen bei Daniela Wiemer, E-Mail: d-wiemer@t-

online.de), Telefon (0160) 6313415.


Elchniederung

Kreisvertreter: Manfred Romeike, Anselm-Feuerbachstraße 6, 52146 Würselen, Telefon (02405)73810, GF: Barbara Dawideit, Am Ring 9, 04442 Zwenkau, Telefon/Fax (034203) 33567

Kreistreffen und Mitgliederversammlung

Bad Nenndorf – Freitag, 10., bis Sonntag, 12. September, Hotel „Esplanade“, Bahnhofstraße 8, 31542 Bad Nenndorf: Kreistreffen und Mitgliederversammlung.


Ortelsburg

Kreisvertreter: Marc Plessa, Hochstraße 1, 56357 Hainau, E-Mail: kontakt@kreisgemeinschaft-ortelsburg.de, Geschäftsführerin: Karola Kalinski, Meisenstraße 13, 45698 Gladbeck Internet: www.kreisgemeinschaft-ortelsburg.de

Hauptkreistreffen abgesagt

Herne – Trotz der Lageberuhigung bei der aktuellen Corona-Pandemie haben wir uns seitens des erweiterten Vorstandes schweren Herzens zu einer Absage des Hauptkreistreffens entscheiden müssen. Wir hoffen, dass wir uns nach Rücknahme der Auflagen nach zwei langen Jahren alle wieder im gewohnten Rahmen in unserer Patenstadt Herne treffen können.

In landsmannschaftlicher Verbundenheit grüßen

Marc Plessa und Karola Kalinski