19.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Folge 34-21 vom 27. August 2021 / Meldungen

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 34-21 vom 27. August 2021

Meldungen

Wasserwege am Frischen Haff

Frauenburg – Das Meeresamt in Gdingen baut den Fischereihafen in Frauenburg um. Bis Anfang September läuft die Ausschreibung für die Bauarbeiten, durch die in Frauenburg das Hafenbecken vergrößert und die hydrotechnischen Einrichtungen modernisiert werden sollen. Die Zahl der Anlegestellen und die Sicherheit werden erhöht. Der Umbau umfasst das südliche, östliche und westliche Ufer. Der Hafen wird auf drei Meter vertieft, damit Schiffe mit größerem Tiefgang den Hafen anfahren können. Die Arbeiten beinhalten auch die Anbringung von Wellenbrechern. In Kahlberg wird ein neuer Hochwasserschutz gebaut. Die Passagier-Pier wurde deutlich verlängert, was das Anlegen von Schiffen bis zu 30 Metern Länge erlaubt. Für die nächste Zeit ist ein Umbau des Fischerei-Hafens in Neu-Pas-sarge geplant. Die Investitionen bzw. der Bau von Wasserwegen durch das Frische Haff zu den Haff-Häfen und nach Elbing verlaufen entsprechend dem Plan. Die erste Etappe wird im Jahr 2023 fertig sein.PAZ





Neuer Grenzpunkt

Paskallen/Rombinus – Der neue Grenzübergang vom russischen Teil Ostpreußens in den litauischen, Paskallen/Rombinus nahe der Königin-Luise-Brücke, soll im Sommer 2022 eröffnet werden. Dies teilte der russische Außenminister Sergej Lawrow bei einem Arbeitsbesuch im Königsberger Gebiet mit. Eigentlich war die Inbetriebnahme schon für 2018 geplant, doch zunächst reichten die veranschlagten finanziellen Mittel nicht aus, und später führten Überschwemmungen auf der litauischen Seite zu Verzögerungen. MRK