27.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Folge 35-21 vom 03. September 2021 / Meldungen

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 35-21 vom 03. September 2021

Meldungen

Interaktiv auf Burg Waldau

Waldau – Seit 2007 beherbergt die Ordensburg Waldau [Nischnoje] im rechten Flügel des Gebäudes ein Museum, das in mehreren Sälen die Geschichte der Region von der Steinzeit bis zur Gegenwart zeigt. Außergewöhnlich ist das Konzept, das es ausdrücklich erlaubt, die Exponate zu berühren. Das Museum möchte vor allem Kinder ansprechen. Eine Schlange in einem Terrarium soll den Schlossgeist Susanna verkörpern, neben Bräuchen der Prussen können sie sich mit der Arbeitsweise von Webern, Brauern, Töpfern  und Schmieden vertraut machen. Sie erfahren, wie das Land kultiviert und Bernstein verarbeitet wurde . Im Erdgeschoss gibt es Modelle der Burg, anhand derer ihre Geschichte erzählt wird. Nach der Öffnung des Königsberger Gebiets Anfang der 1990er Jahre füllten Heimattouristen den Bestand des Museums mit Fotografien auf. Heute werden interaktive Ausstellungen und Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen, wie Gipsbildhauerei, angeboten.  MRK





Inflationsrate in Königsberg

Königsberg – Die jährliche Inflationsrate im Königsberger Gebiet lag im Juli bei 7,22 Prozent und damit höher als die der Russischen Föderation von 6,46 Prozent. Dies geht aus einem Informations- und Analysekommentar hervor, der auf der Website der Bank von Russland veröffentlicht wurde. „Die jährliche Inflationsrate im Königsberger Gebiet blieb im Juli 2021 praktisch unverändert und lag bei 7,22 Prozent gegenüber 7,25 Prozent im Vormonat“, so die Nationalbank. Die Dynamik im Vergleich zum Vormonat ist auf den Einfluss mehrerer Faktoren zurückzuführen. „Die Beschleunigung des jährlichen Preisanstiegs wurde vor allem durch die höhere Nachfrage nach Beherbergungsdienstleistungen aufgrund der zunehmenden Touristenströme in die Region beeinflusst“, so die Regulierungsbehörde in ihrem Kommentar..MRK





Jagdquoten festgelegt

Königsberg – Gouverneur Anton Alichanow hat die Obergrenzen für die Jagd auf Wildtiere festgelegt und die Zahlen auf dem Portal der Gebietsregierung veröffentlicht. In der Saison vom 1. August dieses Jahres bis zum 1. August 2022 dürfen Jäger 41 Elche, 64 Rothirsche, 1609 Rehe, 173 Dachse  und 25 Fischotter  erlegen. Für jedes Jagdgebiet hat die Region ihre Quoten festgelegt. Die Abschussquoten für die meisten Tiere wurden im Vergleich zum letzten Jahr erhöht. In der Jagdsaison 2020/2021 durften 56 Rothirsche, 1429 Rehe, 142 Dachse, 42 Elche und 26 Fischotter geschossen werden. Anfang August veröffentlichte das Ministerium für Naturressourcen Daten über die Zahl der Wildtiere im nördlichen Ostpreußen. In der Region leben 17 Luchse, 1172 Rothirsche, 1036 Elche sowie 1968 Dachse.MRK