27.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Folge 35-21 vom 03. September 2021 / Aufgeschnappt

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 35-21 vom 03. September 2021

Aufgeschnappt

Die „Bild“-Zeitung vermeldete, die Glocke der Gemeinde „Heilige Katharina aus Alexandrien“ sei nach 77 Jahren „zurück in Polen“, im oberschlesischen Sławięcice. „Nazis“ hätten die Glocke seinerzeit „gestohlen“. Ziel sei es gewesen, sie „nach Deutschland zu schaffen und einzuschmelzen, um daraus Waffen und Munition herzustellen“. Andere Medien berichteten in ähnlichem Duktus. Dass die Gemeinde beraubt wurde und die weitere Schilderung, dass die Glocke aus dem Jahr 1555 zu denjenigen gehört, die im Unterschied zu vielen anderen der Zerstörung entgingen, sich lange weitgehend unbeachtet in Münster befand und nun zurückgebracht wurde, entspricht den Tatsachen. Etwas schwieriger ist es mit der Suggestion, die Glocke stamme aus Polen. Den heutigen Namen Sławięcice führt der Ort erst, seitdem ihn die Sowjets 1945 der Volksrepublik Polen zuschlugen. Davor liegt eine 700-jährige doch sehr deutsche Geschichte der durch die Herzöge von Oppeln als Slawentzitz gegründeten Siedlung.   E.L.