21.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Folge 37-21 vom 17. September 2021 / Aus den Landesgruppen der Landsmannschaft Ostpreußen e.V.

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 37-21 vom 17. September 2021

Aus den Landesgruppen der Landsmannschaft Ostpreußen e.V.

Bayern

Vorsitzender: Christoph Stabe,     Ringstraße 51a, App. 315, 85540 Haar, Tel.: (089)23147021 stabe@low-bayern.de, www.low-bayern.de
Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung
Altmühlfranken – Freitag, 17. September, Hotel Krone, Gunzenhausen: Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen. Die Landsleute werden von ihren persönlichen Erlebnissen in der Heimat, von Flucht, Vertreibung und Neuanfang berichten.

Monatsversammlung
Nürnberg – Dienstag, 28. September, 15 Uhr, Haus der Heimat, Nbg.-Langwasser, gegenüber Ende der U1: Monatsversammlung.
Das Haus der Heimat ist nun umgebaut, und wir können uns wieder regelmäßig treffen. Nehmen Sie vorsichtshalber die Maske und den Impfausweis mit.
Gäste sind herzlich willkommen.



Berlin

Vorsitzender: Rüdiger Jakesch, Geschäftsstelle: Forckenbeck-straße 1, 14199, Berlin, Telefon (030) 2547345, E-Mail: info@bdv-bln.de, Geschäftszeit: Donnerstag von 14 Uhr bis 16 Uhr. Außerhalb der Geschäftszeit: Marianne Becker, Telefon (030) 7712354.
Internet: www.ostpreussen-berlin.de

Memelgruppe – Mittwoch, 22. September, 14 bis 17 Uhr, Restaurant Ännchen von Tharau: Herbsttreffen. Nach unserem gelungenen Treffen am 24. Juni wollen wir uns wieder zum Herbstbeginn treffen. Das Restaurant ist am U- und S-Bahnhof Jannowitzbrücke. Es erwarten Sie unter anderem Reiseberichte aus dem sommerlichen Memelland und ein Bericht über die zahlreichen Aktivitäten des Deutschen Vereins in Memel und nicht zuletzt über das Jubiläumsfest des Vereins Heide in Heydekrug.
Zu diesem Herbsttreffen lade ich Sie ganz herzlichst ein, Gäste sind natürlich auch willkommen. Die Anzahl der Plätze ist leider noch begrenzt. Aus organisatorischen Gründen ist es daher erforderlich, sich wieder kurz anzumelden bei Hans-Jürgen Müller, Telefon (030) 401 00473 (AB), E-Mail : hjm.berlin@t-online.de, Ludolfingerweg 27,13465 Berlin




Bremen

Vorsitzender: Heinrich Lohmann, Geschäftsstelle: Parkstraße 4, 28209 Bremen, Telefon (0421) 3469718

Künstlerführung
Bremen – Mittwoch, 22. September, 14 Uhr, Brunnen „Unser Planet“: Führung mit Bernd Altenstein. Nach der Führung besteht die Gelegenheit, zwanglos in einer in der Nähe gelegenen Lokalität noch etwas zu verzehren.
Entenessen
Bremen – Mittwoch, 29. September, 12.30 Uhr, Hotel Robben Grollander Krug, Emslandstraße 30, Bremen-Grolland: traditionelles Entenessen der Frauengruppe. Das Treffen, offen für alle Mitglieder und Freunde der Landsmannschaft, wird aus aktuellem Anlass vorgezogen (BSAG-Linien 1 und 8, Haltestelle „Norderländerstraße“).
Es gibt pro Person eine halbe Ente als Tellergericht mit den üblichen Beilagen. Der Preis beträgt 20,50 Euro.
Die Anzahl der Gerichte muss von uns verbindlich vorbestellt werden, daher ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Teilnehmen kann jeder, der geimpft, genesen oder getestet ist (3G-Regel). Wir weisen darauf hin, dass wir für die Bezahlung der angemeldeten Gerichte in Anspruch genommen werden, wenn der Anmeldung nicht entsprochen wird.
Melden Sie sich bitte ab sofort bei Frau Richter, Telefon (0421) 405515 oder donnerstags, 15 bis 17.30 Uhr, in der Geschäftsstelle unter Telefon (0421) 3469718.
Nach dem Essen wird das Akkordeon-Duo Cornelia & Klaus mit uns ein Volkslieder-Wunschkonzert gestalten.



Hamburg

Erster Vorsitzender: Hartmut Klingbeutel, Geschäftsstelle: Haus der Heimat, Teilfeld 1, 20459 Hamburg, Mobiltelefon (0178) 3272152

Tag der Heimat
Hamburg – Sonnabend, 18. September, 15 Uhr, Einlass ab 14.30 Uhr, Gemeindehaus (Bachsaal), Hauptkirche St. Michaelis, Krayenkamp 4, 20459 Hamburg: Tag der Heimat. Der Tag der Heimat 2021 findet statt unter dem Leitwort „Vertreibungen und Deportationen ächten – Völkerverständigung fördern“. Programm: Musikalische Begleitung: „Im Herzen jung“, Eröffnung, Fahnengruß, Totengedenken, die Festrede hält Otto Horst, Vorsitzender der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, das Schlusswort trägt Christoph de Vries, MdB vor. Für die Durchführung der Veranstaltung des Landesverbandes der vertriebenen Deutschen in Hamburg (LvD) gelten die Corona-Sicherheitsbestimmungen.



Hessen

Vorsitzender: Ulrich Bonk
Stellv. Vorsitzender:: Gerhard Schröder, Engelmühlenweg 3, 64367 Mühltal,
Tel. (06151)148788

Alle Treffen abgesagt
Wetzlar – Alle Treffen der Ortsgruppe Wetzlar für dieses Jahr müssen abgesagt werden. Der Gaststättenbetreiber ist plötzlich verstorben.
Die Gaststätte bleibt für unbestimmte Zeit geschlossen. Der Vorstand wird sich Anfang des Jahres 2022 neu beraten. Fragen beantwortet der Vorsitzende Kuno Kutz, Telefon (06441) 770559,
E-Mail: kuno.kutz@t-online.de
Treffen
Wiesbaden – Sonnabend, 25. September und 2. Oktober, je 15 Uhr, Haus der Heimat, Friedrichstra-
ße 35: Treffen, am 25. September mit einer Erntedankfeier.



Mecklenburg-Vorpommern
Vorsitzender: Manfred F. Schukat, Hirtenstraße 7 a, 17389 Anklam, Tel.: (03971) 245688

Landestreffen verschoben
Landesgruppe – Das 25. Landestreffen der Ostpreußen am 25. September in Schwerin muss leider um ein weiteres Jahr verschoben werden.
Nun hoffen wir, dass wir 2022 wieder unsere Heimattreffen veranstalten können und Corona dann vorbei ist. Als neuen Termin für unser Landestreffen haben wir bereits jetzt den 24. September 2022 in Schwerin reserviert und laden alle herzlich dazu ein. Bitte merken Sie sich diesen Termin schon jetzt vor.




Niedersachsen
Vorsitzende: Dr. Barbara Loeffke, Alter Hessenweg 13, 21335 Lüneburg, Tel.: (04131)42684, Schriftführer und Schatzmeister: Hilde Pottschien, Volgerstraße 38, 21335 Lüneburg, Tel.: (04131)7684391. Bezirksgruppe Lüneburg: Heinz Kutzinski, Im Wiesengrund 15, 29574 Ebsdorf, Tel.: (05822)5465. Bezirksgruppe Braunschweig: Fritz Folger, Sommerlust 26, 38118 Braunschweig, Tel.: (0531) 2509377. Bezirksgruppe Weser-Ems: Otto v. Below, Neuen Kamp 22, 49584 Fürstenau, Tel.: (05901) 2968

Braunschweig – Mittwoch,
22. September, 15 Uhr, Gaststätte Mahlzeit, Kälberwiese 13 a: Monatsversammlung.




Nordrhein-Westfalen

Erster Vorsitzender: Jürgen Zauner, Stellv. Vorsitzende: Klaus-Arno Lemke und Dr. Bärbel Beutner, Schriftführerin: Dr. Bärbel Beutner, Geschäftsstelle: Buchenring 21, 59929 Brilon, Telefon (02964)1037, Fax (02964) 945459, E-Mail: Geschaeft@Ostpreussen-NRW.de, Internet: Ostpreussen-NRW.de

Treffen und Bericht
Essen – Freitag, 17. September,
15 Uhr, Gastronomie St. Elisabeth, Dollendorfstraße 51, 45144 Essen: Treffen der Ost- und Westpreußen zu den Themen: Erich Kästner und die Wahlen zum Bundestag.

Bericht – Die Kreisgruppe Essen der Landsmannschaft Ost- und Westpreußen hat sich nach der Corona-Pause in diesem Jahr erst zweimal getroffen. Am 20. August ist die Kreisgruppe das zweite Mal zusammengekommen. Der Vorsitzende hat aus dem Buch „Jokehnen“ von Arno Surminski die Geschichte des Textilwarenhändlers Samuel Mathern aus Drenkfurt vorgelesen. Dass die Lesung am
87. Geburtstag von Arno Surminski stattgefunden hat, war aber Zufall.
Weitere Termine sind jeweils um 15 Uhr in der Gastronomie St. Elisabeth geplant am 15. Oktober, Gedanken zum Erntedank, 19. November, 15 Uhr, Berichte und Bilder über Reisen zur Kurischen Nehrung, 10. Dezember, 15 Uhr, Advents- und Weihnachtsfeier.



Sachsen

Vorsitzender: Alexander Schulz, Willy-Reinl-Straße 2, 09116
Chemnitz, E-Mail: alexander.schulz-agentur@gmx.de, Telefon (0371) 301616

Erntedank
Limbach-Oberfrohna – 25. September, 14 Uhr, Esche-Museum, Sachsenstraße 3, 09212 Limbach-Oberfrohna: Erntedankfest. Wie jedes Jahr feiert unsere Ostpreußengruppe ein typisch ostpreußisches Erntedankfest. Die Vorbereitungen sind im vollen Gange, in der Hoffnung das es unter den Coronabedingungen stattfinden kann. Die Schulkinder und die Lehrerin werden uns alle mit einem bunten, fröhlichen Kulturprogramm erfreuen.
Es wird schon tüchtig geübt. Die fleißigen Frauen werden leckeren Kuchen backen. Bei Kaffee und Kuchen kann man gut plachandern. Alle freuen sich nach langer Zeit auf ein Wiedersehen. Die Landsleute und viele liebe Gäste sind dazu recht herzlich eingeladen. Die vorgeschriebenen Anordnungen und hygienischen Maßnahmen werden streng eingehalten. Mit Einschränkungen oder gar Absagen in der Coronazeit ist zu rechnen. So Gott will, treffen wir uns und freuen uns darauf.