19.01.2022

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Folge 37-21 vom 17. September 2021 / Aufgeschnappt

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 37-21 vom 17. September 2021

Aufgeschnappt

Gesucht wurde eine Idee für den Namen eines Weins, dessen Trauben in Berlin-Kreuzberg angebaut werden. Das zuständige Bezirksamt unter der Grünen-Bürgermeisterin Monika Herrmann machte sich für den Binärcode „01001011“ stark. Dieser steht für „K“, also für Kreuzberg. Gedacht war das Ganze als Reverenz an Konrad Zuse (1910–1995), der den ersten funktionsfähigen Computer der Welt gebaut und in unmittelbarer Nähe des Weinbergs gewohnt hatte. Die SPD war es dann zuerst, die Zuses Tätigkeit in der NS-Zeit unter die Lupe nahm. Überzeugend fündig wurde sie nicht, aber Zuses unbestreitbares Talent war auch im Dritten Reich gefragt. Dies genügte – die Grünen nahmen von ihrem durchaus originellen Namensvorschlag Abstand. Zuse selbst hatte einmal erklärt, er sei weder Regime-Gegner noch „Nazi“ gewesen, habe aber „angesichts des Bombenkrieges gegen die deutsche Zivilbevölkerung“ seine Aufgabe nicht darin gesehen, „die Bemühungen um den Bau von Flugabwehrraketen zu sabotieren“.   E.L.