24.05.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Folge 15-22 vom 14. April 2022 / Aus den Landesgruppen und Heimatkreisen der Landsmannschaft Ostpreußen e.V.

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 15-22 vom 14. April 2022

Aus den Landesgruppen und Heimatkreisen der Landsmannschaft Ostpreußen e.V.

Bayern

Vorsitzender: Christoph Stabe, Ringstraße 51a, App. 315, 85540 Haar, Tel.: (089)23147021 stabe@low-bayern.de, www.low-bayern.de

Neuwahlen 

Weißenburg – Am letzten Wochenende im Monat März waren die Delegierten der LOW-Bayern, aber auch die persönlichen Mitglieder, stark gefordert: Nicht nur wegen der Landeskulturtagung in Ellingen, sondern auch aufgrund des Landesdelegiertentages wurde ihre Anwesenheit erwartet – denn im Landesvorstand standen wieder einmal turnusmäßige Neuwahlen an.

Die neuen Vorstandsmitglieder waren fast durchgehend die alten, mit einer Ausnahme: Ursula Ewert, in der letzten Wahlperiode als Kassenprüferin tätig, kandidierte nicht wieder; statt ihrer sprang Erwin Vollerthun ein. Er wird in den nächsten zwei Jahren nunmehr zusammen mit Thomas Hürländer die Abschlüsse der Landesschatzmeisterin prüfen.

Treffen

Nürnberg – Dienstag, 26.April, 15 Uhr, Haus der Heimat, Nürnberg-Langwasser, Imbuschstraße 1 (gegenüber Ende der U1):Treffen zum Thema „Bayern, Patenland der Ostpreußen“.


Bremen

Vorsitzender: Heinrich Lohmann, Geschäftsstelle: Parkstraße 4, 28209 Bremen, Telefon (0421) 3469718 

LO-Jahrestreffen

Wolfsburg – Sonnabend, 11. Juni, CongressPark, Heinrich-Heine-Straße: Jahrestreffen der Landsmannschaft Ostpreußen.

Wir empfehlen die Zugfahrt mit einem Niedersachsenticket. Es besteht eine gute Verbindung um 6.17 Uhr ab Bremen Hauptbahnhof mit Umsteigen in Hannover. Wenn Sie diese nutzen möchten und Mitfahrer für ein gemeinsames Niedersachsenticket wünschen, empfiehlt es sich, uns dieses mitzuteilen. Dann können Fahrgemeinschaften zur Preisermäßigung, aber auch zur gegenseitigen Unterstützung, gebildet werden. 

Inzwischen hat unser in Osterholz-Scharmbeck wohnhaftes Mitglied Irene Pichottka mitgeteilt, dass sie beabsichtigt, mit dem eigenen Auto nach Wolfsburg zu fahren. Sie könne bis zu drei Mitglieder unserer Gruppe mitnehmen und würde diese um 8.15 Uhr am Bremer Hauptbahnhof zusteigen lassen. Wir möchten diese Initiative unterstützen und bitten Interessenten, sich bitte direkt bei Irene Pichottka, Telefon (04791) 7672 zu melden.

Wir würden auch Eintrittskarten zum Preis von zehn Euro im Vorverkauf besorgen.


Niedersachsen

Vorsitzende: Dr. Barbara Loeffke, Alter Hessenweg 13, 21335 Lüneburg, Tel.: (04131)42684, Schriftführer und Schatzmeister: Hilde Pottschien, Volgerstraße 38, 21335 Lüneburg, Tel.: (04131)7684391. Bezirksgruppe Lüneburg: Heinz Kutzinski, Im Wiesengrund 15, 29574 Ebsdorf, Tel.: (05822)5465. Bezirksgruppe Braunschweig: Fritz Folger, Sommerlust 26, 38118 Braunschweig, Tel.: (0531) 2509377. Bezirksgruppe Weser-Ems: Otto v. Below, Neuen Kamp 22, 49584 Fürstenau, Tel.: (05901) 2968

Jahreshauptversammlung

Holzminden – Freitag, 29. April ist Jahreshauptversammlung mit anschließender Fortsetzung des Films „Alltag in Ostpreußen in den 1920er und 1930er Jahren.

Treffen

Oldenburg –  Mittwoch, 11. Mai, 15 Uhr, Hotel Restaurant Wöbken, Hundsmühlerstraße 255, 26131 Oldenburg, VWG-Buslinie 314: gemütliches Kaffeetrinken. Teilnehmer müssen sich bei mir anmelden unter Telefon (0441) 2047676.

Mittwoch, 8. Juni, 15 Uhr, Stadthotel, Oldenburg-Eversten: Lebensbilder: Ostpreußen als Vertriebene in Oldenburg, in Vorträgen von Gisela Borchers:

Hans Fleischer, Installateurmeister aus Königsberg, Oberbürgermeister von Oldenburg, Elfi Hoppe,  Schauspielerin aus Labiau, Ostpreußen, Otto Springer, Entsorgungsunternehmen aus Gerdauen, Ostpreußen,

Mittwoch, 13. Juli, 15 Uhr, Bümmersteder Krug, Sandkruger Straße 180: gemütlicher Kaffeenachmittag.


Nordrhein-Westfalen

Erster Vorsitzender: Jürgen Zauner, Stellv. Vorsitzende: Klaus-Arno Lemke und Dr. Bärbel Beutner, Schriftführerin: Dr. Bärbel Beutner, Geschäftsstelle: Buchenring 21, 59929 Brilon, Telefon (02964)1037, Fax (02964) 945459, E-Mail: Geschaeft@Ostpreussen-NRW.de, Internet: Ostpreussen-NRW.de

Ankündigung

Oberhausen – Sonnabend, 7. Mai, 10 Uhr, Haus Union, Schenkendorfstraße 13: Delegiertentagung mit anstehender Neuwahl des Vorstandes. Als Vortragenden konnten wir wiederum den bekannten PAZ-Redakteur Hans Heckel gewinnen, er wird zur aktuellen politischen Lage referieren.Jürgen Zauner

Heimatnachmittag

Bielefeld – Montag, 25. April, 15 Uhr, Gasthaus-Restaurant Bültmannshof „Das Wirtshaus 1802“, Kurt-Schumacher-Straße 17a, 33615 Bielefeld: Treffen der Ost- und Westpreußen. Es wird uns allen sicher guttun, wieder einen gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen in fröhlicher Runde zu verbringen. Herzlich eingeladen sind alle Mitglieder und Freunde Ostpreußens. Es wird das Reiseprogramm für die Fahrt zum Ostpreußentreffen am 11. Juni in Wolfsburg vorgestellt. Zu erreichen ist das Restaurant mit der Straßenbahnlinie 4 „Universität“. Haltestelle „Bültmannshof“. Voranmeldung bitte bei Barbara Dörr, Telefon (0521) 82026, oder Gertrud Riede, Telefon (05202) 5584.

Bildtafel ergänzt

Viersen-Dülken – Nur drei Monate nach der Gedenkveranstaltung zu der 70 Jahre zurückliegenden Errichtung des Kreuz des Deutschen Ostens auf dem Friedhof in Viersen-Dülken hat die Ortsgruppe Dülken der Landsmannschaft Ost-, Westpreußen und Danzig aus dem derzeitigen aktuellen Anlass die damals dort gezeigte Bildtafel entsprechend ergänzt: 

1919/20Versailles – Saint-Germain  Neuilly-sur-Seine  Trianon – Sèvres

1943/1945Teheran - Jalta – Potsdam

2022Ukraine

Gerhart-Hauptmann-Haus

Düsseldorf – Gerhart Hauptmann Haus (GHH), Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus, Deutsch-osteuropäisches Forum, Bismarckstraße 90, 40210 Düsseldorf, Telefon (0211) 1699134, Internet: www.g-h-h.de.

Donnerstag, 28. April, 19 Uhr: Nachholtermin „Die Deutschen in der Sowjetunion in der letzten Phase von deren Existenz 1985-1991“, Vortrag von Viktor Krieger.

Freitag, 29. April, 18 Uhr: „Die Revolution ist die Maske des Todes. Der Tod ist die Maske der Revolution.“ Musikalische Lesung mit Alexandra Lachmann (Sopran), Elke Jahn (Gitarre) und Uli Hoch (Lesung).

Sonnabend, 30. April, 16.30 Uhr: „Wir sind nicht Ahnenlos – 100 Jahre Familienforschung in der Region Düsseldorf“ Festakt und Jubiläumsausstellung. Festakt und Ausstellungseröffnung: 30. April – 16.30 Uhr, Laufzeit der Ausstellung: 30. April bis 27. Mai


Ebenrode

Kreisvertreter: Dr. Gerhard Kuebart, Schiefe Breite 12a, 32657 Lemgo, Telefon (05261) 88139, Gerhard.kuebart@googlemail.com

Mitgliederversammlung

Kassel – Sonnabend, 21. Mai, 14 Uhr, Saal des Philipp-Scheidemann-Hauses, Holländische Straße 74, 34127 Kassel: ordentliche Mitgliederversammlung der Kreisgemeinschaft Ebenrode (Stallupönen). Der Vorstand lädt die Vereinsmitglieder herzlich mit folgender Tagesordnung ein: 1. Begrüßung, Protokoll, Beschlussfähigkeit, 2. Berichte der Vorstände, 3. Diskussion der Vorstandsberichte, 4. Kassenprüfbericht und Antrag auf Entlastung des Vorstandes, 5. Neuwahlen des Vorstandes, 6. Verschiedenes.

Am gleichen Tage und am gleichen Ort findet ab 10 Uhr das 300-jährige Stadtgründungsjubiläum in unserer Patenstadt Kassel statt. Wegen noch möglicher Pandemiebeschränkungen wird um Anmeldung bei Gerhard Kuebart, Schiefe Breite 12a, 32657 Lemgo, gebeten per E-Mail: gerhard.kuebart@gmail.com) oder unter Telefon (05261) 88139. Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.

Gerhard Kuebart, Daniela Wiemer, Winfried Daunicht


Memel-Stadt/Land

Kreisvertreter: Uwe Jurgsties, Kirschblütenstraße 13, 68542 Heddesnheim, Telefon (06203) 43229, Mobil: (0174)9508566, E-Mail: uwe.jurgsties@gmx.de. Gst. für alle Memellandkreise: Uwe Jurgsties, Kirschblütenstraße 13, 68542 Heddesheim

70-Jahr-Feier in Düsseldorf

Düsseldorf – Freitag, 13. Mai, ab 10.30 Uhr, Eichendorff-Saal, Gerhart-Hauptmann-Haus, Bismarckstraße 90, Düsseldorf: Feier zum 70-jährigen Bestehen der Memellandgruppe Düsseldorf verbunden mit einem Bezirkstreffen.

Beginn der Feierstunde um 11 Uhr durch die Vorsitzende Karin Gogolka. Danach folgt ein Vortrag des Bundesvorsitzenden der AdM Uwe Jurgsties. Musikalische Begleitung durch Waldemar Dantschenko. Anschließend gemeinsames Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen. Der Unkostenbeitrag beträgt 10 Euro und beinhaltet den Eintritt, Mittagessen, Kaffee und Kuchen sowie alkoholfreie Getränke. Wegen der Vorbestellung des Essens bitte ich um telefonische Anmeldung unter Telefon (02452) 62492. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich den Termin freihalten und zu uns kommen. Wegen der ständigen Änderungen der Einschränkungen in der Corona-Pandemie, die möglicher Weise auch zu einer Absage der Veranstaltung führen können, fragen Sie bitte nach dem aktuellen Stand bei mir nach.

Der ursprünglich vorgesehene Termin 19. März musste aus verschiedenen Gründen leider abgesagt werden. Karin Gogolka 

70-Jahr-Feier in Köln

Köln – Sonnabend, 7. Mai, 14 Uhr, Brauhaus, Dellbrücker Hauptstraße 61, Köln-Dellbrück: Feier zum 70-jährigen Bestehen (1951-2021) der Gruppe in der Domstadt. Leider konnten wir das nicht im vergangenen Jahr wegen Corona feiern. Die Ansprache hält unser Vorsitzender Uwe Jurgsties. Wir laden alle Ostpreußen und Freunde des ehemaligen Deutschen Ostens herzlich ein. Herbert Jaksteit

Den Ersten Vorsitzenden der Gruppe Köln erreichen Sie unter Telefon (0170) 8315959.

Memeler Tanz in den Mai

Memel – Sonnabend, 30. April, 19.30 Uhr, Restaurant Troba, Debreceno Straße 61: Der „Deutsche Kultur Verein Memel“ lädt alle Mitglieder und Freunde zum „Tanz in den Mai“ ein. Wir bitten um Anmeldung bei Stefan Elbert unter Telefon (0037) 069486161.

Treffen der Memelländer

Karkelbeck – Montag, 18. April, Besucherzentrum Nationalpark: Osterspaziergang mit Kaffeetrinken.

Memel – Sonnabend, 30. April: Tanz in den Mai. Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben.

Nähere Informationen erhalten Sie beim Ersten Vorsitzenden Heiko Kressin unter Telefon (0037) 06 7552084.


Sensburg

Kreisvertreterin: Gudrun Froemer, In der Dellen 8a, 51399 Burscheid, Telefon (02174) 7913002. Alle Post an: Geschäftsstelle Kreisgemeinschaft Sensburg e.V., Stadtverwaltung Remscheid, 42849 Remscheid, Telefon (02191) 163718, Fax (02191) 163117, E-Mail: info@kreisgemeinschaft sensburg.de, Internet: www.kreis gemeinschaftsensburg.de

Ukrainehilfe 

Remscheid – Die Kreisgemeinschaft Sensburg hat auch finanzielle Hilfe im Zuge ihrer Möglichkeiten für die sich im Gebiet des Kreises Sensburg befindenden ukrainischen Flüchtlinge geleistet. Die Geldspende beläuft sich im vierstelligen Bereich.

Die Gemeinschaft ist bemüht, die soziale und wirtschaftliche Not der dort befindlichen Menschen zu lindern. Seit vielen Jahren unterstützen wir vor Ort die Arbeit der dort lebenden Menschen nicht nur in finanzieller Hinsicht.

Die „Bruderhilfe“ wird seit vielen Jahren durch Ehrenamtler der Kreisgemeinschaft Sensburg, die dafür aus Deutschland anreisen, ausgezahlt.

Seit Gründung des Vereins für humanitäre und kulturelle Hilfe der Kreisgemeinschaft Sensburg ist es uns gelungen, Landsleuten hilfreich zur Seite zu stehen und so in vielen Fällen, die größte Not ein wenig zu lindern. Die wenigen dort verbliebenen Landsleute dürfen wissen, dass wir sie nicht vergessen haben. Auch weiterhin wollen wir Schwerstkranken und Bedürftigen mit unserer Hilfe bedenken.

Mit dieser Spende setzen auch wir uns dafür ein, den Menschen, die vor Krieg und Vertreibung betroffen sind, einen sicheren Zukunftsort zu bieten.